forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kawasaki» Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
creamie
Beiträge: 360
Registriert: 4. Mär 2015
Motorrad:: Kawa KZ750E

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von creamie » 28. Jan 2016

frickabua hat geschrieben:so, habe jetzt mal zeit gefunden und angefangen alles was ich wohl nichtmehr brauch abzubauen :)
Der Plan mit dem ziemlichen offenen Seite klappt ja bei der Schwinge jetzt wohl leider nicht :( Muss ich eventuell ne nummer oder n Blech entwerfen.

wollte mir jetzt offene luftfilter anbauen...
sowas Beispielsweiße: https://www.louis.de/artikel/delo-power ... =142848259
da steht dran ich muss eventuell den vergaser mit neuen Düsen bestücken und komplett neu abstimmen ?
des is ja so ne sache als laie..könnt ihr mir da sagen ob des streng is oder eher machbar ?

Werd mir sobald ich dazukomme gleich noch neue Halterungen für den Auspuff ausLasern, ohne die Fußrasten.
sollte jmd Kreative ideen haben wie ich sie zeichnen kann ohne nur ein "edelstahlblech ohne schnörkel" dranzumachen, nehme ich sehr gerne an !
hi, bestell dir einfach ein Dynojet kit, dann brauchst du nie mehr was an den Vergasern einstellen. Mach dir mal kein Stress mit dem Lasern, bei ner anderen Sitzbank brauchst du auch andere Fusrasten, die Brauchen wiederrum ne Andere Halteplatte und die hat meistens keine Halter für den Sozius ;)
Mööööööp.

schraubnix

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von schraubnix » 28. Jan 2016

bestell dir einfach ein Dynojet kit, dann brauchst du nie mehr was an den Vergasern einstellen.
Sehr pauschal gehaltene Antwort .

http://www.dzt-power.com/tuning-allgeme ... rgaser-kit

Zitat aus o.a. Seite


Aber bitte bedenken Sie: Jedes Vergaser Kit ist nur so gut wie der, der es einbaut und abstimmt.

Stufe 1 Kit

Entwickelt für Motorräder mit Serienmotor, mit Original-Luftfilterkasten und Filterelement sowie Original-Auspuffanlage. Die Stufe 1 Kits können ebenfalls installiert werden, wenn ein guter Zubehörauspuff verwendet und ein BMC / K&N Filterelement eingebaut wird.


Zitat Ende


Soviel zum Thema ...
dann brauchst du nie mehr was an den Vergasern einstellen

Die Stufe 1 Kits können ebenfalls installiert werden, wenn ein guter Zubehörauspuff verwendet und ein BMC / K&N Filterelement eingebaut wird.
Stellt sich die Frage was ein guter Zubehörauspuff ist ?


und ein BMC / K&N Filterelement eingebaut wird.
Ob das mit den " DELO POWERLUFTFILTER *P1* " dann auch so Problemlos funktioniert ?


Ganz so einfach ist das nicht wie du dir das vorstellst :wink:


Gruss

Uli

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1310
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von EnJay » 28. Jan 2016

Und auch hier meine Warnung bevor veruscht wird den Vergaser mit den billigen Filtern ab zu stimmen und es nicht gelingen will:
http://www.caferacer.net/forum/tips-tri ... geeto.html

Wenn du die selben Unterdruckvergaser hast wie ich (nehme ich mal an, evtl die kleinere Ausführung), dann verdecken die Gummis auch einen Teil der Öffnungen. Ich hab die Gummis daher schräg abgefräst (da ich zu geizig bin für 160€ K&N Filter). Auch nicht Ideal, aber vermutlich besser als abgedeckt.

Zu den Bezeichnungen:
Ist bei Kawasaki etwas komplizierter. Verkaufsbezeichnung deiner ist Z550. Der Interne Code ist KZ550. Die GPZ und Z550 GP heißen auch intern KZ550. Noch komplizierter wirds wenn du wie ich eine der letzten GPZ 550 UT hättest die den internen code ZX550 (ich hab also quasi schon eine Ninja :shock: 9 trägt. Teile und Reparaturanleitungen finde ich (wie du auch) aber unter dem Namen KZ550 :mrgreen:

Bei den Fragen zum Umbau einer KZ550 solltest du hier im Forum mal etwas stöbern. Wir haben mittlerweile einige der KZs.
Warum ne offene Seite bei der Zentralfederung nicht möglich sein soll ist mir ein Rätsel. So hässlich kann das doch gar nicht sein (hab auch Zentralfederung, aber mit Kastenschwinge)?!?

Mit den Dynojet Kits halte ich auch für Augenwischerei. Zaubern können die auch nicht, dass der Vergaser automatisch weiß was für Tüten du dran hast etc. Ich nehme an, dass Dynojet das Kit so zusammen gestellt hat, dass der Motor vernünftig laufen wird, aber auch vermutlich überall zu fett sein wird (verliert man nicht so viel Leistung wie bei mager und keine so große Gefahr von Motorschäden).
Durchaus sinnvoll find ich die für Leute, denen das Geld nicht zu sehr weh tut und die sich nicht unbedingt zu trauen die Einstellung selber in Angriff zu nehmen. Das kann ich durchaus verstehen, da der Vergaser höchstwahrscheinlich öfters raus muss/ geöffnet werden muss und man die Symptome beim Fahren deuten können muss.
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
frickabua
Beiträge: 10
Registriert: 29. Dez 2015
Motorrad:: Kawasaki kz 550 b
Wohnort: 88367

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von frickabua » 3. Feb 2016

Das freie Dreieck hinten geht nicht wirklich da ja das ganze Federbein drin verbaut ist..kenn mich nicht so aus, aber wenn ich andere Mopeds ankucke, finde ich es etwas Kompliziert gelöst und nicht besonders schön. Hatte bisher Enduros und im mom noch ne Z750..also einfach ne schwinge.

Habe mir jetzt einfach mal auf "gut Glück" 4 solche billigen Luftfilter gekauft und drangemacht.
Im Standgas läuft sie jetzt sogar besser wie vorher, ob sie aber auch noch Durchzug hat ist die andere Frage. Kann sie grad wegem Wetter und den freunden in Blau nicht wirklich testen (Haben mich erst im dezember rausgezogen mit Saisonkennzeichen 4/10). Anbei stell ich noch n Bild Vom Vergaser.
EnJay hat geschrieben:Wenn du die selben Unterdruckvergaser hast wie ich (nehme ich mal an, evtl die kleinere Ausführung), dann verdecken die Gummis auch einen Teil der Öffnungen. Ich hab die Gummis daher schräg abgefräst (da ich zu geizig bin für 160€ K&N Filter). Auch nicht Ideal, aber vermutlich besser als abgedeckt.
Was meinst du damit ?

Zerbreche mir gerade eher den Kopf über die Motorentlüftung..kann ich die einfach zumachen ?
Versteh auch nicht wirklich warum die Motorentlüftung im Luftfilter endet, und da eine seperate, geschlossene Kammer hat..
Der Vergaser hat bei mir noch 2 seperate Schläuche (jeweils neben dem äußeren) die wohl nur zur Entlüftung dienen und nicht wirklich irgendwo angebaut sind ?

Benutzeravatar
frickabua
Beiträge: 10
Registriert: 29. Dez 2015
Motorrad:: Kawasaki kz 550 b
Wohnort: 88367

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von frickabua » 3. Feb 2016

Entlüftung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
frickabua
Beiträge: 10
Registriert: 29. Dez 2015
Motorrad:: Kawasaki kz 550 b
Wohnort: 88367

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von frickabua » 3. Feb 2016

Vergaser
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

schraubnix

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von schraubnix » 3. Feb 2016

Zerbreche mir gerade eher den Kopf über die Motorentlüftung..kann ich die einfach zumachen ?
Nein , weil es eine Entlüftung ist ( Kurbelgehäuseentlüftung ) .


Gruss

Uli

Benutzeravatar
UdoZ1R
Beiträge: 1503
Registriert: 22. Aug 2013
Motorrad:: Kawasaki Z1R von 1979, Triumph Thruxton 900 Vergasermodell und Triumph Tiger 750 von 1973
Wohnort: Essen

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von UdoZ1R » 3. Feb 2016

Die Kurbelgehäuseentlüftung brauchts du unbedingt. Ich habe schon öfters gesehen, das so ein kleiner Luftfilter aus dem Modellbau aufgesteckt wird. Besser und für den TÜV normalerweise unumgänglich ist das die Entlüftung entweder wieder in den Luftfilter geleitet wird um die Öldämpfe mit zu verbrennen oder in einen Behälter geführt wird in dem das Öl kondensieren kann. Das kannst du z.B mit einer mit Stahlwolle gefüllten Aluflasche realisieren.

Einfach ins Freie geht nur bis zu bestimmten Baujahren, bis wann genau weiß ich aber nicht genau. Wird in den 1970 zigern gewesen sein... Damals wurde so die Kette mit geschmiert.
Gruß Udo

PS. Motorräder werden mit Werkzeug repariert und umgebaut, nicht mit der Kreditkarte!

Benutzeravatar
frickabua
Beiträge: 10
Registriert: 29. Dez 2015
Motorrad:: Kawasaki kz 550 b
Wohnort: 88367

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von frickabua » 7. Mär 2016

Aso hab jetzt malwieder etwas zeit und s wetter ist auch wieder besser :) Also muss ich n alu Gehäuse gefüllt mit stahlwolle draufbauen welches oben allerdings geöffnet ist ?
Sorry aber ich hab davon ned viel ahnung..
In vergaser kann ichs ja nichtmehr reinleiten mit den anderen luftfilrern...

Benutzeravatar
frickabua
Beiträge: 10
Registriert: 29. Dez 2015
Motorrad:: Kawasaki kz 550 b
Wohnort: 88367

Re: Kawasaki Z550F/KZ550B Umbau auf CR

Beitrag von frickabua » 7. Mär 2016

Wie groß müsste so ein Gehäuse sein ? Bzw wieviel Öl kommt denn da überhaupt ?

Antworten

Zurück zu „Kawasaki“

windows