forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Chrom lackieren oder pulvern?

Lackierung, Oberflächenveredelung, optische Details
mrairbrush
Beiträge: 834
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von mrairbrush » 12. Mai 2020

cafetogo hat geschrieben:
29. Apr 2020
Ich habe mir mal das zeug kommen lassen, ob es was taugt weiß ich auch noch nicht. In so Lackierforen wird es jedenfalls gelobt.

https://www.lackundfarbe24.de/de/CODU-T ... nd-Auswahl
Hatte mal eine Anfrage nach Laborergebnissen gestellt. Nachdem noch keine Anwort kam habe ich angerufen und erhielt die Antwort das sie so etwas nicht haben. Also muss man wohl selber testen oder auf bewährtes zurück greifen. Vielleicht kannst Du mal einen kleinen Gitterschnitttest auf einem Muster machen.
Das ist dann schon sehr aussagekräftig. Ist ganz einfach.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gitterschnitt

Benutzeravatar
Stefan82
Beiträge: 227
Registriert: 6. Jan 2018
Motorrad:: Honda CB 750 RC04 Cafe Racer
Zündapp 515-041 Sport Combinette
Wohnort: Nürnberg

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von Stefan82 » 12. Mai 2020

Kann auch nur Positives über den MIPA Haftpromoter erzählen funktioniert einwandfrei.
Lackaufbau erfolgte in 2K

mrairbrush
Beiträge: 834
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von mrairbrush » 12. Mai 2020

Mipa Haftpromoter ist aber was anderes aber die Inhaltsstoffe sind ziemlich gleich. Kostet nicht mal die Hälfte.
Gerade bestellt und werde den mal testen. Der Kunststoffhaftgrund von Mipa für PP (Stoßstangen) ist sehr gut.

cafetogo
Beiträge: 1166
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von cafetogo » 14. Mai 2020

mrairbrush@
Gitter Test ? :mrgreen: Ja entweder es hält oder nicht.

Mipa hatte ich auch auf den schirm nur finde ich den lack nicht gut, oder besser es gibt benutzerfreundlicheres.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
Kathomen99
Beiträge: 290
Registriert: 20. Mai 2017
Motorrad:: CX 500 Tourer Bj. 81 37 kw
CX 500 C (PC01) Bj. 81 37 kw
Wohnort: Oberpfalz

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von Kathomen99 » 16. Mai 2020

Ratz hat geschrieben:
19. Apr 2020
Chrom läßt sich am Schleifbock mit der Sisalscheibe entfernen. Danach gibts kein Problem mehr. :wink:
Welche Art von Sisalscheibe benutzt du da, da gibt es etliche verschiedene.
Gruß Konrad

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 2668
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von Ratz » 16. Mai 2020

Good things ain't cheap and cheap things ain't good

Benutzeravatar
Kathomen99
Beiträge: 290
Registriert: 20. Mai 2017
Motorrad:: CX 500 Tourer Bj. 81 37 kw
CX 500 C (PC01) Bj. 81 37 kw
Wohnort: Oberpfalz

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von Kathomen99 » 16. Mai 2020

Danke,
nimmst du zusätzlich eine Paste als Abrasiv, wenn ja welche? Weil bei der Verlinkten wird darauf hingewiesen.
Gruß Konrad

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 2668
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von Ratz » 16. Mai 2020

Ja, zum vorpolieren mit der Sisalscheibe nehme ich die schwarze Paste.
(Für weitere Schritte Baumwollscheibe mit weißer Paste und Flanellscheibe mit blauer Paste.)
Good things ain't cheap and cheap things ain't good

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o/ 75o3zyl.; XJ 6oo; Suzi VX8oo & 75o DUCATI Monster
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von onkelheri » 22. Mai 2020

mrairbrush hat geschrieben:
29. Apr 2020
Glasperlen rauhen den Chrom nur an. Kann selbst beim Sandstrahlen passieren. Haftpromoter habe ich noch nicht probiert. Werde ich mal testen mit Gitterschnitt usw. Wenn ich etwas verwende muss ich auf der sicheren Seite sein daher wird jedes Produkt getestet.
Chrom kann man einfach mit einem Chromstripper galvanisch entfernen. Darunter ist Nickel. Da hält eine Epoxidharzgrundierung gut.
Nunja, verschiedene Vergaserdeckel hier sehen das anders und vor allem danach aus ... denn unter dem Chrom kommt das Kupfer hervor ...

Hauptsache ihr tragt nen Schnuffi, noch besser ihr habt zusätzlich einen kaminaschesauger ( Parkside?) mit Feinstfilter ... der Chromabrieb ist nicht wirklich lecker!

Gruß Heri


"mens sana in carburetor sano"
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe

Benutzeravatar
mapfl
Beiträge: 584
Registriert: 4. Okt 2013
Motorrad:: CX 500, 1979
CX 500, 1981 Pichler Vollverkleidung
Silverwing, 1982
K 1200 RS, 2001, 8/19, Motorschaden
Deauville, 2008
Wohnort: 91795 Dollnstein

Re: Chrom lackieren oder pulvern?

Beitrag von mapfl » 22. Mai 2020

Hallo,
ich habe bei meiner Gülle das Kühlwasserrohr auf der linken Seite des Motors pulvern lassen, ich weiß nicht wie der Lackierer es vorbehandelt hat. Das Ergebnis ist einwandfrei.

Habe im Moment nur diese Rückseiten Aufnahme:
Rückseite Motor 2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Trend geht zur Viert-Gülle
Carpe Diem!
Markus

Antworten

Zurück zu „Lackierung | Oberflächenbehandlung | Optik“

windows