forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

"Din937 Kronenmutter niedrige Bauform" - wie fest kann man die anziehen?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Antworten
SebastianM
Beiträge: 1273
Registriert: 2. Sep 2015
Motorrad:: ..
Wohnort: Vaterstetten

"Din937 Kronenmutter niedrige Bauform" - wie fest kann man die anziehen?

Beitrag von SebastianM »

Hallo Kollegen,
da meine Achse inkl. seitlichem Kennzeichenträger etwas zu kurz ist für die orginale Kronenmutter, schaue ich gerade nach flacheren Alternativen.

Da gäbe es z.B. dieses Produkt:
https://www.frantos.com/de/muttern/sich ... icle=63280

Hat jemand ne Ahnung, ob ich diese Mutter auf die benötigten 90Nm anziehen kann? Leider finde ich nirgends hilfreiche Angaben.
Eine "normale" 18er Mutter mit Regelgewinde kann man wohl mit bis zu 320Nm anziehen, da sollte eine Mutter mit halber Höhe m.E. auch ungefähr die Hälfte, also 160Nm aushalten... aber das ist nur mein Bauchgefühl.

was meint ihr?

mfg
Basti

Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 565
Registriert: 14. Aug 2016
Motorrad:: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: "Din937 Kronenmutter niedrige Bauform" - wie fest kann man die anziehen?

Beitrag von Palzwerk »

Man hat mir vor vielen kalten Wintern mal beigebracht, dass bei einer Schraubenverbindung die ersten 2-3 Gänge etwa 90% der Last aufnehmen. Das kommt daher, dass das Gewinde etwas Spiel haben muss und sich das ganze beim Anziehen elastisch verformt. Also mach Dir keine großen Gedanken, bei 8mm Höhe bleiben noch gut 5 Gänge, das sollte reichen wenm die Radachse nicht aus einem butterartigen Metallersatz besteht.

Edit sagt: Nennmoment für 8.8er Schraube M18x1.5=368Nm
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 6149
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: "Din937 Kronenmutter niedrige Bauform" - wie fest kann man die anziehen?

Beitrag von obelix »

Zur Lastverteilung gibts hier nen interessanten Erklär-Bär:-)

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

SebastianM
Beiträge: 1273
Registriert: 2. Sep 2015
Motorrad:: ..
Wohnort: Vaterstetten

Re: "Din937 Kronenmutter niedrige Bauform" - wie fest kann man die anziehen?

Beitrag von SebastianM »

Danke Obelix, das wird in der Tat sehr anschaulich erklärt.
Aber was heisst das jetzt für meine Achse? Bin ich da mit 90Nm im elastischen oder plastischen Bereich....?

Mfg basti

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 6149
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: "Din937 Kronenmutter niedrige Bauform" - wie fest kann man die anziehen?

Beitrag von obelix »

SebastianM hat geschrieben: 19. Jul 2020Aber was heisst das jetzt für meine Achse? Bin ich da mit 90Nm im elastischen oder plastischen Bereich....?
Ich würde sagen, das hängt von dem Material der Achse und der Mutter ab.
Nur als extremes Beispiel: Achse ist aus Kupfer, Mutter aus Stahl. Bei xy NM Drehmoment beginnt dann die Mutter, das Gewinde der Achse lang zu ziehen. Irgendwann gibt das Kupfer auf und die Mutter dreht leer:-)

Solange man nix über das Material weiss, kann man schlecht ne Aussage zur Haltbarkeit treffen.

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 565
Registriert: 14. Aug 2016
Motorrad:: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: "Din937 Kronenmutter niedrige Bauform" - wie fest kann man die anziehen?

Beitrag von Palzwerk »

Unter der Annahme, dass sich die gesamte Vorspannung von etwa 3000N auf nur 2 Gewindegänge verteilt komme ich auf eine Spannung am Gewindegrund von etwa 18N/mm2. Das wäre weniger als 10% der 0,2% Streckgrenze von normalem Baustahl S235..., früher St 37... Da wird sich plastisch mal garnix tun. Das einzige ist, dass diese Schraubverbindung keinerlei Sicherheit gegen Losdrehen hat. Dafür ist die Kronenmutter mit Splint. Ich persönlich würde einfach machen.
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk/Räder“

windows