forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» CB650K Black Bomber?

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 548
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von scrambler66 » 12. Jul 2018

Hallo Zusammen,

gleich mal vorweg: hier wurde kein rollendes Kulturgut zerstört :wink: . Dieser 1969er Rahmen einer CB450K1 kam schon ohne Anbauteile. Das einzige, was mich bei meiner Domi wirklich stören könnte ist der Vierkantrahmen/Schwinge, zwar schön stabil, aber wenig klassisch. Da gab es schon vor einigen Jahren jemand, der den Honda Motor in ein SR500 Fahrwerk https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 296&t=1494 eingebaut hat - meiner meinung nach der schönste Umbau mit Dominator Motor überhaupt http://89232.forumromanum.com/member/fo ... 778414.jpg. Das hat mich auf die Idee gebracht, statt den zillionsten Domi Scrambler zu bauen mal nach alten Honda Rahmen zu suchen und konnte dann schnell den CB450 als den geeignesten eingrenzen. Und wie man sieht paßt der Dominator Motor fast perfekt in den CB450 rahmen, ohne das man irgendwo flexen müßte. Die hintere untere Motorhalterung kann man sogar ohne Änderung nehmen, alle anderen benötigen nur neue Halteplatten. Einziger (optischer) Haken ist, das das Motorgehäuse ca 4cm über dem Rahmenunterzug ist - hier fehlt die Ölwanne des nassumpf Motors der CB450 (wenn ichs könnte würde ich mir am liebsten eine Ölwanne dranschweißen - Trockensumpf ist sowieso Mist :wink: ) .

Da der Domi Motor mit 45PS kaum stärker als der CB450 Motor ist müßte eine Eintragung möglich sein - Abgas und lautstärke mußten bei dem Baujahr ebenfalls machbar sein :) . Frage ist: würde mir das dann später wirklich passen? Der CB450 Rahmen ist im Vergleich doch arg spargelig geraten - mich würde mal interessieren, wie sich eine CB450 aus heutiger Sicht fährt :) - der serienmässige Lenkungsdämpfer läßt da nichts gutes ahnen.

Bild

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Online
Bambi
Beiträge: 5567
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von Bambi » 12. Jul 2018

Hallo Scrambler,
mit dem Black Bomber habe ich selbst keine Erfahrung. Aber für alle diese alten Rahmen gilt: das Problem waren in erster Linie die Anbau-Teile. Sprich Lenk- und Schwingenlager, die Stoßdämpfer und die Reifen. Wenn Du hier dezent aufrüstest sollte der Plan gelingen. Eine etwas jüngere Telegabel mit etwas jüngeren Bremsen installieren (nur etwas, damit es nicht völlig aus dem Rahmen fällt). Gewichtsmäßig müsstest Du nach meiner Einschätzung auch etwas einsparen. Was dann dem Fahrverhalten ebenfalls zugute käme ...
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Online
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9668
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von grumbern » 12. Jul 2018

Wie dafür gemacht. Das wird interessant!

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 548
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von scrambler66 » 13. Jul 2018

Bambi hat geschrieben:
12. Jul 2018
Eine etwas jüngere Telegabel mit etwas jüngeren Bremsen installieren (nur etwas, damit es nicht völlig aus dem Rahmen fällt).
Hallo Bambi,

da keine CB450 Gabel dabei war hätte ich beträchtliche künstlerische Freiheit :wink: Wird aber nicht ganz einfach, weil die CB einen sehr kurzen Lenkkopf hat (wie meine 250er) und bei Honda ist der Lenkkopfschaft fast immer verschweißt - einfach auspressen ist also nicht.
Andererseits wäre die originale Gabel mit der Duplex-Trommelbremse optisch natürlich der Knaller, aber hier weiss ich wieder nicht, ob mir dann später die Bremsleistung reicht. Auch habe ich manchmal seltsame Anwandlungen - so eine Harley WLA Springer Gabel würde mir ja schon gut gefallen :P .
Inzwischen in meinen Lager schon mal einen passenden Tank gefunden - von einer NSU OSL :) - das gibt einen schöne gerade, klassische Tank-Sitzbanklinie

Bild

Paßt wie angegossen auf den CB Rahmen - beim Domirahmen gibts immer das Problem des zu breiten Heckrahmens.

Bild

Ein Problem hätte der Vergaser sein können, der mittig im Doppelschleifenheckrahmen sitzt - die CB hat aber ein Zentralrohr. Zum Glück gibts die SLR650, die hat einen gewinkelten Ansaugstutzen. Damit paßt der Keihin perfekt rein - nur der Tank sitzt etwas auf. Da noch einen schönen Ansaugtrichter dran :P . Allerdings schaut mir der Unterdruckvergaser zu modernistisch aus, muss mich mal schlau machen, ob der Schiebervergaser der XR600 an die 650cc anzupassen ist.

Gruß, Michael

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
justphil
Beiträge: 286
Registriert: 27. Sep 2016
Motorrad:: CX 500 BJ 83
XJ 600 51J Bj 87
Wohnort: Stadthagen

Re: Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von justphil » 13. Jul 2018

Ich sehe schon. Das wird ein sehr interessantes Projekt. Bleibe ich dran :-)
Güllepumpe - work in progress...

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 548
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von scrambler66 » 16. Jul 2018

Nach Möglichkeit möchte ich Räder von der XL600/NX650 anpassen - die sind schön leicht und stabil und haben auch einen gescheiten Ruckdämpfer. Und vor allem habe ich genug davon rumliegen :wink:

Bild

Das ganze leider nötige Elektronikgeraffel (warum nur gibts noch keine Zündboxen in Streichholzgröße) könnte man in einer (verkürzten) Gasmaskendose unterbringen (da bin ich optisch aber noch nicht überzeugt).

Bild

Was aber unbedingt muss: ein kleines Ölfäßchen, so tief als möglich. Schließlich fällt der Rahmentank ja weg.

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

hue
Beiträge: 443
Registriert: 6. Jul 2017
Motorrad:: Yamaha, XV 750 5g5, 83
Suzuki, DR 650, 92
Wohnort: Berlin

Re: Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von hue » 16. Jul 2018

Sehr interessant!!! Da bleibe ich dran. Bin schon sehr gespannt wie es weitergeht. Der Tank sieht klasse aus, eventuell könntest du den vorn noch etwas anheben, das würde die Linie perfektionieren. Ich weiß nicht wie groß das Steuergerät ist, aber vielleicht passt es ja unter den Tank.

gruß hue

hue
Beiträge: 443
Registriert: 6. Jul 2017
Motorrad:: Yamaha, XV 750 5g5, 83
Suzuki, DR 650, 92
Wohnort: Berlin

Re: Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von hue » 16. Jul 2018

Und die Batterie in einer Box unter den Motor? Damit könntest du die Lücke zum Rahmenunterzug füllen.

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 548
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von scrambler66 » 18. Jul 2018

hue hat geschrieben:
16. Jul 2018
Und die Batterie in einer Box unter den Motor? Damit könntest du die Lücke zum Rahmenunterzug füllen.
Müßte gehen, die Lithium Batterien sind ja schön klein und leicht unter zu bringen. Ich hätte aber lieber die Batterie möglichst nahe am Anlasser (=kurze Kabel) - was Batterieleistung anbelangt ist die Domi ziemlich auf Kante genäht (nicht umsonst hatte die erste Ausführung noch Kickstarter). So eine kleine Batterie würde mich sichtbar nicht stören - und die Kabel würden natürlich einen Baumwollüberzug bekommen :wink:

Unter dem Motor würde eine fake Ölwanne fürs Werkzeug kommen - ausserdem habe ich noch eine Idee, wie man die Lücke optisch füllen könnte - aber da muss ich heute erst noch was besorgen.

Hier wäre übrigens noch ein schöner Bericht über die CB450 http://nippon-classic.de/classic-bikes/ ... ck-bomber/

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 548
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» CB650K Black Bomber?

Beitrag von scrambler66 » 20. Jul 2018

Die Ölleitungen der XBR sind angekommen :wink: . Bei der XBR hat Honda auf einen hoch liegenden Rahmen Öltank wie bei der Dominator verzichtet und diesen tief im Heckrahmen platziert, zusätzlich wurden die Ölleitungen im hohen Bogen oberhalb des Motors verlegt und nicht etwa unsichtbar unterhalb des Motors. Die Fachpresse hat damals bei der Präsentation über diese provisorisch anmutende Verlegung viel gerätselt.
Nach den Erfahrungen mit der Dominator ist klar: das ist die technisch bessere Lösung, weil so der Öltank im Stand nicht leerlaufen kann (das sogenannte wetsumping). Die Domi Ölpumpe braucht deswegen ein Rückschlagventil, damit das Öl im Rahmentank bleibt. Was erstens auch nicht immer funktioniert und zweitens kann dieses Ventil selbst zu Ölversorgungsproblemen führen. Die XBR Ölpumpe hat dieses Ventil nicht - ein Problem weniger. Deswegen muss der Öltank möglichst tief liegen, damit der Sauganschluss deutlich unterhalb des Leitungsbogens liegt. Bei der Domi war diese Lösung leider nicht möglich - das Zentralfederbein ist im Weg.

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Antworten

Zurück zu „Honda“

windows