Simson» Projekt "Knäckebrotsäge"

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 3414
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von sven1 » 12. Jun 2016

Mist, die Verzahnung hatte ich irgendwie verdrängt. Vielleicht auch weil das Gewinde der Klemmschraube zerdreht ist.

Dann ist es egal und ich mache mir keine Arbeit sondern schneide einfach die Achse ab.

Danke für`s Erinnern.

Grüße

Sven
Jede Entscheidung ist eine halbe Chance...
VACULA
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 1575
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: .
BMW R100RS

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von Ratz » 13. Jun 2016

Moment mal. Hast du ne neue Welle bzw. was kostet die? Neuer Kicker?

Schnippel doch den Kicker ohne zu große Schäden ab und danach kann man mal schauen was Sache ist. Evtl können wir da ja was drehen, fräsen, verstiften oder wieder anschweißen.

Benutzeravatar
RennQ
Beiträge: 1938
Registriert: 13. Mai 2013
Motorrad:: .
BMW R 90S - RennQ in zornig...

R 80G/S

R 1150GS

R60/2 - Steib 500S

Projekte:

BMW 15" Gespann,

BMW Moonshiner,

NSU - Pulverisateur
Wohnort: schwalmtal/waldniel

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von RennQ » 13. Jun 2016

Ratz hat geschrieben:Moment mal. Hast du ne neue Welle bzw. was kostet die? Neuer Kicker?

Schnippel doch den Kicker ohne zu große Schäden ab und danach kann man mal schauen was Sache ist. Evtl können wir da ja was drehen, fräsen, verstiften oder wieder anschweißen.

.daumen-h1:

keep it simple...

gruß

er, nicht ich
...immer schön langsam, - aber nicht überholen lassen...

"ich weis längst, daß ich nicht motorrad fahren kann, das muß ich niemanden mehr beweisen!"

Benutzeravatar
GreenMilk
Beiträge: 141
Registriert: 19. Nov 2015
Motorrad:: Jawa 354 1961
Awo Touren 1959
Yamaha XJ550 1981
+ein paar Simson-Mopeds
Wohnort: Spreewald

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von GreenMilk » 13. Jun 2016

Ich denke es gibt 2 Möglichkeiten:

1.) Der Motor läuft und macht keine Probleme. Da sehe ich auch keinen Grund den Motor zu öffnen und deshalb den Kicker überhaupt abzumachen. Fahre und hab Spaß.

2.) Der Motor läuft nicht. Dann musst du eh aufmachen, im Zuge dessen wird das Innenleben eh zerlegt, geprüft und wieder zusammen gesetzt. Da kannste auch gleich ne neue Kickerwelle einbauen, wenn du sie eh schon einzeln in der Hand hast. Ob außerdem die innere Verzahnung der Welle ok ist, weißt du ja auch noch nicht. Ne alte vernudelte Kickerwelle wieder einzubauen halte ich für Murks. Und die 40,-€ für ne Neue sollte kein Problem sein, wir wissen ja alle worauf wie uns bei diesem Hobby einlassen. :neener:
beste Grüße
Steffen

Benutzeravatar
Bronco85
Beiträge: 228
Registriert: 5. Sep 2014
Motorrad:: BMW R100S Bj.'78;
Yamaha XXXXX Bj.'88
Yamaha MT-09 Bj.'18;
Simson SR2 Bj.'59;
Simson SR4/2-1 Bj.'69;
Wohnort: 26931 Elsfleth

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von Bronco85 » 13. Jun 2016

Moin Moin, wenn du mich fragst gibt es drei Möglichkeiten basierend darauf was du insgesamt vor hast:
1. Wenn du den Vogel restaurieren willst dann spar nicht am falschen Ende und reiß alles auseinander.
2. Wenn er nur laufen soll lass alles so wies ist und hab Spaß.
3. Wenn du ihn zum Rennen fahren aufbauen willst folge Nr.1 aber lass den Kickstarter weg
denn der wiegt nur und echte Männer schieben eh ihre Kisten an ;-)

Falls du Fragen hast sag bescheid, ich helfe gerne. Hier nochmal ein kleiner Ansporn ;-)
Simson_SR4-2-1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 3414
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von sven1 » 13. Jun 2016

Hallo an alle,

ich höre auf Steffen und meinen Schwager (die Aussage ist die Gleiche) und fahre das gute Stück bis es streikt.
Dann kann man immer noch reagieren.
Ich behalte einfach den zweiten Motor auf Tasche (für alle Fälle) und mache mich an die Optik.
Gerupft ist der Spatz bereits bis auf den Lenker. Jetzt soll er die Woche zum Sandstrahlen.
@ Ratz: das ist ein Geschenk für meine Frau, die ihre Kindheit auf so einem Moped verbracht hat, gab nichts anderes :wink:
Spatz - unbezahlbar

Grüße

Sven
Jede Entscheidung ist eine halbe Chance...
VACULA
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 3414
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von sven1 » 16. Jun 2016

Moin.

hat schon mal jemand einen Spatz tiefer gelegt, ohne die Gabel zu zersägen, einzukürzen oder sonstige "Gewaltumbauten"? Die originale Reidungsdämpfung mit den eingesteckten Federn und recht geringem Federweg macht mir im Moment zu schffen. Habe aber auch im Moment den Kopf nicht wirklich frei um mich da tief reinzuknien.
Es gibt für vorne kürzere Federn, die habe ich bereits gefunden, messe heute mal nach wie viel das bringt. Soll ja nicht so extrem werden.
Hinterrad stellt kein Problem dar, einfach kürzere Dämpfer und gut.

Grüße

Sven
Jede Entscheidung ist eine halbe Chance...
VACULA
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
GreenMilk
Beiträge: 141
Registriert: 19. Nov 2015
Motorrad:: Jawa 354 1961
Awo Touren 1959
Yamaha XJ550 1981
+ein paar Simson-Mopeds
Wohnort: Spreewald

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von GreenMilk » 16. Jun 2016

Kann dir auf die Schnelle keine detailierte Antwort geben, aber als Denkanstoß: Die Gabel müsste doch die Gleiche wie im SR2e und KR50 sein. Vielleicht lässt sich da ne gute Lösung googeln? Hab schon viele tiefergelegte KR50 gesehen, aber nie wirklich drauf geachtet wie es gemacht ist.
beste Grüße
Steffen

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 3414
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von sven1 » 16. Jun 2016

Moin Steffen,

ich habe mir vorhin mal fix die Gabel von unten angesehen (mit einer schön hellen LED Taschenlampe) jetzt habe ich auch den Aufbau kapiert, versuche allerdings die Führungsrohre, auf die die Federnaufgesteckt werden wieder in die Löcher zu prökeln, alles bestimmt nur eine Fleißarbeit.
4 cm weniger sollte nichts im Wege stehen :jump:

Grüße

Sven
Jede Entscheidung ist eine halbe Chance...
VACULA
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 3414
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Projekt "Knäckebrotsäge"

Beitrag von sven1 » 19. Jun 2016

Hallo,

an diesem Wochenende bin ich etwas weiter gekommen. Alles was Fleißarbeit ausmacht habe ich fertig bekommen.
Der Spatz ist jetzt nackig, alles wurde abgebaut, dokumentiert, fotografiert und ordentlich verpackt.
Dann wurde geschliffen und poliert, gebürstet und grundiert und natürlich gespachtelt.

Da der Tank einigen Rost im Inneren hatte, hat meine Frau sich an das Entrosten mit Zitronensäure gemacht. Das Gröbste ist jetzt weg. Der Tank ist gespachtelt und mit Sprühspachtel behandelt. Morgen wird er feingeschliffen und grundiert. Spätestens zum Wochenende soll Farbe drauf.

Alu- und Chromteile wurden aufgearbeitet. (die Felgen folgen im Winter, jetzt soll er erst mal auf die Straße).

Eine Fußraste muß ich noch abflexen und neu einschweißen, da ein Vorbesitzer erst Probleme mit der Senkrechten und dann mit der Waagerechten hatte, die Raste ist schief.

Somit sollten die größten Dreckarbeiten erledigt sein und der Vogel ein buntes Kleid bekommen.
Ich dachte da an ein schönes Mintgrün, ähnlich der Farbe aus den 50 `ern wo man sich mit seinem Auto an der Milchbar / Diner traf und Rock `n`Roll hörte. ( RAL 6019 Weißgrün)

Als Akzent soll dann Cremeweiß dienen.

Der Sattel wird neu und soll der Linie des Kotflügels folgen.

Mal sehen was mir noch so beim Basteln einfällt.

Viele Grüße

Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jede Entscheidung ist eine halbe Chance...
VACULA
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Antworten

Zurück zu „Sonstige“

windows