Royal Enfield» Continental GT

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
FastFranky

Re: Royal Enfield Continental GT

Beitrag von FastFranky » 8. Mai 2014

@mrrowin: Euro 3 Korken raus hilft schonmal jedem modernen Eintopf bzw Zweitopf. Durchlässigeren Ein- und Auslass, PC mit Autotune dran, also 30 PS sind da sicherlich drin. Der 535er Zylinder ist für einiges gut.

Benutzeravatar
Rysva
Beiträge: 175
Registriert: 13. Mär 2014
Motorrad:: Royal Enfield Continental GT
Wohnort: Niederkassel

Re: Royal Enfield Continental GT

Beitrag von Rysva » 8. Mai 2014

mrrowin hat geschrieben:Grad die neue Motorrad News gekauft, mit Enfield Maxi Test drin. Die haben ne Leistung von 24PS und 39Nm bescheinigt, doch ein bisschen von den 29PS und 44Nm entfernt. Und schreiben es gebe ein Tuningkit bis zu 48PS. Aber ob das stimmt...
Klar, jetzt kommen die Tuner und wollen aus nem technisch alten Motor 100PS/Liter-Leistung rausholen. Laut Enfield ist die 535 EFI an der Grenze ihrer technischen Leistungsfähigkeit und sie raten nicht zu weiteren Leistungssteigerungen. Die alten 500er Enfieldmotoren haben so schon kaum Lebenslaufleistung, ich schätze das wird mit der 535EFI auch nicht großartig anders sein. Aber wer sein Triebwerk schon nach 100.000km in die Tonne kloppen möchte der soll es ruhig frisieren.

Und mal ehrlich: braucht man so viel PS? Ok, the ton zu schaffen wär schon toll, aber beim heutigen Autoverkehr und der ständig präsenten Höchstgeschwindigkeitsbegrenzungen Kann man heute auf öffentlichen Straßen nicht mal ne 50PS-Tröte so richtig Ausfahren ohne das man ständig in Gefahr ist bei ner Kontrolle den Lappen für vier Wochen abzugeben. So macht mir das keinen Spaß. Ich bin früher geheizt wie ein Irrer und hatte ständig Schiss vor Kontrollen. Nie wieder!

P.S.: ich hab immer noch Angst vor Kontrollen, aber heute wegen der lauten Tröte! :grinsen1:
Greg
BildRE Continental GT "Bengaltiger"

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7975
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield Continental GT

Beitrag von grumbern » 8. Mai 2014

Machbar ist das, auch haltbar. Aber das kostet fast noch mal so viel wie die Mühle selbst :-D

Benutzeravatar
Rysva
Beiträge: 175
Registriert: 13. Mär 2014
Motorrad:: Royal Enfield Continental GT
Wohnort: Niederkassel

Re: Royal Enfield Continental GT

Beitrag von Rysva » 14. Okt 2014

Ich wärme das Thema hier nochmal auf, diesmal mit einer neuen Frage:

Hat jemand ein zündende Idee bzgl. der roten Seitenabdeckungen? Dreieck leerräumen ist erstmal keine Option, evtl. hat hier jemand noch eine Idee?
Greg
BildRE Continental GT "Bengaltiger"

Antworten

Zurück zu „Sonstige“

windows