Yamaha» SR125 mein erstes Projekt

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 204
Registriert: 29. Jul 2015
Motorrad:: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: RE: Re: Yamaha SR125 mein erstes Projekt

Beitrag von michimoto » 16. Jun 2017

Hux hat geschrieben:Na Hauptsache Dir geht's besser!
Danke, ja!

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 204
Registriert: 29. Jul 2015
Motorrad:: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Yamaha» SR125 mein erstes Projekt

Beitrag von michimoto » 4. Apr 2018

Moin, moin.
Der Winter hat nun (hoffentlich) auch im Norden ausgedient. Das Gartenhaus soll seiner ursprünglichen Verwendung zugeführt werden und meine Tochter will bald auch wieder mit dem Moped zur Uni. Deshalb habe ich beide Mopeds in die Sonne geholt. Wie immer habe ich es nicht geschafft, die Maschine so richtig winterfest zu machen, weshalb ich um die Vergaserreinigung nicht herumgekommen bin. Habe das gute Stück über Nacht in verdünntem ERC-Vergaserreiniger gebadet und es sieht toll aus. Leider ging die Kleine im Standgas immer aus - schleichend - aber bestimmt. LLG und Standgas eingestellt und trotzdem will sie nicht so recht. "Röhrli" hat das Problem zu Tage gefördert. Keine Ahnung, warum sich der Schwimmerstand nach Reinigung des Vergasers so dramatisch ändert??
Röhrli.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 204
Registriert: 29. Jul 2015
Motorrad:: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Yamaha» SR125 mein erstes Projekt

Beitrag von michimoto » 4. Nov 2018

Moin.
Nach langer Zeit mal wieder etwas von der SR. Habe am Wochenende Ölwechsel auf dem Zettel gehabt. 19er Nuß aufgesteckt und ran an den Speck,....Pustekuchen. Die Ablassschraube wollte sich um's Verrecken nicht einen Mikrometer bewegen. Und nach unendlichen Versuchen, auch mit Ringschlüssel und Rohrzange, Warmmachen und unter Verwendung von Eisspray war die Schraube rund.Bild
Am Ende habe ich den Dremel angesetzt und den Schraubendeckel an den Seiten gekappt um die Reibung zu vermindern, so der Plan. Was soll ich sagen? Es hat funktioniert. Wo kriege ich jetzt eine Neue her?
BildBild

Benutzeravatar
sponk
Beiträge: 148
Registriert: 29. Sep 2014
Motorrad:: Kawasaki ZZR 600 95 (for sale),Cagiva Planet 125 99,Honda NSR 125 99, Honda NTV 650 89 @Oldschool, Suzuki GN 250 96 im wilden Scrambler, Brat-Mix, Cagiva Raptor 1000 2002 mit hfftl bald mehr Metall als Plastik

Re: Yamaha» SR125 mein erstes Projekt

Beitrag von sponk » 4. Nov 2018

Entweder gibt's die Dinger bei den großen zwei, Polo / Louis oder beim Yamaha Händler deines Vertrauens.
Wichtig ist, dass du nen neuen Dichtring mitbestellst/ montierst.
Denke der Alte war wahrscheinlich undicht, weshalb die Schraube so angeknallt war und sich nur so lösen lies.
Wäre ärgerlich wegen so nem Centartikel nochmal nen Ölwechsel machen zu müssen.

Mfg sponk

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7966
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Yamaha» SR125 mein erstes Projekt

Beitrag von grumbern » 5. Nov 2018

Kedo fällt mir bei der SR direkt ein.

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows