Fahrwerk ausgleichen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Antworten
008
Beiträge: 3
Registriert: So 22. Okt 2017, 18:27
Motorrad: BMW F 800 GS

Fahrwerk ausgleichen

Beitrag von 008 » Mi 6. Dez 2017, 18:55

Hallo an alle, habe mein BMW F 800GS Bj 2008 vorne auf 17 Zoll umgerüstet, nun möchte ich hinten durch das kürzere Federbein wieder ausgleichen, damit die Geometrie wieder stimmt,
Wilbers bietet Typ 540 Road was ich bis zu -60mm bestellen kann, wieviel würdet ihr raten hinten abzusenken? Original 21 Zoll Rad

Bastian804
Beiträge: 62
Registriert: Di 5. Mai 2015, 16:27
Motorrad: Bmw R65, Bj. 81

Re: Fahrwerk ausgleichen

Beitrag von Bastian804 » Mi 6. Dez 2017, 18:59

Ganz plumb ohne groß nachzudenken: um 4 Zoll?

bandit71
Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Nov 2017, 17:18
Motorrad: Thruxton ACE

Re: Fahrwerk ausgleichen

Beitrag von bandit71 » Mi 6. Dez 2017, 19:00

2 Zoll

Bambi
Beiträge: 3076
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 18:43
Motorrad: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Fahrwerk ausgleichen

Beitrag von Bambi » Mi 6. Dez 2017, 19:24

Hallo zusammen,
Achtung: Der Weg am Federbein ist fast nie 1 : 1 der gleiche wie der Federweg. 1. beschreibt die Achse beim Einfedern einen Kreisbogen um's Schwingenlager. 2. kommen bei modernen Monoshockern noch Hebeleien dazu.
Wenn man jetzt einfach wie vorgeschlagen um die 2 Zoll Radius-Minderung kürzt dürfte das ziemlich danebenliegen. Miss aus Spaß mal den möglichen Arbeitsweg Deines Federbeins und schau dann nach, welcher Federweg für Dein Moped vom Hersteller angegeben wird!
Und für Bastian: Nachdenken ist doch besser in diesem Fall. Es werden nur die 2 Zoll unter der Achse wirksam in dieser Rechnung, nicht die kompletten 4 des Durchmessers. Nix für ungut ... :wink: :prost:
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Bastian804
Beiträge: 62
Registriert: Di 5. Mai 2015, 16:27
Motorrad: Bmw R65, Bj. 81

Re: Fahrwerk ausgleichen

Beitrag von Bastian804 » Mi 6. Dez 2017, 20:33

Stimmt, klar @bambi, du hast vollkommen recht! Bei der gabel ist das ganze ja nicht so schwer, aber dämpfer..

Aber um mich selbst zu zitieren... "ohne groß nachzudenken"..

Grüße!

008
Beiträge: 3
Registriert: So 22. Okt 2017, 18:27
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: Fahrwerk ausgleichen

Beitrag von 008 » Do 7. Dez 2017, 18:29

Danke für die Antworten, also 50mm, werde mit Wilbers noch telefonieren

jokotr
Beiträge: 311
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 19:26
Motorrad: Yamaha TR 1 81 und Suzuki GSX GSXR

Re: Fahrwerk ausgleichen

Beitrag von jokotr » Do 7. Dez 2017, 19:12

Ja, aber 50 mm sind ja praktisch 2 Zoll..............................
Also ich hätt vorne 19" gemacht und alles Andere belassen.
Beim umgelenkten Federbein kann man mit zwei etwas geänderten Flacheisenstreben ja noch gut nachjustieren.
S.
Das gebohrte Loch ist das Titan des kleinen Mannes...................

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk/Räder“

 

 

cron