Yamaha» Nannos XS-Triple-Gespann

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 612
Registriert: Do 11. Feb 2016, 08:06
Motorrad: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» Nannos XS-Triple-Gespann

Beitrag von nanno » Sa 10. Feb 2018, 09:59

So, ewig nix geschrieben, was nicht heißt, dass nix passiert ist, aber das eigene Studium vorantreiben, bei einer Diplomarbeit mitbetreuen und "general life got in the way", sorgen dafür, dass ich zwar noch am Blog gepostet hab, aber irgendwie das Posten hier im Forum untergegangen ist.

Insgesamt hab ich noch ein bissl Spaß mit den Vergasern gehabt, wenn auch mehr aus eigener Blödheit: Man soll halt nicht Vergaser synchronisieren, wenn einer der Ansaugstutzen eingerissen ist.

Es ist ja jetzt nicht so, dass ich 20 Jahre alte Ansaugstutzen auf meiner XS draufgelassen hab, nein... ich hab neue montiert vor ca. einem Jahr, aber irgendwie waren die nicht ganz das Gelbe vom Ei:

Bild

Außerdem hat sich mein Motorentlüftungsfilter genau dort von seinem "Schlauch-Adapter" gelöst, wo die zwei verpresst waren. Ein bisserl Kontaktkleber hat dieses Problem jetzt schon für gut 1000km behoben.

Bild

Bild

Bild

Dann bin ich noch mal über die Zündung drüber und hab den Fliehkraftversteller noch mal zerlegt, gereinigt und geölt, mit dem Effekt, dass die mechanische Zündzeitpunktverstellung nun nicht mehr gänzlich nach dem Prinzip Zufall funktioniert. Die Federn sind vielleicht schon ein bissl schwach, was sich das eine oder andere PS kostet, aber dafür hat die Grundplatte jetzt ordentliche Inbusschrauben anstelle vom Metallimitat, dass vorher drin war.

Bild

Und dann hab ich die Nadeln wieder auf die mittlere Position zurückgehängt und noch etwas größere Hauptdüsen (175er) eingebaut. Der Verbrauch ist mittlerweile, trotz mehrerer Vollgastests und Fahrten vom Prinzip "es ist schon 5-nach-8-und-ich-wollte-um-8-dort-sein-und-nicht-erst-wegfahren" schon auf 8.5L gesunken, was insgesamt ein recht respektabler Wert ist für ein Fahrzeug, das so schwer ist und einen CW-Wert hat wie ein Scheunentor.

Bild

Mehr wie üblich hier: http://greasygreg.blogspot.co.at/2018/0 ... nlets.html

Ansonsten betreue ich gerade noch einen XT600-Motor und ein kleines SR500-Projekt und letzteres wird jetzt auch noch einen kleinen Thread erhalten, weil ich eigentlich hoffe, dass mir jemand das gute Stück abnimmt, mich von selbigem erlöst, bevor mir allzugroßer Blödsinn einfällt. Ich hab da nämlich ein paar Bilder gesehen...
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Benutzeravatar
lenfau
Beiträge: 91
Registriert: Di 28. Okt 2014, 19:45
Motorrad: MZ ETZ 250 Bj. '83
AWO-T Bj. '55
Yamaha XS850 (momentan noch Standzeug)
Wohnort: bei Magdeburg

Re: Yamaha» Nannos XS-Triple-Gespann

Beitrag von lenfau » So 11. Feb 2018, 13:38

Die Ansaugstutzen waren aber nicht zufällig die günstigen von cruzinimage aus dem land der aufgehenden sonne? :?

nanno hat geschrieben:
Sa 10. Feb 2018, 09:59


Bild

und wo ich gerade das bild sehe fällt mir auf, dass ich winkelgetriebe rumliegen hab, bei denen der Entlüftungsstutzen "blind" ist. also im prinzip einfach ne kappe drauf. läuft da die entlüftung vom winkeltrieb irgendwo übers gehäuse? du hast da denke ich mehr erfahrung als ich :dontknow:
Grüße,
Lenhard

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 612
Registriert: Do 11. Feb 2016, 08:06
Motorrad: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» Nannos XS-Triple-Gespann

Beitrag von nanno » So 11. Feb 2018, 22:45

Servus Lenhard,

nein, das waren die "teuren" von Tourmax. Die neuen auch wieder. Mal schaun wie lange die halten, solche Probleme hatte ich vor knapp 10 Jahren (lt. meinem alten Motorrad-Wartungs-Tagebuch) auch 1-2 mal, dann hab ich damals einen Satz erwischt, der beim neuen Besitzer bis heute hält. Wo das Winkelgetriebe hin entlüftet, wenn es keinen Entlüfter oben hat, da muss ich passen. Irgendwohin muss es aber entlüften, sonst würde es durch den sich aufbauenden Druck irgendwann den Simmering raushaun.

LG
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Benutzeravatar
lenfau
Beiträge: 91
Registriert: Di 28. Okt 2014, 19:45
Motorrad: MZ ETZ 250 Bj. '83
AWO-T Bj. '55
Yamaha XS850 (momentan noch Standzeug)
Wohnort: bei Magdeburg

Re: Yamaha» Nannos XS-Triple-Gespann

Beitrag von lenfau » Mo 12. Feb 2018, 00:28

nanno hat geschrieben:
So 11. Feb 2018, 22:45
nein, das waren die "teuren" von Tourmax. Die neuen auch wieder. Mal schaun wie lange die halten, solche Probleme hatte ich vor knapp 10 Jahren (lt. meinem alten Motorrad-Wartungs-Tagebuch) auch 1-2 mal, dann hab ich damals einen Satz erwischt, der beim neuen Besitzer bis heute hält.
dann bin ich mal gespannt, was mein satz für 15€ taugen kann.
nanno hat geschrieben:
So 11. Feb 2018, 22:45
Wo das Winkelgetriebe hin entlüftet, wenn es keinen Entlüfter oben hat, da muss ich passen. Irgendwohin muss es aber entlüften, sonst würde es durch den sich aufbauenden Druck irgendwann den Simmering raushaun.
das hab ich mir nämlich auch gedacht. dann werd ich mir die sache nochmal genauer ansehen.
Grüße,
Lenhard

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 612
Registriert: Do 11. Feb 2016, 08:06
Motorrad: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» Nannos XS-Triple-Gespann

Beitrag von nanno » Di 13. Feb 2018, 12:17

So schlecht wird der schon nicht sein. Ich hab aber auf jeden Fall die 25 Jahre alten Originalstutzen noch mal aus dem Müll gefischt, die waren nämlich auch rissig, aber nicht durchgerissen...
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows