Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
ZuGroß
Beiträge: 193
Registriert: 24. Mai 2016
Motorrad:: BMW R1100 RS
XT 550 (umgebaut )
DR600 Funbike ( fährt meine Frau )
DR650 (im Aufbau)
CX 500 '81

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von ZuGroß » 17. Okt 2018

Weißt du was der TüV ist …… in vielen Fällen Makulatur.

Zum Zeitpunkt des blablabla …..
oder ich hab 110Phone eingetragen …..Das 110 Phone Moped kann dir die Rennleitung aus dem Verkehr ziehen auch wenn sie eingetragen sind ..…. genau wie die Versicherung nicht zahlt wenn wegen irgendwas die Betriebserlaubnis erloschen ist.
Aber das alles ist ja egal wenn die Felge die Grätsche macht ...dann gibt's nur noch mimimi ……

Das schöne an solchen Beiträgen ist ….. manche wissen was Phase ist und den meisten ist es egal.

Herr Wachtmeister das Töff hab ich so gekauft ….. Unwissenheit schützt vor Stilllegen nicht ….


Grüße

Jörg
Wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Bei manchen Motorradfahrer sind mehr Fliegen auf dem Rücklicht als am Scheinwerfer :friendlyass:

Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 6623
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von theTon~ » 17. Okt 2018

Ich persönlich glaube, dass ist alles Schwachsinn und eine Felge ohne Haarrisse hat damit überhaupt keine Probleme. Warum auch, wenn sie bei der Herstellung schon auf diese Temperaturen erhitzt wurde. Wie so oft geht es in unserem Land nur um Haftungsausschluss. Mal ganz ehrlich, wie viele Fälle kennt Ihr denn, in denen Felgen zerbrochen sind, weil sie unsachgemäß beschichtet wurden?

Alles Bullshit, wenn ihr mich fragt.

....da fällt mir gerade ein, was mir meine Friseurin mir heute erzählt hat. Sie muss Ihren Salon neuerdings von der Dekra zur Gefahrenreduzierung betreuen lassen. Wirklich unvorstellbar, wie in der Vergangenheit so viele Friseure die Gefahren des Alltags heile und unverstümmelt überleben konnten!

Aber unbestreitbar ist es am sichersten, wenn man Felgen mit kleinen Beschädigungen entsorgt und dafür neue Felgen kauft. :stupid:
...ungefähr so wie Euro-5 Diesel.

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 1575
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: .
BMW R100RS

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von Ratz » 17. Okt 2018

Ich frage mich gerade wie da bei so hochgefährlichen Risiken daraus ein ganzer Industriezweig entstehen konnte. Die Terroristen gehören alle verhaftet!

https://www.kk-felgenveredelung.de/service/

yamahasan
Beiträge: 28
Registriert: 15. Jul 2017
Motorrad:: Vmax 1200,XS 1100,XS 1100,Le Mans 1000 RR,Le Mans 3,
Le Mans 3,ELR 1100,
GL 1000,GPZ 1100,GPZ 1100 UT, TT 600R.

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von yamahasan » 17. Okt 2018

Ratz hat geschrieben:
17. Okt 2018
Ich frage mich gerade wie da bei so hochgefährlichen Risiken daraus ein ganzer Industriezweig entstehen konnte. Die Terroristen gehören alle verhaftet!

https://www.kk-felgenveredelung.de/service/
Ist wie mit den "sauberen Dieselfahrzeugen" von VW und+Co.,
solange sich ein Geschäft mit unwissenden Konsumenten machen läßt,
wird es gemacht.
Geld regiert die Welt.

@ The Ton
Dein persönlicher Glaube ersetzt mit Verlaub nicht das Wissen um Temperatureinwirkungen und Dauer auf verschiedenartige Alulegierungen.
Bei werksseitiger Herstellung kannst du davon ausgehen, das die Verfahren ausreichend erprobt sind.

Wer sichergehen will hat auch kein Problem damit,
bei einem Verkauf seines Motorrades auf eine evtl. Erlöschung der Betriebserlaubnis wegen z.B. nachgepulverter Felgen hinzuweisen,
zumindest die Anständigen.

Gruß
Yamahasan

Charel
Beiträge: 21
Registriert: 25. Jan 2018
Motorrad:: BMW, R45, 1978

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von Charel » 17. Okt 2018

obelix hat geschrieben:
17. Okt 2018
Nachsatz:
Bei meiner letzten Unterhaltung mit einem Angehörigen einer Prüforganisation wurde mir klipp und klar gesagt, dass ich meinen Rahmen auf keinen Fall pulvern lassen dürfte, sonst würde es keine Abnahme und Eintragung geben.

Wäre interessant zu wissen ob es sich hier um einen Alu- oder Stahlrahmen handelt.

Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 6623
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von theTon~ » 17. Okt 2018

yamahasan hat geschrieben:
17. Okt 2018
@ The Ton
Dein persönlicher Glaube ersetzt mit Verlaub nicht das Wissen um Temperatureinwirkungen und Dauer auf verschiedenartige Alulegierungen.
Bei werksseitiger Herstellung kannst du davon ausgehen, das die Verfahren ausreichend erprobt sind.
Naja, in der Praxis funktioniert es halt. Nicht hin und wieder mal, sondern ständig und regelmäßig. Und das in sehr vielen Betrieben. Wie viel Fälle kennst Du denn, in denen es nicht funktioniert hat?

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1304
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von EnJay » 17. Okt 2018

theTon~ hat geschrieben:
17. Okt 2018
yamahasan hat geschrieben:
17. Okt 2018
@ The Ton
Dein persönlicher Glaube ersetzt mit Verlaub nicht das Wissen um Temperatureinwirkungen und Dauer auf verschiedenartige Alulegierungen.
Bei werksseitiger Herstellung kannst du davon ausgehen, das die Verfahren ausreichend erprobt sind.
Naja, in der Praxis funktioniert es halt. Nicht hin und wieder mal, sondern ständig und regelmäßig. Und das in sehr vielen Betrieben. Wie viel Fälle kennst Du denn, in denen es nicht funktioniert hat?
Bei Rennradfelgen! Meine Professorin für Leichtmetalle musste da mal einen Fall untersuchen. Tatsächlich ein Todesfall, da die Felge aus hochfestem Aluminium war und eben durch die Temperatur ~50% der Fetigkeit verloren hatte.
Das KANN halt ebenso bei KFZ und Motorradfelgen passieren wenn diese eben aus hochfesten Legierungen sind.

...allerdings werden diese Legierungen bei unseren Baujahren eher selten sein. Problem ist nur: bei spezielleren selteneren Felgen (zB Motorsport) kann es dann vllt doch mal vorkommen. Man sieht es der Felge eben nicht unbedingt an.

...und da die Prüfer darauf eben auch sensibilisiert sind sollte man zumindest drüber Bescheid wissen, dass es Probleme geben kann.
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

cafetogo
Beiträge: 563
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von cafetogo » 17. Okt 2018

Ich repariere gerade eine Carbonfelge am Horn und habe gar keine bedenken das die nicht halten wird, es scheint auch wiedermal das es nur den deutschen Tüv Prüfer interessiert den Rest der Welt jucken solche Dinge gar nicht . Ja gut eigentlich bei uns auch nicht :grinsen1: habe noch nie gehört das man wegen eine lackierten oder beschichteten felge einen aufstand macht.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 186
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von TortugaINC » 17. Okt 2018

EnJay hat geschrieben:
17. Okt 2018
Bei Rennradfelgen! Meine Professorin für Leichtmetalle musste da mal einen Fall untersuchen. Tatsächlich ein Todesfall, da die Felge aus hochfestem Aluminium war und eben durch die Temperatur ~50% der Fetigkeit verloren hatte.
Temperatur-Zeit-Zyklen hochfester Legierungen kann einschlägiger Literatur entnommen werden. Für 50% Festigkeitsverlust war die Felge entweder deutlich über 200grad oder die Felge wurde übers Wochende bei 200grad im Ofen vergessen. Abgesehen davon das kein Mensch Rennradfelgen pulvert da viel zu schwer.
Meine Beiträge werden zeitnah kommentiert von: Barfly und diversen anderen Troll-Accounts :prost:

cafetogo
Beiträge: 563
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Alu-Guss Räder Pulverbeschichten

Beitrag von cafetogo » 17. Okt 2018

Hoch feste felgen ? Ich kenne Leute die haben das Butteralu mit bisschen erwärmen in de der presse gerichtet :grin: Gutes beispiel ist auch Deget der einfach Felgenhörner abgetrennt hat und wieder andere aufgeschweißt hat, wie viel wärme wird da wohl eingebracht ?

Grüße
Roland

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk/Räder“

windows