forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
knobi92
Beiträge: 674
Registriert: 18. Jun 2014
Motorrad:: BMW F800R
Honda CJ250T

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von knobi92 »

Moin ihr beiden. Ja Bernd, ich hatte das Thema mit dem Abstand schon angesprochen gehabt. Es wurde wieder befeuert nachdem ich etwas gelesen hatte wo der Funke unter Kompression nicht richtig übergesprungen ist weil der Abstand zu groß war.

Emil, Nass kann es sein, glaube ich aber nicht. Die rechte Zündkerze funktioniert im linken Zylinder, die (defekte) linke Zündkerze aber nicht im rechten Zylinder nach dem Tausch. Deswegen muss es eigentlich die Zündkerze sein.

Neue sind schon bestellt. Habe die Bosch W4CC wieder gefunden und gleich 4 Stück bestellt.

Die 100er HD welche verbaut ist und von Honda vorgesehen war scheint zu passen. Ich dachte es wäre eine 105er drinnen und das wäre dann original. Aber da habe ich mich wohl geirrt.

An der Lösung mit dem Ablass wäre ich interessiert. Die linke Schwimmerkammer hat ihren Ablass auf der Innenseite. Wenn es blöd kommt läuft mir alles über den Motor :/
Mein Umbau: Honda CJ250T, BJ 1979

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 2342
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von BerndM »

Hallo Markus,
Ich finde leider kein Bild vom verbauten Vergaser. Ich gehe stark davon aus das im Bodenbereich der Schwimmerkammer ein
Stutzen vorhanden ist auf den ein Schlauch aufgesteckt werden kann. Den führst Du dann, wie original, hinter dem Motor
lang Richtung Hauptständer hängend ins Freie. Dann kleckert auch kein Sprit auf den Motor. Die Ablassschraube ist eine
Verschlussschraube, ein wenig öffnen so 1,5 Umdrehungen, und der Sprit läuft über den Schlauch ab. Umweltschutz !
Gefäss unterstellen.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
knobi92
Beiträge: 674
Registriert: 18. Jun 2014
Motorrad:: BMW F800R
Honda CJ250T

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von knobi92 »

Leider nicht bei meinem Kehin. Es gibt einen Schlauch ja, an diesem ist im Inneren der Kammer jedoch eine Messingspitze als höchster Punkt in der Kammer.

Die Messingschraube kann ich entfernen als tiefster Punkt.. dann läuft es raus. Über den Schlauch geht dies leider nur wenn die Kammer überläuft.
Mein Umbau: Honda CJ250T, BJ 1979

Benutzeravatar
Emil1957
Beiträge: 845
Registriert: 23. Mär 2016
Motorrad:: Honda CB 350K4 Bj. 1973, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor und anderen Japan-Teilen), Honda CB250K im Laverda 750SFC Stil (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von Emil1957 »

Genauso ist es bei meinem K-Modell.

Kurz zu meiner Lösung: das Rausschrauben ist immer eine Fummelei, eigentlich sind das ja Hohlschrauben mit einer Querbohrung, durch die das Benzin ablaufen soll. Bei mir tröpfelt das aber meist nur, so dass man die Schraube dann doch ganz rausschraubt. Rechts geht das noch recht einfach, links ist es aber immer Gefummel, da die Schraube dort ja innen sitzt. Eine Schraube habe ich aus Versehen auch schon etwas vermurkst.

Ich hatte daher seit einiger Zeit nach einer Alternativlösung gesucht, mir schwebte irgend eine Art "Mini-Benzinhahn" (mit M6x0,75 Gewinde) vor, habe aber nichts gefunden. Per Zufall bin ich dann auf eine mögliche Lösung gestoßen: In meinem Keller lag noch ein alter Fahrradschlauch mit Sclaverand-Vetill rum (die schmalen, bei denen oben eine kleine Rändelschraube dran ist, die beim Befüllen aufgedreht werden muss). Und siehe an: Das Sclaverand-Ventil hat außen auch M6x0,75. Ich hab das Ventil kurzentschlossen abgeschnitten und die Schnittfläche etwas geglättet. Danach ließ es sich problemlos in die Schwimmerkammer einschrauben und mit der zugehörigen Überwurfmutter sichern. Durch Lösen (und leichtes Eindrücken) der Rändelmutter kann man nun bequem den alten Sprit in einen kleinen Behälter ablassen. Zur Zeit läuft bei mir eine Art Langzeitest, ob die internen Dichtungen des Ventils auch benzinfest sind (ein 24-Stunden-Benzinbad haben sie zumindest schon überstanden).

Werde weiter berichten.
Grüße

Emil

Der Worte sind genug gewechselt,
Laßt mich auch endlich Taten sehn!
Indes ihr Komplimente drechselt,
Kann etwas Nützliches geschehn.

(Johann Wolfgang von Goethe: Faust: Eine Tragödie)

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 6773
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von Bambi »

Hallo Knobi,
ich ziehe mal Deine Frage/Gedanken aus dem GN 125-Thread hier herüber in Deinen eigenen Umbau. Wenn ich das auf dem Foto auf Seite 70 richtig sehe hast Du doch noch die originale Halterung für den Seitenständer am Rahmen. Was klappt denn nicht mit der Erstausstattung?
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
knobi92
Beiträge: 674
Registriert: 18. Jun 2014
Motorrad:: BMW F800R
Honda CJ250T

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von knobi92 »

Der Halter wird für den Sammler verwendet. Den auf CMSNL gezeigten Seitenständer für die CJ habe ich gerade auf eBay für 55,- gefunden.
https://www.cmsnl.com/honda-cj250t-gene ... jFgP7lYaUk

Es gibt ein komplettes Set der CJ360T
https://www.cmsnl.com/honda-cj360t-gene ... jFhb7lYaUk

Einzelteile sind so nicht mehr wirklich zu erhalten.

Auf dem Bild des Rahmens kann man gut erkennen, dass der Seitenständer an diesem Halter nicht einklappen kann da rechts und links das Metall umgelegt ist, bin auch der Meinung, dass hier ein Gewinde eingeschnitten ist.
https://images.cmsnl.com/img/partslists ... 1_3435.gif
Mein Umbau: Honda CJ250T, BJ 1979

alk
Beiträge: 539
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von alk »

Es gibt welche für Simson, die sind eigentl recht stabil.
https://www.ebay.de/i/121551345606?chn= ... gKu6_D_BwE
Die legt man um die Schwinge.

Oder für MZ, sollte gewichtsmäßig auf Jeden passen.
https://zeitmaschinen-shop.de/product-g ... e_shopping
Die kommen statt der Achsdistanz zw. Schwinge und HiRa auf die Achse.

Mit etwas Basteln kann man sicher eine von beiden Varianten für deine Zwecke nutzen.

Benutzeravatar
knobi92
Beiträge: 674
Registriert: 18. Jun 2014
Motorrad:: BMW F800R
Honda CJ250T

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von knobi92 »

Danke alk. Ersten habe ich auf eBay schon beim Umbau gefunden aber eben keine Erfahrung lesen können wie es bei anderen Krads ausschaut mit höherem Gewicht. Ich würde den Seitenständer gerne am Rahmenrohr unter der Fußraste platzieren.
Mein Umbau: Honda CJ250T, BJ 1979

alk
Beiträge: 539
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von alk »

Da würd ich wohl den Simsonständer (gabs glaube auch in lang und kurz) nehmen, als Basis und mir eine Schelle exakt fürs Rahmenrohr selber machen. bzw da ran braten.
Weiß nicht warum das nicht gehen sollte. Und wenns den Ingenieur stört ist es in 5 min abgebaut. :versteck: Und natürlich auch wieder dran.

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 6161
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Honda» CJ250T: Mein Umbau zum Cafe Racer Scrambler was dazwischen

Beitrag von obelix »

Ich würde versuchen, ohne Schweissarbeiten am Rahmen auszukommen.
Hab mal auf die Schnelle was skizziert:
seitenstaender.jpg
Der vordere Halter ist ja da, da einfach nen Klotz zurechtfeilen, der reinpasst (nachher halt ne längere Schraube nehmen)
Das Ding nach hnten ein paar cm verlängern und mit ner passgenauen Schelle am Rahmenrohr haltern. Ne Verdrehsicherung hast übner den Halteklotz unterm Motor und mit ner genau gearbeiteten Klemmschelle bringst auch nochmal ne Sicherheit rein.

Nen in der Länge passenden Seitenständer von nem Serienbike in der Bucht fischen und dranschrauben. Hinten noch nen Anschlag einplanen!

Dann nur noch überlegen, ob den elektrisch absicherst oder per Feder automatisch enklapperst.

Gruss

Obelix
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Antworten

Zurück zu „Honda“

windows