forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Projekt XV 2020

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1334
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von nanno » 5. Nov 2019

Das ist das Schnüffelstück*. Da es zu 99% sowieso kaputt ist: entfernen und Anschlüssse an den Ansaugstutzen verschließen.

*eine Membran-gesteuerte Nebenluft-Zufuhr um das Knallen im Auspuff zu reduzieren, aber Schnüffelstück ist kürzer.

Schau mal auf www.tr1.de, da findest du dann auch Infos zu anderen Vergasern, Auspuffen usw. Mit ein paar Eingriffen ist das Moped nämlich nicht so lahmarschig wie im Serienzustand.
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Benutzeravatar
cardanbeater
Beiträge: 19
Registriert: 29. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha XV1000SE von 1983, Yamaha XJ650 von 1983, BMW80G/S von 1986
Wohnort: Losbergsgereuth

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von cardanbeater » 5. Nov 2019

Danke nanno, dann lass ich das weg. Danke für den Tipp Tr1 Forum kenn ich schon, hab bloß nicht die Zeit diese Fülle an Tipps mir so schnell einzuverleiben.
Das Thema Auspuff hab ich Mal vorsichtig bei meinem TÜV Prüfer angeschnitten, der hat fast nen Herzinfarkt bekommen. Andere Auspuffanlagen, Selber bauen ....kann er nicht mehr Eintragen außerdem sind die verlangten Gutachten viel zu teuer, völlig unrentabel.
Every Generation Got It's Own Disease

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1334
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von nanno » 5. Nov 2019

Dann brauchst du einen anderen Prüfer. ;-)
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

martin58
Beiträge: 240
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Moto Guzzi V7 Gespann (Eigenbau, EZ 75), hd fxst, norton 16h, kawasaki z1000a1, gpz1100, suzuki dr 800, suzuki dr 600
Wohnort: mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von martin58 » 5. Nov 2019

schön hemdsärmeliges projekt, gefällt mir.
dein prüfer ist ein lutscher. natürlich geht das mit anderen auspuffanlagen bei der frühen erstzulassung deiner burg. wie nanno schon schrub, du brauchst dann einfach einen anderen prüfer.

Benutzeravatar
cardanbeater
Beiträge: 19
Registriert: 29. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha XV1000SE von 1983, Yamaha XJ650 von 1983, BMW80G/S von 1986
Wohnort: Losbergsgereuth

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von cardanbeater » 8. Nov 2019

So, weiter geht's
Als ich den Tank bekam, wurde er erstmal mit Zitronensäure gereinigt und mit Fertan nachbehandelt. Eine Tankbeschichtung hab ich erstmal verworfen. Das Risiko der Ablösung der Beschichtung war mir dann doch zu hoch.

Da der TR1 Tank im Gegensatz zum Original zwei Benzinhähne hat musste ein Lagerteil das undicht war mit einem Reperatursatz aufgearbeitet werden. Der Benzinhahn vom XV Tank war etwas verkrustet aber noch dicht.
Die Benzinzufuhr ist jetzt so, dass jeder Zylinder seinen eigenen Tankanschluss hat. Oder sollte ich villeicht beide Versorgungsleitungen zusammenschließen?
Bild

In weisser Vorraussicht hatte ich schon vor einiger Zeit unter dem Deckmantel der Brillenreinigung ein Ultraschallreiniger vom Discounter mit dem A im Logo besorgt.
Da ich den Lenkanschlag nicht begrenzen wollte wurde der Tank dann um ca. 2 cm zurückversetzt.

Bild

Dazu verlängerte ich die Tankaufnahme vorne, bastelte mir aus einigen Weinkorken, die auf der Bandsäge in Würfel geschnitten und zu einem Korkklotz verklebt wurden, ein passgenaues Anschlagsstück.

Bild

Für die hintere Tankbefestigung schweißte ich mir einfach die Originalaufnahme des Rahmens nach. Nicht das der TÜV hinterher sagt ,,das is aber nich orchinool‘‘.
Allerdings hab ich den Tank etwas höher positioniert um eine leicht nach vorne abfallende Sitzbank-Tanklinie zu bekommen. Als Nebeneffekt dieser Veränderung wurde unter dem Tank Platz geschaffen. Villeicht verlege ich den ganzen Kabelsalat aus dem Lampentopf darunter.

Bild

Um beim Schrauben nicht im Weg zu stehen und als Tribut an den Rücken hab ich mal die Biertischgarnitur auf Rollen zweckentfremdet.

Bild

Und da man auf solch eine Hilfskonstruktion ganz schlecht sein Mopped raufkriegt wurde dann kurzentschlossen eine elektrische Seilwinde zugelegt die ich mir mittels zwei Laufschienen an die Decke gehängt habe.

Bild

Hätte ich mir aber eigentlich sparen können kurze Zeit darauf fand ich in den kleinanzeigen bei mir um die Ecke recht günstig das da:

Bild
Ich bin begeistert :jump: :dance1:
So, das reicht erstmal. Demnächst geht es mit den Spiegeln weiter.
Every Generation Got It's Own Disease

Benutzeravatar
cardanbeater
Beiträge: 19
Registriert: 29. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha XV1000SE von 1983, Yamaha XJ650 von 1983, BMW80G/S von 1986
Wohnort: Losbergsgereuth

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von cardanbeater » 10. Nov 2019

Als ich mich nach Nachrüstspiegeln erkundigte, wurde mir zum erstenmal bewusst was damit vom Gesetzgeber für riesen Mumpitz getrieben wird, wie aufgeblasen auch diese Zulassungsbestimmungen sind, na ja Deutschland halt.
Geworden sind es schließlich die Highsider Victory, die ich gebraucht, aber noch Top in Schuss etwas günstiger erwerben konnte. Trotzdem schüttle ich immer noch mit dem Kopf über die Preise all dieser E-Zulassungskonformen Spiegel.
Als erstes mussten die schicken braunen Griffgummis wieder ab. Dazu ersann ich mir eine Ausblasvorrichtung mit Fußbetätigung um beide Hände zum Abziehen der Griffe frei zu haben. Hat leider nicht so geklappt wie ich mir das vorgestellt hatte, ich musste trotzdem den Föhn und erhebliche Muskelkraft einsetzen.

Bild

Dann musste der Gasgriff mittels neu gekauften Stufenbohrersortiment aus dem Discountersortiment, (mal schau‘n wie lange die scharf bleiben), aufgebohrt werden.

Bild

Zu guterletzt noch ein Loch mittig in die Griffgummis ausgestanzt und das ganze festgezogen. Na ja so richtig fest werden diese Hülsenspanner aber nicht, vielleicht lass ich noch etwas Loctitie hineinlaufen.

Bild

Weitaus komplizierter verlief dann das Kürzen des Vorderradkotflügels.
Basis war ein günstiger XJ650 Fender aus der Bucht.
Aber erst einmal mussten die Gesetzeskonformen Ausmaße ermittelt werden.

Bild

Darauf erfolgte das genaue Übertragen auf den Spender, (eine Menge Striche….).

Bild

Extra zum Wiederverschweißen baute ich mir Klemmen nach, die ich auf Pinterest entdeckt hatte. Ich muss sagen, die funktionieren super.

Bild

Tja und vor lauter Striche hab ich Dussel vorne den falschen Markierungsstrich durchgeflext und musste noch zwei cm Blech wieder einfügen.

Bild

Was aber ganz gut gelang, schaut doch ganz passabel aus.
Was habt Ihr denn für Abstände vom Reifen zum Vorderradkotflügel? Bei mir sind es jetzt ca. 1 cm!

Bild

Beim anschließendem Spachten ging ich neue Wege und probierte einen an der Luft aushärtenden Spachtel aus, also ohne Härter. Na ja hat ewig gedauert weil man nur sehr geringe Schichtdicken auftragen kann sonst wird nix fest und man muss das ganze wieder abkratzen. Würde ich nicht mehr so machen.

Bild

Als Probelack nahm ich einen Rest Ofenfarbe in Mattschwarz, um zu sehen wie das wirkt. Ob dann das ganze Mopped in Ratbike Optik wird, ich weiss es noch nicht.

Bild

Nicht irritieren lassen, Auf dem Bild ist der Fender grad Lackiert. Trocken ist der richtig matt.
Als nächstes werd ich mir mal die Bremse vorne und den erworbenen Gabelstabi ansehen.
Bis denne, ronny
Every Generation Got It's Own Disease

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows