Yamaha» XS 400 - Umbau oder was?

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
XSaver
Beiträge: 456
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 21:59
Motorrad: BMW R25/2 Bobber, YAMAHA XS 360 CR, XS 400 SE, XS 500, XT 500
Wohnort: Rothenburg o.d.T

Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von XSaver » Do 7. Sep 2017, 11:08

dirk139 hat geschrieben:Ich würde den Fehler beim Lichtschalter suchen, bin aber auch bekennender Elektro Dummie :mrgreen:
Hi Michi, da bin ich absolut Dirk´s Meinung.
Irgendwo ist im Lenkerschalter ein Kontaktfehler, bzw sind die Kontakte korrodiert.
Am Besten mal den rechten Schalter aufmachen, die Kontakte säubern, etwas einölen oder Fett drauf und das Problem dürfte behoben sein.
Wenn nicht würde ich als nächstes die Steckverbindung des rechten Schalters im Lampengehäuse checken und die Kabel von Schalter
zum Stecker.

Good Luck!
Micha

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 180
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 14:08
Motorrad: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » Do 7. Sep 2017, 11:10

Danke Micha! Hab das Wochenende schon geblockt und werde berichten.

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 180
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 14:08
Motorrad: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » Mo 11. Sep 2017, 13:48

Moin,
das Problem mit der Rückleuchte hat sich (irgendwie von selbst) gelöst.
Nachdem ich alle relevanten Steckverbindungen gecheckt hatte, habe ich völlig entnervt
alle Hebel und Schalter gedrückt und betätigt. Unter anderem den "Engine" on/off mehrfach.
Danach ging es plötzlich wieder. Habe trotzdem die Schaltereinheit auf gemacht, gesäubert und gefettet.
Keine Ahnung, was das jetzt wieder war.

Im gleichen Atemzug habe ich dann noch die Vorderradbremse gecheckt, weil ich das Gefühl hatte, sie zieht nicht richtig.
Bin total erschrocken, als ich die Beläge gesehen habe, beide Total schräg "abgenutzt"!
Muss einem Doofen doch mal gesagt werden, dass der Bremssattel bei diesem Motorrad "schwingend" gelagert ist und das so sein MUSS.
Die neuen Beläge sehen genau so aus, nur eben dicker.

LG

Benutzeravatar
Gemamo
Beiträge: 82
Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:28
Motorrad: Yamaha XS400 Cup, XS400 Cafe mit Altherrenlenker, XS400 Gespann und XT350 mit XS400-Motor
Wohnort: Ibbenbüren

Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von Gemamo » Mo 11. Sep 2017, 20:40

Schwenksattelbremse der SE?
Ich kann nur XS400 :dontknow:

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 180
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 14:08
Motorrad: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: RE: Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » Mo 11. Sep 2017, 20:43

Gemamo hat geschrieben:Schwenksattelbremse der SE?
Wenn du das sagst! Kannte den Begriff so nicht. Scheint mir aber eher nicht so verbreitet BildBildBild

Benutzeravatar
Gemamo
Beiträge: 82
Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:28
Motorrad: Yamaha XS400 Cup, XS400 Cafe mit Altherrenlenker, XS400 Gespann und XT350 mit XS400-Motor
Wohnort: Ibbenbüren

Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von Gemamo » Mo 11. Sep 2017, 21:04

Bau lieber auf den Sattel der 2A2 oder 360er oder 250er um Alles eine Suppe,, paßt plug'n'play ans Tauchrohr, aber Ersatzteile sind besser zu bekommen. Oder bau gleich auf Doppelscheibe um, dann verwindet die Gabel auch nicht mehr und reißt das Schutzblech nicht kaputt.
Ich kann nur XS400 :dontknow:

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 180
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 14:08
Motorrad: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: RE: Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » Mo 11. Sep 2017, 21:22

Gemamo hat geschrieben:Bau lieber auf den Sattel der 2A2 oder 360er oder 250er um Alles eine Suppe,, paßt plug'n'play ans Tauchrohr, aber Ersatzteile sind besser zu bekommen. Oder bau gleich auf Doppelscheibe um, dann verwindet die Gabel auch nicht mehr und reißt das Schutzblech nicht kaputt.
Guter Tipp. Hätte wahrscheinlich von Anfang an die 2A2 wählen sollen. Die SE war aber einfach zu günstig um sie abzulehnen. Ich bin aber immer noch in der Findungsphase, was es werden soll. Wenn ich das weiss, geht's ins Detail. (Racer oder scrambler)

Benutzeravatar
bolzen
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:33
Motorrad: Honda cb750 c bj. 1981 umgetypt auf AME H7/2 in 1990, Honda cb750 boldor weitestgehend okinol bj.1982, Yamaha xs 400 se cafe/ radrot bj. 1982. Yamaha XV 535 Bj. 95

Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von bolzen » Di 12. Sep 2017, 15:24

Das mit der Bremse ist normal. Hat meine 4G5 auch. Weil schwimmend gelagert und der Sattel kippt beim bremsen.
Starter Knopf gibts in der Bucht als nachbau für die xs.
Aber als ich mir deinen Soundcheck mal angehört habe viel mir was auf.
Ventil klappern trotz sauber eingestellten Motors??
Bei der xs schlagen gerne die Lager der Schlepp Hebel Wellen aus. Habe 2 ausgeschlagene Deckel hier liegen.... grummel.
Einfach zu testen, Deckel runter. Auf die Werkbank legen, eine Seite des Schlepp Hebels runterdrücken und andere Seite rauf und runter ziehen. Lösung: neuer Kopf und Deckel oder....
Überlegung war Lager ausbohren neue Lager aus Sintermetall öder ähnliches einpressen.
Habe bisher keinen gefunden der es machen wollte weil wenig Material um die Lager stehen bleibt.
2 rabiate Methode: von oben bis in die Lager bohren. Gewinde schneiden und Welle mit Schraube (incl. Kontermutter und loctite) fixieren.
Habe ich mich bisher noch nicht rangetraut.
Haschisch erweitert ihr Bewußtsein - aber nur, wenn Sie vorher eines hatten.

Benutzeravatar
XSaver
Beiträge: 456
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 21:59
Motorrad: BMW R25/2 Bobber, YAMAHA XS 360 CR, XS 400 SE, XS 500, XT 500
Wohnort: Rothenburg o.d.T

Re: RE: Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von XSaver » Mi 13. Sep 2017, 20:47

Gemamo hat geschrieben:Bau lieber auf den Sattel der 2A2 oder 360er oder 250er um Alles eine Suppe,, paßt plug'n'play ans Tauchrohr, aber Ersatzteile sind besser zu bekommen. Oder bau gleich auf Doppelscheibe um, dann verwindet die Gabel auch nicht mehr und reißt das Schutzblech nicht kaputt.
Wieso auf den Bremssattel der 2A2 o.ä.? Die Ersatzteile (die meisten!)für die 4G5 sind ebenso leicht und günstig zu bekommen. Ist doch Jacke wie Hose.
Man kann bei den XS´en doch eigentlich alles kombinieren und tauschen
michimoto hat geschrieben:Guter Tipp. Hätte wahrscheinlich von Anfang an die 2A2 wählen sollen. Die SE war aber einfach zu günstig um sie abzulehnen. Ich bin aber immer noch in der Findungsphase, was es werden soll. Wenn ich das weiss, geht's ins Detail. (Racer oder scrambler)
Bobber! :neener:

Freut mich, dass sich dein Problem so einfach beheben lies! .daumen-h1:

Benutzeravatar
michimoto
Beiträge: 180
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 14:08
Motorrad: SR125
XS 400 4G5
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: XS 400 - Umbau oder was?

Beitrag von michimoto » Di 3. Okt 2017, 15:46

Irgendwie komme ich nicht voran. Vermutlich werde ich mich doch erst wieder im Winter mit dem Umbau beschäftigen. Nach dem ich das Problem mit dem Rücklicht und dem Starterknopf behoben habe, plagt mich eigentlich nur noch der klappernde linke Auspuff. Da hat sich entweder etwas gelöst oder irgendein Spassvogel hat da ne Radmutter reingeworfen . Hab das Ding schon gerüttelt geschüttelt und aufn Kopf gestellt, aber das Teil kriege ich nicht raus. Hat jemand ne schlaue Idee oder evtl. noch einen Auspuff für die SE rumliegen.

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows