Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
cafetogo
Beiträge: 574
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von cafetogo » 9. Okt 2018

Dann ist das wohl eher nichts für die 800W Handbohrmaschine.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14390
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von f104wart » 9. Okt 2018

Nein, das isses nicht. :grinsen1:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
Meicel
Beiträge: 474
Registriert: 26. Jun 2013
Motorrad:: ´70er Laverda 750 CR
´71er Laverda 750 SF - original bis auf Blinker und Spiegel (hatte sie in Italien nicht)
´72er Laverda 750 SF - "Gespann-Baustelle"
Wohnort: Landeshauptstadt S-H

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von Meicel » 9. Okt 2018

Ulrich Walter - WALMOTEC - ist ein Ein-Mann-Betrieb. Der liefert seit Jahren perfekte Arbeit ab, sonst könnte er sich gar nicht auf dem Markt halten. Zudem hat er auch noch vernünftige Preise, die bezogen auf die Arbeit äußerst preiswert sind...was nicht heißt, daß er billig ist. Es gibt sicher auch andere Radspannereien, Ulrich ist aber in meiner Nähe, er weißt GENAU was er tut, ich kenne ihn und würde meine Räder nirgends sonst machen lassen - da lohnt auch mal das Spannen/Zentrieren während des Winters oder beim Reifenwechsel.

@ Ralf: Felgen mit Gutachten gibt es auch von anderen Herstellern.

Gruß aus Kiel,
Meicel
Dalla 750 SF, in tutte le sue svariate versioni, fino alla RGS l'arancione tipico delle Laverda entra nel cuore degli appassionati che ne apprezzano la personalità e le prestazioni tipiche delle moto super sportive italiane.

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5835
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von MichaelZ750Twin » 11. Okt 2018

Servus Männer,
danke für den Input.

Ich hatte schon mit Ulrich von Walmotec telefoniert und will ihn auch beauftragen, komplette Laufräder zu machen.
Schicke ihm nur die nackten Naben, das Speichenmuster mit den verwendeten 40 Speichen ist ihm bereits bekannt.
Nabe strahlen kann ich selber, auf Wunsch würde er sie pulvern lassen.
Naja, ob natur oder farbig ist dann meine Wahl.

Tom, Ralf, danke für die Bilder eurer Speichenräder.
Schaut schon schön aus ;)

Mir geht es bei meiner Frage eher um die Eignung der Felgenbreiten für die breiteren Reifen.
Wenn es keine 4,25X18 Hochschulterfelgen gibt, dann werden halt weder hinten noch vorn HS-Felgen montiert.

Ok, hat irgend jemand noch einen Tipp bzgl. der Felgenbreite für einen 110/80-18 Vorderreifen ?
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14390
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von f104wart » 11. Okt 2018

2.15 oder 2.50
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

jokotr
Beiträge: 402
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Yamaha TR 1 81 und Suzuki GSX GSXR

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von jokotr » 12. Okt 2018

Für den Conti CR in 110 mindestens 2,50, ideal wäre 2,75, gibt's aber nicht als Speichenfelge,
oder 3,00. Conti selbst gibt Felgenbreite 2,5 bis 3,00 an. Wenn Dir Neutralität und Agilität in Kurven
wichtig ist, dann 2,50. Wenn Du die volle Bremsperformance brauchst, dann 3,00.
S.
Das gebohrte Loch ist das Titan des kleinen Mannes...................

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14390
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von f104wart » 12. Okt 2018

Warum "mindestens" 2.50? Die CX 500 hat hinten serienmäßig 2.15 - 18. Die Reifengröße ist entweder 4.00 oder 110.

Für den BT45 habe ich von Bridgestone sogar eine Freigabe für 120/90-18 auf der 2.15er Felge.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

jokotr
Beiträge: 402
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Yamaha TR 1 81 und Suzuki GSX GSXR

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von jokotr » 12. Okt 2018

Für die Verbindung Felgenbreite - Reifenbreite ist der Niederquerschnitt nicht unerheblich.
Außerdem ist die passende Felgenbreite zu den Reifen nicht bei jedem Hersteller ganz gleich.
Der BT 45 in120/90 - 18 paßt zwar auf die 2.15er Felge, aber nicht wirklich gut, auch daran zu
erkennen, daß er nur knapp über 110 mm breit ist. Das gleiche Problem haben wir bei der TR1 im
Serienzustand ja auch. Fährt sich dadurch mittig relativ schnell ab und an den Flanken bleibt viel Gummi ungenutzt.
Ein /80er braucht jedenfalls eine breitere Felge als ein /90er in der gleichen Größe.
Gerade für die Conti CR, die man ja auf der Rennstrecke ausnutzen möchte ist deshalb die richtige
Felgengröße sehr wichtig.
S.
Das gebohrte Loch ist das Titan des kleinen Mannes...................

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14390
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von f104wart » 12. Okt 2018

Diese Zusammenhänge waren mir bislang nicht bekannt. Danke für die Erklärung. .daumen-h1:


jokotr hat geschrieben:
12. Okt 2018
Fährt sich dadurch mittig relativ schnell ab und an den Flanken bleibt viel Gummi ungenutzt.
Das liegt dann aber meistens nicht an der Felgen-/Reifenkombination. :wink:


...So nach dem Motto "Hier könnte Ihre Werbung stehen" :lachen1:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

jokotr
Beiträge: 402
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Yamaha TR 1 81 und Suzuki GSX GSXR

Re: Welche 18"-Speichenfelgenbreiten und welche Felgenringe?

Beitrag von jokotr » 12. Okt 2018

Nicht ausschließlich, aber schon auch...…………………
Reifenbild Panring 3CR.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das gebohrte Loch ist das Titan des kleinen Mannes...................

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk/Räder“

windows