forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Steckachsen aus titan

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
bmwk2715
Beiträge: 607
Registriert: 26. Aug 2014
Motorrad:: Bmw r60/7 Freak!

Steckachsen aus titan

Beitrag von bmwk2715 » 9. Nov 2019

Moin

Ich möchte für einen freund Rad steckachsen aus titan anfertigen lassen und hätte dazu ein paar Fragen. Welches titan nimmt man am besten dafür und könnte man 17mm achsen noch hohlbohren oder ist das zu viel des guten? Muss man noch auf irgendwas achten?


Gruß Tobi
I have a Dream
viewtopic.php?f=165&t=13811

If you want to be happy for a day, drink.
If you want to be happy for a year, marry.
If you want to be happy for a livetime, ride a bmw

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 1397
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Steckachsen aus titan

Beitrag von TortugaINC » 9. Nov 2019

TiAl6V4. Festigkeit 1000MPa, Hohlbohren sollte gehen, ein 5mm Loch in einer 20cm langen Achse bringt irgendwas um die 17 Gramm- fraglich ob sich das lohnt.
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
Schinder
Beiträge: 3464
Registriert: 4. Mär 2013
Motorrad:: Schinder-BerT
Wohnort: KREFELD

Re: Steckachsen aus titan

Beitrag von Schinder » 10. Nov 2019

Moin Tobi

Wenn schon, dann auch gebohrt.
Sollte Dein Freund ein Leichtgewichtsfetischist sein,
dann wirst Du ihm eine riesen Freude damit machen.
Ich weiß nicht was er fährt, aber hier gibt es ein paar Beispiele
für feinen Kram : https://www.federleicht-performance.de/ ... tanachsen/



Gruss, Jochen !
So geht das nicht.

Benutzeravatar
mdpeter
Beiträge: 131
Registriert: 12. Sep 2018
Motorrad:: BMW R 65

Re: Steckachsen aus titan

Beitrag von mdpeter » 10. Nov 2019

Titan ist schon eine feine Sache. Nur bei Motorsport nicht erlaubt. Warum eigentlich. :roll:

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 1397
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Steckachsen aus titan

Beitrag von TortugaINC » 10. Nov 2019

Bei einer im Link dargestellten 25mm bis 30mm Achse bringt das Hohlbohren dank des quadratisch eingehenden Durchmessers deutlich mehr. Da bohrt man nicht hohl sondern nimmt im Idealfall direkt ein rohrförmiges Halbzeug- hat wenig Sinn den Großteil des teuer gekauften Titans in Späne zu verwandeln. Zusätzlich kann aufgrund der deutlich (!!!) höheren Biegesteifigkeit die verbleibende Wandstärke geringer gewählt werden, was den Effekt signifikant verstärkt. Ob der normale Dreher ein Werkzeug hat, um eine 17ner Achse hohlzubohren ist ebenfalls fraglich.
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
stresa
Beiträge: 103
Registriert: 19. Sep 2016
Motorrad:: Yamaha RD400, RD250, Yapol-TZ250, Daspa-TZ350, DS7, FZ750/1000, Jackson Special 250
Suzuki RGV250, Honda RS125, Broadstock F350 Sidecar, BRS-Cagiva Mito 400

Re: Steckachsen aus titan

Beitrag von stresa » 10. Nov 2019

Hi,
Titan ist im Motorsport bei Achsen generell verboten, als Grund wurde mir mal von einem Techniker Sprödheit des Materials genannt. Titan an sich, für Schrauben, Halter etc., schließen manche Serien/Klassen aus Kostengründen aus. Generell verboten ist es nicht.
Gruß Uwe
Classic Racer bewahren nicht Asche, sondern sie schüren das Feuer

Bayer
Beiträge: 156
Registriert: 5. Mär 2015
Motorrad:: Yamaha XS 650

Re: Steckachsen aus titan

Beitrag von Bayer » 10. Nov 2019

Ist nicht nur im Motorsport so, auch im Geltungsbereich der StvO.
Gruß Peter

Benutzeravatar
mdpeter
Beiträge: 131
Registriert: 12. Sep 2018
Motorrad:: BMW R 65

Re: Steckachsen aus titan

Beitrag von mdpeter » 10. Nov 2019

stresa hat geschrieben:
10. Nov 2019
. Generell verboten ist es nicht.
Gruß Uwe
Mein Senf bezog sich auch nur auf die Achsen.

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2289
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Steckachsen aus titan

Beitrag von sven » 10. Nov 2019

bmwk2715 hat geschrieben:
9. Nov 2019
Welches titan nimmt man am besten dafür
Es gibt viele geeignete Legierungen, die gebräuchlichste hochfeste
ist TiAl6V4, auch als "grade 5" bezeichnet. Nicht geeignet sind un-
legierte Sorten wie "grade 2", was mehr oder weniger Reintitan ist.
könnte man 17mm achsen noch hohlbohren oder ist das zu viel des guten?
Von der Festigkeit her meinst du?
Ja, da kann schon noch ein 8er Loch rein, aber das ist verhältnismäßig
aufwendig da sich TiAl6V4 nicht gut bohren läßt und dafür schon Sonder-
werkzeug nötig ist (oder extrem viel Geduld). Macht die Sache nicht gün-
stiger und die Gewichtsersparnis hält sich in Grenzen ...
Muss man noch auf irgendwas achten?
Vielleicht darauf daß Titan einen deutlich geringeren E-Modul hat als Stahl,
d.h. unabhängig von der Zugfestigkeit "flext" Titan mehr, sprich die Achse
ist nicht so biegesteif wie eine aus St.
Das Verbot im Motorsport ist zumindest im classic-racing-Bereich kein wirk-
liches Problem da das erfahrungsgemäß nicht kontrolliert wird und Ti mit
bloßem Auge nicht so einfach erkannt werden kann, sieht ziemlich genauso
aus wie hochlegierter ChromNickel Stahl. Spröde ist es nun wirklich nicht.

edit: das Verbot bezieht sich fast immer auf "Leichtmetall", kritischer in jeder
Hinsicht sind da Steckachsen aus Aluminium (die aber auch öfter zu sehen
sind, schon weil man sie leichter erkennt)

Zusammenfassend läßt sich sagen: rostfrei, sauteuer, praktischer Nutzen sehr
gering - ein Material für Freaks!


Gruß
Sven
Satan ist mein Motor ...

meine XT

Benutzeravatar
hellacooper
Beiträge: 1122
Registriert: 25. Sep 2013
Motorrad:: Moto Guzzi, Bj. 1979, Café
Triumph Thruxton 1200 R, Bj. 2016
Honda VT 600 Shadow, Bj. 1991, gechoppt
Wohnort: Münster

Re: Steckachsen aus titan

Beitrag von hellacooper » 10. Nov 2019

Bayer hat geschrieben:
10. Nov 2019
Ist nicht nur im Motorsport so, auch im Geltungsbereich der StvO.
Gruß Peter
Das steht wo?

Ist nicht provokant gemeint, interessiert mich wirklich. Ebenso, wie es sich mit Titanschrauben (z. B. für Bremsscheiben/-sättel verhält. Wenn die Festigkeit gegeben ist?

Gruß

André
♠️ R.I.P. Lemmy/Phil/Eddie! ♠️ Don´t forget - Motörhead ♠️
R.I.P. Malcolm 🤘🏼

--> MAD ACES Founding Member <--

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk/Räder“

windows