forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Luki1717
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2021
Motorrad:: Yamaha DT 175 Mx Bj. 1978-1982

Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von Luki1717 »

Hallo erstmal,
Ich bin neu hier und wollte mich erstmal kurz vorstellen.
Ich bin Lukas, bin 20 Jahre alt und fahre seit 4 Jahren Mopeds.
Mein letztes richtiges Motorrad musste ich vor einem Jahr leider verkaufen.

Nun denn, kommen wir mal zu meinem neuen Projekt.

Vor zwei Tagen bekam ich eine Nachricht auf meine Suchanzeige. Gesucht hatte ich eine Yamaha Enduro, am besten eine XT500.

Es meldete sich ein junger Mann bei mir der eine "Yamaha XT 500" abzugeben hat. Soweit so gut.
Erste Bilder gaben mir bereits die Sicherheit, es muss sich um eine DT175 MX handeln und konnte leider keine XT500 sein.
Für mich war das auch kein Problem schließlich habe ich ja was zum Schrauben gesucht.
Also treffen ausgemacht (natürlich Corona-Konform) kurz verhandelt, Moped mitgenommen.
50€ habe ich für die gute bezahlt.

Nun im hier und jetzt:

Der Zustand ist wie anzunehmen nicht sonderlich gut.
Rost hier rost da, hier ein Loch da ein Loch.
Wenigstens ist sie bis auf den Vergaser vollständig.
Bisher habe ich sie bis auf den Motor zerlegt.
Der Motor machte leider außen mehr her als von innen.
Dadurch das der Vergaser fehlte, und das Ding über Jahre wenn nicht sogar Jahrzehnte in einem Garten stand, ist es im Inneren ziemlich braun.

Nun zu meinen ersten Fragen hier im Forum.
Der Kolben sieht an den laufflächen noch Tip top aus, kein rost oder riefen.
Oben allerdings hat er eine dicke Rostschicht.
Ich habe den ganzen Motor über Nacht in Diesel eingelegt in der Hoffnung das sich was löst.

Nun die Frage, könnte man den etwas rostigen Kolben vom Rost befreien und wieder verwenden?

Die zweite Frage ist die folgende.
Ich möchte die Ölpumpe nicht mehr benutzen, daher wollte ich einen einfachen Gaszug benutzen und nicht mehr den aufgeteilten.

Hat das schonmal jemand gemacht und kann mir sagen was ich da am besten benutze?

Ich werde probieren Regelmäßig ein paar Fortschritte zu posten.
Ein Bild habe ich noch zum Abschluss.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
BoNr2
Beiträge: 1007
Registriert: 23. Feb 2013
Motorrad:: Triumph, Kawa, Suzuki, Ducs, Yamahas, Hondas und Montesas + Pannonia mit Boot ('58er Ungarin bis quasi "brandneue" '99er Tona)

Re: Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von BoNr2 »

Hi Luki,
willkommen hier. Nette Kiste, wenn sie läuft. .daumen-h1:
Zur Frage: kommt auf den Zustand des Kolbens an... :zunge: Bilder?
Gemisch statt Ölpumpe ist das theoretisch kleinste Problem...
Erstmal musst du / jemand den angegammelten Motor von innen angucken... :oldtimer:
Viel Spaß und Erfolg
:prost:

Benutzeravatar
Nille
Beiträge: 1607
Registriert: 8. Feb 2013
Motorrad:: Honda CB 750 Four K7, Bj 78
Yamaha XS 360 1u4 , Bj 77
DT 250 MX, Bj 78
XS 650 3L1, Bj 79
Triumph Bonneville pre Efi, 2007

Re: Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von Nille »

Hi und willkommen!

Zur DT, für 50euro hast du da ganz bestimmt nix verkehrt gemacht. Hatte auch mal ne 250er DT und da war die Ersatzteilversorgung recht bescheiden, vermute dass wird bei der 175er ähnlich sein.

Kannst ja mal ein Bild des Zylinder und Kolben einstellen und dir ein paar Meinungen abholen.
Die Ölpumpe kannst du bedenkenlos rausschmeißen, ein Zug lässt sich relativ einfach selbst anfertigen, da gibt's Bausätze für ~20euro im Netz mit denen du etliche Züge herstellen kannst. Dann halt direkt 1:33 oder womit dir wohler ist in den Tank füllen.
Schön dass die seitendeckel noch dran sind, die "Body parts" an den DTs sind kaum zu bekommen und wenn doch recht teuer.
Bin gespannt was hier noch kommt und bleibe auf jeden Fall dran.

manicmecanic
Beiträge: 155
Registriert: 19. Nov 2015
Motorrad:: Yamaha RD 350 Typ 351 CafeRacer
Yamaha RD 350 Typ 521 original
Yamaha RD 250 Typ 352 2 Stück
Yamaha RD 250 Typ 1A2 Speichenradmodell
Yamaha FZR 1000 exup 1.Modell 2 Stück
Harley VRod Umbau
Gilera DNA 50
Wohnort: bei Köln

Re: Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von manicmecanic »

Hi
keine Ahnung wie da Rost hin kann,aber egal
Wenn er keine bösen Riefen hat und er nicht zuviel Spiel im Zylinder hat sollte er noch brauchbar sein.Aber wenn oben auf dem schon Rost ist,wie sieht der Zylinder aus,der kann auch rosten dank Graugußbuchse.Kolbenringe?
Die Ölpumpe kannst du bei der Yam auch ausbauen.Obs sinnvoll ist,das ist eine alte Streitfrage unter den Fans der Motorsägen.

Gruß Richard

Luki1717
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2021
Motorrad:: Yamaha DT 175 Mx Bj. 1978-1982

Re: Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von Luki1717 »

Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.
Morgen werde ich sehen wie stark der Befall vom Rost wirklich war oder ist. Ich schicke dann aufjedenfall ein paar Bilder.
Ersatzteile gibt's auf ebay und ebay kleinanzeigen eigentlich noch genug, möchte aber soviel es geht wieder instandsetzen und nicht einfach nur austauschen.
Ich habe noch ein Problem nicht ganz gelöst. Und zwar sind die Schrauben des Zylinders ziemlich fest. Ich möchte sie auch nicht abreißen. Denkt ihr ich kann da mit etwas rostlöser nen Schlagschrauber ansetzen? Von außen sehen die Schrauben noch ziemlich gut aus.

Benutzeravatar
schrauber21
Beiträge: 16
Registriert: 7. Feb 2021
Motorrad:: alles mit 2 Rädern

Re: Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von schrauber21 »

so eine DT habe ich vor einiger Zeit für einen Bekannten restauriert.
War in sämtliche Einzelteile zerlegt und auch in schlechtem Zustand ...

vorher
20190910_151436.jpg
und nachher
20191214_140940.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Luki1717
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2021
Motorrad:: Yamaha DT 175 Mx Bj. 1978-1982

Re: Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von Luki1717 »

Bin gerade wieder dabei, der Motor macht immernoch bisschen zicken weil der kolben scheinbar doch verrosteter ist als gedacht.
Soll heißen das ich den Zylinder aktuell nicht runterbekomme.
Falls jemand nen Tipp hat gerne melden.
Aktuell versuche ich mit der Drahtbürste den rost weg zu bekommen

Benutzeravatar
Konski
Beiträge: 697
Registriert: 22. Aug 2017
Motorrad:: Cagiva Elefant 650 und 750 Mono/Bifaro
Kawasaki GPX 750 ****
Yamaha FZ 750 1fn *****
Yamaha FZR 1000
Wohnort: 21762 Otterndorf

Re: Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von Konski »

Hast du denn schon den Kopf runter?

Luki1717
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2021
Motorrad:: Yamaha DT 175 Mx Bj. 1978-1982

Re: Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von Luki1717 »

Zylinderkopf ist unten der Zylinder selbst ist losgeschraubt aber bewegt sich keinen cm.

manicmecanic
Beiträge: 155
Registriert: 19. Nov 2015
Motorrad:: Yamaha RD 350 Typ 351 CafeRacer
Yamaha RD 350 Typ 521 original
Yamaha RD 250 Typ 352 2 Stück
Yamaha RD 250 Typ 1A2 Speichenradmodell
Yamaha FZR 1000 exup 1.Modell 2 Stück
Harley VRod Umbau
Gilera DNA 50
Wohnort: bei Köln

Re: Yamaha» DT 175 Mx, das Gartenmopped

Beitrag von manicmecanic »

dann ist wohl der Kolben mit dem Zyli zusammen gerottet
wenn du den Kopf ab hast sprüh guten Rostlöser zwischen Kolben und Zylinder und warte 1 Tag

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows