forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Projekt XV 2020

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
bikebomber
Beiträge: 375
Registriert: 3. Mai 2016
Motorrad:: ...verschiedene
Wohnort: www.die-beschriftungsfabrik.de
Kontaktdaten:

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von bikebomber »

Gratulation, schönes Projekt.
Aber mach doch mal die Bilder kleiner, die sind ja riesengroß und brauchen erstmal ewig für den Aufbau und dann noch Speicherplatz.
TIP: Bei www.abload.de kannst Du Bilder kostenlos hochladen und am Besten ist die Größe Bildschirmformat 4:3 und Bildgröße 800x600.
Passt hier und überall. Dann nach dem hochladen grad den Direktlink für Foren kopieren und hier im Text einsetzen.
Basta, und schön läufts...

Gruß Ralf und alles Gute für 2020
Erst sehen was sich machen läßt, dann machen was sich sehen läßt.

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 2423
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von BerndM »

Die Blinker hinten sind mit den geforderten Winkeln gut sichtbar und darum geht es. Da wird der 450 mm Abstand zum hinteren Ende
kein Problem sein.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 6280
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von obelix »

bikebomber hat geschrieben: 1. Jan 2020TIP: Bei www.abload.de kannst Du Bilder kostenlos hochladen und am Besten ist die Größe Bildschirmformat 4:3 und Bildgröße 800x600
Ich halte von den kostenlosen Bildhostern gar nix.
Wir haben schon jede Menge tote Bildlinks hier im Forum. Mit diesen Anbietern gibt es früher oder später immer Probleme. Bilder verkleinern und hier in die eigenen Galerie hochladen. Damit ist sichergestellt, dass die auch in xy Jahren noch verfügbar und einsehbar sind...

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
cardanbeater
Beiträge: 75
Registriert: 29. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha XV1000SE von 1983, Yamaha XJ650 von 1983, BMW80G/S von 1986
Wohnort: Losbergsgereuth

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von cardanbeater »

Da es mittlerweile ganz schön frisch in meiner Mehrzweckgarage geworden ist,musste irgend eine Wärmequelle her. Und als im Nachbarort eine ältere Wilms Heizkanone mit Abzugsschlot angeboten wurde schlug ich, ohne zu überlegen zu.

Bild

Da mir der verzogene Elektrokasten nicht gefiel wurde dieser als erstes ersetzt.
Danach schaute ich mir den Kompressor an der anscheinend mal länger stand, da an unterster Stelle der der Lauffläche Herr Rost einzug hielt.

Bild

Nach dem Polieren der Laufflächen und dem Zusammenbau des Druckerzeugers reinigte ich noch die Fotozelle und Heizdüse. Schnell noch ein bisschen Heizöl von Vadders Öltank abgezapft und in den Master BV125E eingefüllt und gestartet. Jo läuft...aber für mein Empfinden mit zu wenig Leistung. Lass ich aber erst mal so. Warm wird‘s , aber das Abluftgeräusch ist ganz schön heftig. Hat hier jemand Erfahrung mit Schalldämpfung?
Every Generation Got It's Own Disease

Benutzeravatar
cardanbeater
Beiträge: 75
Registriert: 29. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha XV1000SE von 1983, Yamaha XJ650 von 1983, BMW80G/S von 1986
Wohnort: Losbergsgereuth

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von cardanbeater »

Bei der Suche nach einem passenden LED Scheinwerfer, stieß ich auf den Koskoeinsatz mit den schicken Lufteinlässen oben und unten.

Bild
Kosko in Originallampengehäuse? Geht das?

Bild

Mit ein Bisschen Hitze und der passenden Auflage konnte ich die querstehenden Haltelaschen in ihre neue Form bringen ohne dass sich der Außenring verzog. Die japanische Goldauflage wurde natürlich dadurch zerstört, was nicht weiter schlimm ist, wird eh überlackiert.

Bild

Das anschließende anbringen der neuen Halter war nervenaufreibend. Ich musste die Schweißpunkte mehrfach korrigieren damit dann endlich der Scheinwerfereinsatz mittig im Gehäuse seinen Platz fand.

Bild
Bild

Bei der Tachowahl entschied ich mich für einen Acewell ACE2853, auch wegen der seperaten Blinkeranzeige für links und rechts im Instrumentenfeld.

Bild
Alt gegen neu

Um eine mittige Positionierung des Tachos zu verwirklichen musste ich irgendwie die klobige Zündschlossaufnahme ändern, was aber bei Demontage dieser, als leichtes Problem herausstellte, da der Alukörper die gesammten Innereien zusammenhält.
Nach langer Überlegungszeit und Vermessen der Originalaufnahme drehte ich mir diese aus einem Rest Industriekunststoff nach, was mir auf Anhieb nicht gelang. Messen kommt von Mist !! Irgendwie hatte ich mich beim Abstandsmaß zum Andrücken der Kontaktplatte vertan. Zum Glück war ein Nachdrehen problemlos möglich. Ich hab letztendlich sogar den Eindruck das Schalten geht nun viel weicher als im Originalzustand.

Bild

Ärgerlich nur das ich mir wahrscheinlich den ganzen Aufwand hätte sparen können, da das Zündschloss letztendlich unter den Sitz wanderte.

Bild

Anschließend musste eine neue Tachohalterung her, da das mitgelieferte Halteblech nicht brauchbar war.

Bild

Ein kurzes Kramen in der Restekiste und ein paar Schweißpunkte später war die Gummiplattengelagerte Tachohalterung schon fertig. In wie weit die Vibrationen dadurch eliminiert werden oder ob überhaupt, muss sich erst noch herausstellen. Gut möglich das dem Konstrukt eine Neuinterpretation noch weichen muss.

Bild

Um den Tachosensor anzubringen bastelte ich mir aus einem Rest Winkeleisen und einer passenden Mutter eine Halterung für die rechte Vorderradachsklemmung. Der Magnet fand seinen Arbeitsplatz auf einem Sicherungsblech der Bremsscheibe.

Bild

Demnächst: Wie bring ich das geforderte Heckschutzblech an ??

ronny
Every Generation Got It's Own Disease

tylerhudson
Beiträge: 271
Registriert: 20. Okt 2016
Motorrad:: Honda CB 750

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von tylerhudson »

Sehr schön! Aber hast Du mal probiert, den Tacho etwas weiter runter zu setzten? Das der da in der Mitte nicht so raussticht...
Bin gespannt wie Du das hintere Schutzblech lösen willst!

Benutzeravatar
cardanbeater
Beiträge: 75
Registriert: 29. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha XV1000SE von 1983, Yamaha XJ650 von 1983, BMW80G/S von 1986
Wohnort: Losbergsgereuth

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von cardanbeater »

Heckfender, endlich gehts weiter.
Bild
Rohteil auf Tuch gebettet

Meine erste Überlegung war das Alu Schutzblech mit Blechhaltern irgendwie per Klemmung ( Haltelaschen an Schwinge anschweißen hätte meinen Sachverständigen einen mittleren Herzinfakt gekostet) an der Schwinge zu befestigen.
Bei näherer Betrachtung der Federbeinaufnahme fielen mir links und rechts des Federbeinauges ein freier Platz auf den ich mit zwei im Innendurchmesser angepassten und mit Buchsen versehenen Augenschrauben bestückte.

Bild

Anschließend hab ich mir erstmal die Schutzblechaufname gebogen, und Haltelaschen angebrutzelt was mir leider die vorher akribisch auf die genaue Bogenform des Schutzbleches angepassten Haltebleche wieder verformt hat, sodass der Biegeradius leider wieder etwas größer wurde. Auch das anschließende Vernieten mit dem Alu Schutzblech machte den entstandenen Luftspalt nicht wirklich kleiner. Hab ich aber erstmal so gelassen da der gewünschte TÜV Termin immer näher rückte.

Bild

Da der Kennzeichenhalter sehr stabil ausfiel schraubte ich kurzerhand die Endaufhängung an die Befestigungsschrauben des Nummernschildes.

Bild

Die vordere Befestigung gestaltete sich dafür etwas komplizierter.
An ein Reststück Flachstahl schweißte ich zwei alte Vierkantmuttern deren Gewinde mit M6 er Gewindeeinsätzen erneuert wurden. Zuvor erhielt der Flachstahl noch zwei große Bohrungen zur Verschraubung an die beiden Am Federbein befindlichen Augenschrauben. Vor dem eindrehen der Gewindeeinsätze wurden die genauen Bohrabstände der Vierkantmuttern auf die Schutzblechaufname übertragen.

Bild

Ziel des ganzen war ein schnelles und einfaches demontieren des Schutzbleches zu erreichen da der Spalt zwischen Reifen und Heckfender sehr eng gehalten wurde.
Ich hoffe nur das es keine Schleifprobleme gibt, da ich hier im Forum mal was über Höhendehnung infolge der Fliehkräfte der Reifen gelesen habe.

Bild

So sieht dann das Endergebniss aus, hält bombenfest und nix ist am Rahmen geschweißt.
Jetzt muss eigentlich nur noch ein bisschen verdrahtet werden und dann schau mer mal was der Herr Ingenieur dazu sagt, zumal ich jemanden anderes zur Begutachtung bekomme da der mit dem Umbau betraute Prüfer sich eine Verletzung zugezogen hat und bis ende Mai ausfällt.

Sorry hat jetzt etwas länger gedauert mit dem Einstellen, mir kam immer etwas dazwischen, kalt war s in der Garage und Lust hat ich streckenweise auch keine was zu Papier zu bringen.

Bleibt alle gesund,
ronny
Every Generation Got It's Own Disease

Benutzeravatar
cardanbeater
Beiträge: 75
Registriert: 29. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha XV1000SE von 1983, Yamaha XJ650 von 1983, BMW80G/S von 1986
Wohnort: Losbergsgereuth

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von cardanbeater »

Ich hab heute verzweifelt nach Gummikappen zum Schutz der Kugelgelenke am Schalthebel gesucht und nix gefunden.
Kann mir jemand eine Bezugsquelle zum Kauf nennen ? Das gibs doch nicht dass man die nicht einzeln kaufen kann ?
Sehen so aus
Bild

Bleibt alle gesund
ronny
Every Generation Got It's Own Disease

Benutzeravatar
xam300
Beiträge: 84
Registriert: 6. Jun 2018
Motorrad:: Hab 650 SC Nighthawk 1984

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von xam300 »

https://www.my-bikeshop.de/product_info ... ECKEL.html

Funktioniert das auch herstellerübergreifend? Die müsste ich noch zuhause rumliegen haben, könnte mal die Maße kontrollieren.

jokotr
Beiträge: 565
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Yamaha TR 1 81 und Suzuki GSX GSXR

Re: Projekt XV 2020

Beitrag von jokotr »

Bohr die schlabbrigen Dinger raus und nimm 6er Kugelköpfe mit Gewinde.
Gibt's auch mit kleinen Schmiernippeln, Li- u. Re-gewinde.
Gestänge kann man einfach mit Edelstahlstange und aufgeschweißten Muffen selbst machen.
S.
Das gebohrte Loch ist das Titan des kleinen Mannes...................

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows