Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1420
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von BerndM » 23. Apr 2018

Hallo Michi,
Dann nimm die Krümmerkrone vom anderen Zylinder. Weiterhin könnte es Sinn machen in der Bucht od. hier nach Krümmerkronen
zu suchen. Mit verzogenen Kronen könntest Du wieder dahin kommen das der Krümmeranschluss nicht dicht wird und Du einen Steh-
bolzen ruinierst !?

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 203
Registriert: 29. Jul 2015
Motorrad:: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » 15. Mai 2018

Ich habe jetzt erst einmal nichts weiter gemacht. Der Stehbolzen, bzw. die Mutter hält. Und die Dichtung scheint sich gesetzt zu haben. Jedenfalls zischt nichts mehr vorbei. Hier ein kleiner Soudcheck.



LGBild

Benutzeravatar
Thomann87
Beiträge: 1
Registriert: 8. Feb 2015
Motorrad:: XS 400 4G5, Bj. 82 Custom Umbau. Heck gekürzt, Sitzbank, Fender, KZ-Halter seitlich, Auspuff etc., FZ Schein. Natürlich 2-seitig :-)
Wohnort: Norderstedt, (Hamburg)

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von Thomann87 » 22. Mai 2018

Moin moin, na das klingt doch schon mal ziemlich gut. Stoßweises gasgeben scheinbar gelöst ? Ich drück dir die Daumen, dass es mit deinem Standgas Problem im warmen Zustand besser geht. Berichte mal. :-)

Gruß

Tim

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 203
Registriert: 29. Jul 2015
Motorrad:: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » 2. Jun 2018

Irgendwie ist immer irgendwas. Zuletzt stotterte das gute Stück bei Halbgas unangenehm. Hab also mal wieder den Vergaser am Wickel. Alles schön sauber gemacht und geprüft. LL-Düsen erneuert. LLG Schrauben erneuert. Uwe, vom XS Laden meint, die Düsen brauchen keine seitlichen Bohrungen. Chokekolben mit neuen O-Ringen versehen. Alle Kanäle auf Durchlässigkeit geprüft. Vergasermembrane gegen Licht auf Risse oder Löcher geprüft. Funktionstest der Membrane mittels Staubsauger.
Jetzt baue ich gleich alles wieder zusammen und berichte dann ob alles endlich rund läuft.

LG Michi




Bild

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 203
Registriert: 29. Jul 2015
Motorrad:: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » 2. Jun 2018

Leider war das alles umsonst. Der linke Zylinder produziert Aussetzer. Möglicherweise ist der Auslass doch nicht ganz dicht. Reicht das aus für Zündaussetzer? Dann muss ich mich doch an den defekten Stehbolzen machen.

LG

Benutzeravatar
bolzen
Beiträge: 73
Registriert: 12. Aug 2016
Motorrad:: Honda cb750 c bj. 1981 umgetypt auf AME H7/2 in 1990, Honda cb750 boldor weitestgehend okinol bj.1982, Yamaha xs 400 se cafe/ radrot bj. 1982. Yamaha XV 535 Bj. 95

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von bolzen » 12. Jun 2018

Also ich glaub ja nicht das n undichter Auslass für Zündaussetzer verantwortlich ist...
Meine hat die digitale Sachse Zündung und hat im stand auch Aussetzer......
Haschisch erweitert ihr Bewußtsein - aber nur, wenn Sie vorher eines hatten.

Benutzeravatar
Gemamo
Beiträge: 90
Registriert: 1. Sep 2015
Motorrad:: Yamaha XS400 Cup, XS400 Cafe mit Altherrenlenker, XS400 Gespann und XT350 mit XS400-Motor
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von Gemamo » 12. Jun 2018

Hast Du mal mit Bremsenreiniger getestet, ob die Ansaugstutzen am Flansch und an den Messingröhrchen dicht sind? Außerdem sind die Stutzen an sich auch gerne mal rissig.
Ich kann nur XS400 :dontknow:

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 203
Registriert: 29. Jul 2015
Motorrad:: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » 12. Jun 2018

In diesem Zusammenhang nicht, da ich Nebenluft bisher nur mit hoch drehendem Motor in Verbindung gebracht habe. Wird gleich morgen erledigt. Unterdruckschlauch zum Benzinhahn und Gummistopfen auf dem linken Ansaugstutzen sind neu. Wie wirkt sich eigentlich eine defekte Membran im Vergaser aus? Ich habe zwar beide gegen Licht geprüft und kein Loch oder Riss entdeckt aber wie neu sehen die auch nicht mehr aus.

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 203
Registriert: 29. Jul 2015
Motorrad:: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » 13. Jun 2018

Habe mich heute mit Massen von Bremsenreiniger bewaffnet um dem Problem auf die Schliche zu kommen. Mit einer frisch aufgeladenen Batterie! Die Kleine springt auch prompt an, läuft aber nur noch auf dem rechten Zylinder. Der Linke macht keinen Mucks. Ich denke, das kann doch nicht sein und habe eine Eingebung - "Zündkerze". Dazu muss ich sagen, dass beide Zündkerzen neu sind. Und.....es war die Zündkerze. Neue Zündkerze kaputt!!! Hatte ich noch nie. Ist mir hochnotpeinlich. Danke an alle, die sich hier mit mir den Kopf zerbrochen haben.
LG Michi



Benutzeravatar
Jupp100
Beiträge: 5336
Registriert: 12. Okt 2013
Motorrad:: Suzuki GS 850 G, Bj. 1980
Wohnort: Sande

Re: Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von Jupp100 » 13. Jun 2018

Hi Michi,

toll daß sie wieder läuft! .daumen-h1:
Nur interessehalber, von welcher
Marke war die Zündkerze?
Gruß Stefan





In meiner Realität bin ich Realist!

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows