Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
BillyBonez
Beiträge: 15
Registriert: 11. Dez 2017
Motorrad:: Kawasaki KZ55B Bj: 1984

Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von BillyBonez » 11. Dez 2017

Da ich neu hier im Forum bin, noch mal ein herzliches Hallo in die Runde!

Ich hatte schon in einem anderen Thread geschrieben, wo mir empfohlen wurde, einen eigenen zu erstellen.

Ich versuche mich gerade an meinem ersten CR Umbau und probiere mich ein wenig aus...stoße natürlich aber auch auf ungemein viele Fragen. Daher will ich die Umbauten erst einmal klein halten und mich Stück für Stück an die Materie heran wagen.
Gerade versuche ich die Front ein wenig zu bearbeiten und bin dort auf ein Problem mit dem Lenker gestoßen.
Ich versuche das der Verständlichkeit wegen, mal mit Fotos zu dokumentieren.


Bild 1: Das ist der originale Lenker. Die Gabelschelle sind oben auf der Brücke und greift auf die Schraube, welche beim festziehen auch noch mal Druck auf der Lenker ausübt.
IMG_9452.JPG


Bild 2: So ungefähr hätte ich das gerne. Die Frage hier ist, ob ich die Gabelschellen direkt am Standrohr befestigen kann/darf. Da wirken ja schließlich andere Kräfte als bei der ursprünglichen Befestigung.

IMG_9449.JPG


Bild 3: Um die Stummellenker (falls das ganze denn zulässig wäre) etwas tiefer zu montieren, muss ich natürlich Platz schaffen. Auf die Gabelbrücke (die Platte ganz oben drauf heißt doch so, oder), kann bzw sollte ich wahrscheinlich nicht verzichten. Zwischen Gabelbrücke und der Aufnahme für den Frontscheinwerfer, habe ich noch dieses Teil, welchem ich irgendwie keine Funktion zuordnen kann. Was ist das? Brauch ich das?

IMG_9451.JPG


Bild 4: Hinter dem Teil was ich nicht zuordnen kann ist so ein Loch im Standrohr. Das verunsichert mich noch eine Kleinigkeit mehr.
IMG_9450.JPG

Ich hoffe meine Frage/Problematik ist halbwegs verständlich.
Wenn ich auf das ominöse Teil verzichten kann und die Gabelschellen einfach an den Standrohren befestigen kann/darf, wäre das schon mal gut. Sollte man das machen könne/dürfen, bräuchte ich eine neue Gabelbrücke, da die originale irgendwelche Schniepel nach unten weg hat, die als Führung für das ominöse Teil dienen. Diese würden dann natürlich stören, wenn ich die Gabelschellen direkt unter der Brücke würde befestigen wollen.

Vielen Dank schon mal

Gruß

Billy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt bearbeitet von 1 am f104wart; insgesamt 11 mal bearbeitet
Grund: Fotos in Text eingebunden

Benutzeravatar
LastMohawk
Beiträge: 577
Registriert: 2. Jul 2016
Motorrad:: 1000er BMW Old School Umbau vor 10 Jahren - Bj. 81
Wohnort: Harscheid / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von LastMohawk » 11. Dez 2017

Servus,

über diese "Teil" wie du es bezeichnest, kannst du die Gabel Luftdruck unterstützen... am linken Flansch ist ein Ventil und die Verbindung zur rechten Gabel wird über den Schlauch gemacht und somit sichergestellt, dass in beiden Standrohren der selbe Druck herrscht.
Was spricht gegen das anbringen der Stummel unterhalb der Flansche? musst dann den Lampenhalter etwas kürzen.
Und in Weglassen der oberen Gabelbrücke ist ne ganz schlechte Idee, denn die hält das Ganze zusammen mit der unteren Gabelbrücke zusammen und führt auch das Lenkrohr, das ja durch den Lenkkopf des Rahmens geht.

Wobei du auch prüfen kannst ob deine Stummelklemmungen dicker / stärker sind als deine Lenkerhalterungen , dann könnteste die Stummel entweder über der Brücke montieren oder unter der Brücke über der Ausgleichsleitung. Musst halt die Knuppel unten an der Brücke entfernen und dann aber sorgfältig die Flansche für Ausgleichsleitung montieren. Die Schraube die deine Lenker hält, ist gleichzeitig der obere Abschluss der Standrohre und muss auch wieder sauber drauf.

Aber sicher können dir die Kawa Spezialisten auch sagen wie du die Ausgleichsleitung eliminieren kannst.

Und ich finds gut, dass du erst fragst ehe du die Flex ansetzt.

Gruß
der Indianer der zum Glück an der Z400 keine so blöde Leitung hat.
Mann, bin ich alt geworden...
- aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.

Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
www.lastmohawk.de

BillyBonez
Beiträge: 15
Registriert: 11. Dez 2017
Motorrad:: Kawasaki KZ55B Bj: 1984

Re: Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von BillyBonez » 11. Dez 2017

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Das wichtigste für mich ist, dass ich die Gabelschellen direkt am Standrohr befestigen kann. Damit muss ich mir dann keine kaufen, die an die obere Schraube passen sondern kann die verwenden, die auf dem Bild zu sehen sind und habe damit ja ein wenig Spielraum um rumzuprobieren.
LastMohawk hat geschrieben:
11. Dez 2017

über diese "Teil" wie du es bezeichnest, kannst du die Gabel Luftdruck unterstützen... am linken Flansch ist ein Ventil und die Verbindung zur rechten Gabel wird über den Schlauch gemacht und somit sichergestellt, dass in beiden Standrohren der selbe Druck herrscht.
Was spricht gegen das anbringen der Stummel unterhalb der Flansche? musst dann den Lampenhalter etwas kürzen.
Hm. Also sollte ich das lieber nicht weglassen. Na gut. Macht ja nichts. Beim ersten Motorrad muss ja auch nicht alles perfekt sein.
Es Spricht natürlich nicht dagegen, die Stummel unterhalb der Flansche anzubringen. Hatte eh überlegt den Lampenhalter ein wenig zu kürzen, damit der Frontscheinwerfer etwas nach unten rückt. Hatte nur das Gefühl, dass die Lenker dann etwas zu weit nach unten rutschen. Aber da kann ich ja ein wenig Probieren.
LastMohawk hat geschrieben:
11. Dez 2017

Und in Weglassen der oberen Gabelbrücke ist ne ganz schlechte Idee, denn die hält das Ganze zusammen mit der unteren Gabelbrücke zusammen und führt auch das Lenkrohr, das ja durch den Lenkkopf des Rahmens geht.
Die Gabelbrücke wollte ich auf keine Fall weglassen. Eher ersetzen durch eine, die etwas schlichter ist. Die originale hat ziemlich viele Löscher für alle möglichen Sachen.
LastMohawk hat geschrieben:
11. Dez 2017

Wobei du auch prüfen kannst ob deine Stummelklemmungen dicker / stärker sind als deine Lenkerhalterungen , dann könnteste die Stummel entweder über der Brücke montieren oder unter der Brücke über der Ausgleichsleitung. Musst halt die Knuppel unten an der Brücke entfernen und dann aber sorgfältig die Flansche für Ausgleichsleitung montieren. Die Schraube die deine Lenker hält, ist gleichzeitig der obere Abschluss der Standrohre und muss auch wieder sauber drauf.
Über der Brücke sieht irgendwie total Mist aus und unter der Brücke würden die Schellen auf dem Loch für dieses "komische teil" sitzen.
LastMohawk hat geschrieben:
11. Dez 2017

Und ich finds gut, dass du erst fragst ehe du die Flex ansetzt.
haha. Vielleicht tritt bei mir langsam auch sowas wie Altersweisheit ein :grinsen1:

Benutzeravatar
LastMohawk
Beiträge: 577
Registriert: 2. Jul 2016
Motorrad:: 1000er BMW Old School Umbau vor 10 Jahren - Bj. 81
Wohnort: Harscheid / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von LastMohawk » 11. Dez 2017

BillyBonez hat geschrieben:
11. Dez 2017
...
Das wichtigste für mich ist, dass ich die Gabelschellen direkt am Standrohr befestigen kann.
Ja dafür sind die Schellen gedacht.
Eine andere Brücke will der Onkel vom TÜV oftmals was in Papierform sehen, aus dem draus hervorgeht, dass es für dein Moped angefertigt wurde oder ein Festigkeitsnachweis. Ja na sauber Gabelbrücke hat was.

Und das mit der Altersweisheit habe ich als UHU schon längst abgeschrieben.... :zunge:

Bin gespannt was du draus machst und viel Spaß beim Umbau.

Gruß
der Indianer
Mann, bin ich alt geworden...
- aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.

Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
www.lastmohawk.de

BillyBonez
Beiträge: 15
Registriert: 11. Dez 2017
Motorrad:: Kawasaki KZ55B Bj: 1984

Re: Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von BillyBonez » 11. Dez 2017

Ich werde sicherlich immer mal wieder Fragen habe, dann gibt es bestimmt auch Bilder.
Wird aber vorerst sicherlich nichts besonderes. Muss mich da ja erst mal rantasten.

Falls jemand einen Tip für eine "saubere" Gabelbrücke hat, nehme ich den natürlich gerne an.

Und ob ich die Luftdruckunterstützung weglassen kann oder nicht, wäre natürlich auch interessant. Vorerst bleibt die sicherheitshalber wo sie ist.

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 811
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Kawasaki 550GT Bj 87 Umbauprojekt
Kawasaki GPz 500 S
Honda CB 650 RC03

Re: Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von dirk139 » 11. Dez 2017

Aller Anfang ist schwer, aber ich kann dich beruhigen, es wird nicht einfacher, nur anders :grinsen1:

Mit dieser Gabelluftunterstützung muss ich mich auch noch beschäftigen, ein Mitglied hier, ich glaube Enjay wars, hat die Löcher einfach zu gemacht. Vielleicht liest du dir seinen Aufbauthread mal in einer ruhigen Stunde durch, ist verdammt lehrreich, oder du schreibst ihn mal per PN an...
BillyBonez hat geschrieben:
11. Dez 2017
sondern kann die verwenden, die auf dem Bild zu sehen sind
Ich gehe mal davon aus dass du ein Gutachten dafür hast, sonst wirst du beim TÜV Probleme kriegen. Kennst du den Hersteller? Sind irgendwelche Nummern eingeschlagen?
BillyBonez hat geschrieben:
11. Dez 2017
Hatte nur das Gefühl, dass die Lenker dann etwas zu weit nach unten rutschen
Ich denke mal dein Gefühl täuscht hier nicht und du wirst auf dem Tank kleben, wenn du die Stummel unter den Flanschen montierst.
Mach doch noch mal ein Bild von der Ober- und Unterseite der Oberen Gabelbrücke, ich kann nicht genau nachvollziehen was da stört. Vielleicht finden sich dann auch noch Ideen diese zu "Verschönern" :wink:
Gruß
Dirk

... und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage!!! :rockout:

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1304
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von EnJay » 11. Dez 2017

... ich hörte meinen Namen? :versteck:

... genauere Infos inkl Bilder zu dem genannten Problem sollten auf den ersten Seiten von meinem Thread (sieh Signatur) zu finden sein.

Kurzfassung: Löcher in den Standrohren verschließen (mit Schraube und Epoxy) und diese "Luftausgleichsleitung" rausschmeißen. Es empfiehlt sich evtl. dann auch progressive Federn einzubauen (habs nie ohne getestet).

Die orignal Gabelbrücke kann man auch durchaus schön machen indem man ein paar Sachen abflext und die Löcher mit Spachtel/Kaltmetall oder ähnlichem schließt. Bilder selbstverständlich auch im Thread

Zu solchen KZ spezifischen Dingen kann ich meinen Thread durchaus empfehlen. Da gibts auch Infos zu der Stillegung des Antidive Systems falls du das auch hast.
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 811
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Kawasaki 550GT Bj 87 Umbauprojekt
Kawasaki GPz 500 S
Honda CB 650 RC03

Re: Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von dirk139 » 11. Dez 2017

EnJay hat geschrieben:
11. Dez 2017
Zu solchen KZ spezifischen Dingen kann ich meinen Thread durchaus empfehlen.
Sag ich doch :wink:
Gruß
Dirk

... und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage!!! :rockout:

BillyBonez
Beiträge: 15
Registriert: 11. Dez 2017
Motorrad:: Kawasaki KZ55B Bj: 1984

Re: Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von BillyBonez » 12. Dez 2017

Moin...

also erst einmal will ich mich noch mal für die schnellen und hilfreichen Beiträge bedanken! :prost:

Aller Anfang ist schwer, aber ich kann dich beruhigen, es wird nicht einfacher, nur anders :grinsen1:
Haha. Na das beruhigt mich ja. Wie gesagt...ich fange erst mal gaaanz langsam an. Habe eine runde Lampe von einer Zephyr geholt, kleinere Blinker und runde Armaturen von einer Honda XBR 500.
Damit muss ich an der Elektrik erst mal nicht ganz so viel machen und kann mich da Stück für Stück vorarbeiten und mit der Zeit immer ein bisschen weiter reduzieren. Zumal ich von LED und zu modernen Bauteilen nicht so angetan bin. Ich mag es, wenn es ein wenig rustikal aussieht bzw moderne Bauteile machen nur Sinn, wenn man sich eine wirklich komplette rundum Erneuerung leisten kann.

Ich gehe mal davon aus dass du ein Gutachten dafür hast, sonst wirst du beim TÜV Probleme kriegen. Kennst du den Hersteller? Sind irgendwelche Nummern eingeschlagen?
Hab mir extra welche von LSL bestellt und etwas mehr ausgegeben um was das angeht auf Nummer sicher zu gehen. Gerade wenn man da neu ist und noch keine Ahnung hat, hielt ich es für weniger sinnvoll bei den Lenkern billig zu kaufen.

Der Thread von EnJay hilft natürlich ungemein. Bei den nächsten, etwas teureren Anschaffungen, werde ich das dort mal gegenchecken.
Das ist natürlich echt ein wahnsinniges Projekt. Respekt!

Kurzfassung: Löcher in den Standrohren verschließen (mit Schraube und Epoxy) und diese "Luftausgleichsleitung" rausschmeißen. Es empfiehlt sich evtl. dann auch progressive Federn einzubauen (habs nie ohne getestet).
Kannst du vielleicht noch ein zwei Worte zu den Federn loswerden bzw einen Tip abgeben welche ich dafür nehmen könnte? Du hast ja auch relativ low budget, aber trotzdem vernünftige Qualität verbaut. Da würde ich mit meiner mangelnden Erfahrung wahrscheinlich Tage im Internet verbringen und würde trotzdem Scheiße bestellen.

Warum und wie ich das Anti Dive System rausschmeiße, lese ich mir in deinem Thread einfach noch mal durch. Bevor ich mich an sowas ran wage, informiere ich mich da einfach noch mal...falls ich das habe.

Na dann probiere ich mal ein bisschen rum

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1304
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki» KZ550B CR Umbau

Beitrag von EnJay » 12. Dez 2017

Federn kannst du quasi alles nehmen was eben für dein Mopped verkauft wird.
Ich hab WILBERS / PROMOTO Federn drin eben in progressiv. Promoto ist von Wilbers und nen paar Euro günstiger.

Fürs Antidive brauchste halt jmd der dir was fräsen kann...Stillgelegt isses vermutlich sowieso schon von sich aus. Die Mimik da drin vergammelt wohl schon nach ein paar Jahren fest (weil Bremsflüssigkeit) und damit ist das sowieso schon unwirksam
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Antworten

Zurück zu „Kawasaki“

windows