Polieren

Lackierung, Oberflächenveredelung, optische Details
Benutzeravatar
bikebomber
Beiträge: 219
Registriert: 3. Mai 2016
Motorrad:: VT500e
FJ1200
RD350LC
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Polieren

Beitrag von bikebomber » 24. Dez 2017

Zum austupfen hätte ich mal nen Tip:
Nehmt farbigen Modellbaugips (explizit von der Modelleisenbahn), mit ein wenig Wasser zu einer
Konsistenz wie Joghurt anrühren und vier bis fünf Tropfen Pattex dazu. Gesamtmenge ca. ein Fingerhut voll.
Dann diese "Pampe" mit einem feinen und spitzen Pinsel in die Vertiefung einfüllen.
Durch das Pattex gibts eine feste Masse, die man aber noch mit einem Skalpell ein wenig korrigieren kann
wenn sie getrocknet ist.

Bikebomber
Erst sehen was sich machen läßt, dann machen was sich sehen läßt.

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 13605
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Polieren

Beitrag von f104wart » 24. Dez 2017

Bei meinen Schaltergehäusen hab ich gar nichts gemacht.

Das "schwarze", was man da sieht, ist wahrscheinlich der Rest der Polierpaste. Bleibt so! :rockout:
IMG_3116.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
modderfreak
Beiträge: 184
Registriert: 25. Aug 2014
Motorrad:: Guzzi LM3
Kawasaki W650
Honda CB200
Wohnort: Niederösterreich

Re: Polieren

Beitrag von modderfreak » 24. Dez 2017

Der Versuch, nur die Vertiefungen mit einem Zanstocher auszutupfen, ging bei einem Zündschloss gründlich daneben. Beim zeiten Versuch habe ich alle Vertiefungen grob mit einem weißen Auto-Lackstift (die mit Pinsel) komplett aufgefüllt, den Lack kurz antrocknen lassen. Dann mit Nitroverdünnung darüber gewischt, um überschüssigen Lack von den Flächen runter zu bekommen. Mit dem Ergebnis bin ich durchaus zufrieden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße,
Niki

Benutzeravatar
OldStyler
Beiträge: 330
Registriert: 27. Jan 2014
Motorrad:: Kawasaki ZRX 1200R
Kawasaki W650
Kawasaki ER 5

Re: Polieren

Beitrag von OldStyler » 26. Dez 2017

So mache ich das schon seit Jahren, entweder eine oder mehrere Farben aus meinen Sortiment an unterschiedlichen Tupflacken aussuchen und die Schriftzüge damit füllen und nach kurzer Antrockung mit Nitroverdünnung oder manchmal Aceton die überstehenden Lackflächen entfernen.

Nix mit Dreck gefüllt lassen oder Gips mit Klebstoff etc. nötig.

Gruß OldS
DSC05919.JPG
P7280007.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- geschrieben ohne Tapatalk aus dem Wohnzimmer -

romo
Beiträge: 1
Registriert: 30. Okt 2016
Motorrad:: Honda cx 500 1982

Re: Polieren

Beitrag von romo » 9. Feb 2018

... also ich bin beeindruckt. Habe jetzt in knapp 2 Tagen (mit Unterbrechungen) den kompletten hochinteressanten Beitrag gelesen und musste feststellen, dass meine Arbeit im letzten Jahr und vorallem jetzt im Winter überflüssig war. Da ich mich an anderer Stelle schlau gemacht hab 'wie Alu poliert werden sollte!' und mit welchen Mittel (gottseidank kein Sisal), habe ich mir anscheinend auch noch das falsche Zeugs besorgt. Somit keine Oxytschicht richtig poliert und ausgehärten lassen. Und damit`s an verschiedenen Stellen besser glänzt noch mit Politur nachgebessert.
Da ich neu hier im Forum bin und das Angebot von Ralf über Dich das Polierset günstiger bestellen zu können in (von) 2016 war, wäre meine Frage ob dies auch noch heuer in 2018 gilt. Wenn ja - schreibe ich gerne eine PN ... und mach meine Versuche bei wärmeren Temperaturen auf's NEUE.
Gruss
Rolf

Benutzeravatar
ed881
Beiträge: 238
Registriert: 19. Jul 2016
Motorrad:: Honda CX500
Wohnort: Ludwigsau

Re: Polieren

Beitrag von ed881 » 9. Feb 2018

Ja gilt noch. Habe erst kürzlich ein gekauft

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 13605
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Polieren

Beitrag von f104wart » 9. Feb 2018

romo hat geschrieben:
9. Feb 2018
Wenn ja - schreibe ich gerne eine PN ... und mach meine Versuche bei wärmeren Temperaturen auf's NEUE.
Tu das! :prost:

Benutzeravatar
olofjosefsson
Beiträge: 487
Registriert: 29. Nov 2013
Motorrad:: Motobsawatriumphtonsonha......

Re: Polieren

Beitrag von olofjosefsson » 9. Feb 2018

Hab auch Mal nee Frage.
Welchen Zustand erreicht man bei Alu wenn man nur den Schleifstern verwendet, ohne nachher zu polieren.
Ich mag halt keine spiegeldes Finish.
Vielleicht hat einer ein Foto vom Zwischenzustand ?
Gruss
Olof
Gruss und Danke,
Olof

Benutzeravatar
ed881
Beiträge: 238
Registriert: 19. Jul 2016
Motorrad:: Honda CX500
Wohnort: Ludwigsau

Re: Polieren

Beitrag von ed881 » 9. Feb 2018

So sieht das dann aus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 13605
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Polieren

Beitrag von f104wart » 9. Feb 2018

Hallo Olof,

nur schleifen sieht nicht wirklich schön aus, auch wenn Du bis 800 durchschleifst. René`s Gabelbrücke für die Renn-Seeley hab ich damals zuerst poliert und dann mit Schleifvlies und WD40 abgerieben. Das sieht dann so aus:
K640_IMG_2354.JPG
K640_IMG_2335.JPG

Zum Vergleich hier ein Teil, das bis dahin nur geschliffen wurde (800er). Da siehst Du IMMER Schleifspuren. Und wenn es unebene oder zerklüftete Oberflächen sind, dann kann es auch sein, das es Schatten oder Wolken gibt.
K640_IMG_2308.JPG
K640_IMG_2310.JPG

Hier ist auch noch ein Beispiel nach 800er Schliff:
K640_IMG_3113.JPG
...Und, abgesehen davon, hält´s nicht. Deshalb erst die Oxydschicht aufschmelzen und polieren und dann mit Schleifvlies und WD40 "satinieren". Das WD Pfirsich macht eine schöne seidige Oberfläche und hinterlässt keine Schleifspuren. :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Lackierung | Oberflächenbehandlung | Optik“

windows