forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Nicht poliert und trotzdem schön?

Lackierung, Oberflächenveredelung, optische Details
Benutzeravatar
shnyder
Beiträge: 24
Registriert: 14. Aug 2015
Motorrad:: Suzuki VS800
Honda CX500

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von shnyder » 22. Nov 2019

Hallo Manfred,

schau dir mal Owatrol Öl an.
Vielleicht ist das was für dich. Ich hab damit meinen Tank nach Bürsten versiegelt - kein Alutank.
Hält so ca. zwei Jahre dann muss du es nochmal auftragen.
Ich kauf es direkt bei korrosionsschutz-depot.de ist bei mir ums Eck.

Grüße
Uwe

Ist jetzt aber keine Werbung, da ich mit dem Laden nix zu tun hab.

mrairbrush
Beiträge: 752
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Niedereschach
Kontaktdaten:

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von mrairbrush » 24. Nov 2019

Kann man auch in Ölpapier einpacken. :-) An einer Wachsjacke macht sich die Schmiererei sicher gut. :mrgreen:

ManniP
Beiträge: 42
Registriert: 12. Aug 2019
Motorrad:: Honda XL 600 R (Baustelle)
Honda FX 650 Vigor (Frustkauf, weil´s auf der Baustelle so langsam voran geht)

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von ManniP » 8. Jan 2020

Hat zwar etwas gedauert, aber jetzt kann ich von meinen Erfahrungen berichten. Habe mir die Gabel einer XL 600 vorgenommen. Vorher die Schleifsterne gekauft. Für den ganz groben Schmodder habe ich CS Scheiben von 3M eingesetzt. Zunächst die Gabel im Ausgangszustand:
Gabel im Kaufzustand.JPG
Dann bis Korn 800 mit den Schleifsternen behandelt. dabei habe ich mich bemüht, diagonal zu schleifen, damit ich keine Flächen anschleife. Sah dann so aus:
Gabel_geschliffen.jpg
Die Oberfläche kam mir etwas wellig vor, also habe ich mit 1000er Nassschleifpapier kontolliert:
Gabel_Unebenheiten.jpg
Und siehe da, es war richtig wellig. Was mache ich nur falsch?
Am Ende habe ich nach guter alter Sitte von Hand geschliffen bis K2000. Damit bin ich erstmal zufrieden.
Gabel_geschliffen_K2000.jpg
Mich würde jetzt wirklich interessieren, wie ihr die Oberflächen mit den Schleifsternen so gut hinbekommt, während meine grausam aussehen. :dontknow:
Beste Grüße
ManniP
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

uwez
Beiträge: 468
Registriert: 7. Nov 2013
Motorrad:: w650 cafe-racer, speed triple 1050
Wohnort: 99734 nordhausen

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von uwez » 8. Jan 2020

das ist der schönste " frosch " den ich bis jetzt gesehen habe !!

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 389
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von 7Fifty » 8. Jan 2020

ManniP hat geschrieben:
8. Jan 2020
Mich würde jetzt wirklich interessieren, wie ihr die Oberflächen mit den Schleifsternen so gut hinbekommt, während meine grausam aussehen. :dontknow:
Nur meine Meinung dazu: Ich habe meine Tauchrohre nur primär rein mechanisch geschliffen. Sekundär habe ich das mit pastöser Schleifpaste (mit maschineller Unterstützung) und final im Naßschliff (per Hand) erledigt. Will sagen: Vom Groben zum Feinen. Sowohl in der Art der Bearbeitung als auch des Schleifmittels.

Bin mir aber sicher, das hier ein Poliermeister vor Ort ist, der das besser erklären kann. :wink:
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Benutzeravatar
vanWeaver
Beiträge: 357
Registriert: 9. Mai 2013
Motorrad:: Fuhrpark: TDM 3VD ´94 ; XT 600 ´93 ; Honda CL250S ´84

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von vanWeaver » 8. Jan 2020

Kann es sein das du nicht genügend Drehzahl hattest beim schleifen?
Flex oder Bohrmaschine?
Grüße aus dem Kurvenland

Im Alter verschwendet man keine Zeit mehr darauf sich noch für seine Unsitten zu schämen.

ManniP
Beiträge: 42
Registriert: 12. Aug 2019
Motorrad:: Honda XL 600 R (Baustelle)
Honda FX 650 Vigor (Frustkauf, weil´s auf der Baustelle so langsam voran geht)

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von ManniP » 8. Jan 2020

Habe mit der Bohrmaschine geschliffen. In die Flex passen die Schleifsterne nicht, haben einen 6mm-Aufnahmedorn.
Gruß
ManniP

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16327
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von f104wart » 8. Jan 2020

Wahrscheinlich drückst Du viel zu fest auf und der Schleifstern rattert auf dem Kern rum.

Der Schleifstern braucht Drehzahl und keinen Druck. Er muss "arbeiten" können und sollte natürlich auch nicht schon zu weit runtergeschliffen sein.


Gabelbrücke geschliffen, "poliert" und danach mit Schleifvlies und WD 40 abgerieben:

K640_IMG_2338.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 594
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von scrambler66 » 9. Jan 2020

Hallo Manni,

habe gerade eine XL600R Gabel aufbereitet. Die Teile wurden glasperlengestrahlt, da diese Oberflächen dann sehr empfindlich gegenüber Schmutz und Korrosion sind wurden sie in der Spülmaschine mit Somat 7 gespült. Dabei bildet sich eine schützende Aluminiumoxidschicht ähnlich wie beim Eloxieren, etwas dunkler als frisch gestrahlt und mit leichtem Seidenglanz. Die Motordeckel meiner Domi wurden vor einigen Jahren so behandelt und sehen immer noch top aus.

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 389
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Nicht poliert und trotzdem schön?

Beitrag von 7Fifty » 9. Jan 2020

scrambler66 hat geschrieben:
9. Jan 2020
Die Teile wurden glasperlengestrahlt, da diese Oberflächen dann sehr empfindlich gegenüber Schmutz und Korrosion sind wurden sie in der Spülmaschine mit Somat 7 gespült. Dabei bildet sich eine schützende Aluminiumoxidschicht ähnlich wie beim Eloxieren, etwas dunkler als frisch gestrahlt und mit leichtem Seidenglanz.
Glück auf,

interessant. Hätte dennoch mal eine Nachfrage, weil ich auch so ein Spülmaschinen-Freak bin:

Welche Teile sieht man denn da im Bild? Sind das die gestrahlten oder schon die gespülten?

Das sich durch Einsatz von Somat7 eine Oxidschicht ausbildet, bezweifle ich vorerst. Bin zwar kein Chemiker, aber Oxid hat imho irgendwas mit O² zu tun aber nicht mit Somat7. Daher halte ich die sich bildende Schutzschicht eher für eine Ausfällung/Ablagerung/chemische Reaktion/whatever.

Hast du mal dran "gekratzt" bzw. gerieben nach dem Spülvorgang? Ist das was "festes" oder mehr sowas wie kalkhaltiges H²O, wenns abtrocknet? :)
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Antworten

Zurück zu „Lackierung | Oberflächenbehandlung | Optik“

windows