forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Empfehlung schwarz-matter Lack

Lackierung, Oberflächenveredelung, optische Details
Benutzeravatar
leroyak7777
Beiträge: 365
Registriert: 17. Okt 2016
Motorrad:: Suzuki GS750
Honda CB400
Wohnort: Magdeburg

Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von leroyak7777 » 7. Nov 2016

Hallo Leute,

ich wollte demnächst einige Teile meiner Cb400 schwarz-matt selbst lackieren.
Dafür habe ich einen relativ großen Kompressor und einen kleinen abgehängten und warmen Raum.

Es wird natürlich nicht perfekt wie beim Lackierer!

Alle Teile werden vorher gestrahlt und sollten somit pefekt für das lackieren vorbereitet sein.
Lackiergrundsätze wie vorher gründlich entfetten und eine staubfreie Umgebung werden, so gut wie es geht, veruscht umzusetzen.

Nun suche ich noch den geeigneten Lack. Er soll natürlich auf 2k- Basis sein.
Bedingungen: günstig und widerstandsfähig sein.

Sachen wie Tank und andere große Oberflächen lasse ich machen.
Deswegen muss alles nicht extrem perfekt werden.

Also brauche ich Hinweise auf passende Grundierung, Hauptlack und Klarlack.
Der Klarlack sollte bestenfalls auch matt sein.

Für weitere Hinweise bin ich ebenfalls dankbar.
Ich habe schon öfter Sachen allein lackiert und war bis jetzt immer zurfrieden. Nur beim Lack bin ich mir immer unsicher. Die Ausfall ist riesig.
Grüße,
Leroy

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 141
Registriert: 28. Jun 2015
Motorrad:: 72' Honda CB 750 Four K2 - CR
Softail EVO
R6 Racebike

Re: Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von Manu » 7. Nov 2016

Hi,

Also das ist jetzt ohne Gewähr aber wenn mich nicht alles täuscht hat meiner Lackierer gesagt nach dem strahlen unbedingt nochmal anschleifen weil durch die Spitzen in der der Oberfläche die unweigerlich entstehen der lack abplatzen kann.

mfg Manu

Benutzeravatar
leroyak7777
Beiträge: 365
Registriert: 17. Okt 2016
Motorrad:: Suzuki GS750
Honda CB400
Wohnort: Magdeburg

Re: Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von leroyak7777 » 7. Nov 2016

Das hätte ich eh nochmal gemacht. Ich schleife vorher alles nochmal auf 400 hoch.
Grüße,
Leroy

Benutzeravatar
Revace
Beiträge: 668
Registriert: 19. Jan 2013
Motorrad:: YAMAHA XJ 550 als CR
HONDA VTR1000
XT600 43f

Re: Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von Revace » 7. Nov 2016

Mein Tipp wäre es nicht schwarz matt zu wählen. Das sieht immer billig aus nach Dosenlack-Ratte. Lieber schwarz glänzend

Benutzeravatar
Zetti
Moderator
Beiträge: 1683
Registriert: 20. Feb 2013
Motorrad:: Kawasaki Z400 K4 Bj.79
Honda CB 750 F1
Wohnort: Wuppertal

Re: Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von Zetti » 7. Nov 2016

Öhmmm, ich bin ja kein Lack experte, aber werden Mattlacke überhaut klar lackiert? :dontknow:

Ich würde dir auch von Mattlack abraten, da ich damit so meine Erfahrungen bei dem Bike von meiner Frau gemacht habe.
Sie hat es sich damals in den Kopf gesetzt und sich nicht von abbringen lassen.

Die Pflege von Mattlacken ist der Horror bzw. kaum möglich!
Du siehst ruck zuck Fingertapsen auf dem lack durch den natürlichen Fett auf der Haut.
Von Fettigen Händen beim schrauben will ich erst gar nicht reden. :angry:
Zum entfernen der Fingertapsen hat sich warmes Spüliwasser bewährt.

Kleinste Lackschrammen bekommst du nie mehr weg, da du Mattlacke nicht polieren kannst. :banghead:

Benutzeravatar
GeneralLee
Beiträge: 403
Registriert: 20. Apr 2013
Motorrad:: W650
Wohnort: FFM/Schotten

Re: Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von GeneralLee » 7. Nov 2016

Servus.

Matt schwarz kann schon geil aussehen, ist einfach ein anderes Konzept.

Sieht einfach derber aus. Immer bisschen dreckig, kleine Kratzer, halt richtiges Arbeitstier.

siehe Hier:
http://thebikeshed.cc/2013/05/22/seaweed-gravel-cb550/


Wer nen makellosen Hochglanz-Umbau will, sollte aber was anderes wählen.

Wie gesagt. Anderes Konzept.
Zum Glück gibt es aber beide Geschmäcker.

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5775
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von obelix » 7. Nov 2016

Zetti hat geschrieben:Ich würde dir auch von Mattlack abraten, da ich damit so meine Erfahrungen bei dem Bike von meiner Frau gemacht habe. Die Pflege von Mattlacken ist der Horror bzw. kaum möglich!
Deshalb Klarlack. Der Farblack bildet nicht wie beim Glanzlack eine total geschlossene Oberfläche aus, was als Angriffspunkt für Schmutz, Fett und alles andere hervorragend ist. Mit Klarlack füllst Du das auf und hast ne geschlossene Oberfläche. Ich würde da seidenmatt nehmen - den hab ich für mein Bike auch schon auf dem EK-Zettel, denn meines wird auch Seidenmattschwarz.

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16530
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von f104wart » 7. Nov 2016

Manu hat geschrieben:... hat meiner Lackierer gesagt nach dem strahlen unbedingt nochmal anschleifen weil durch die Spitzen in der der Oberfläche die unweigerlich entstehen der lack abplatzen kann.
Kommt drauf an, mit was gestrahlt wurde. :wink:

...Wenn mit Glasperlen oder mit Walnußgranulat gestrahlt wurde, gibt es keine Spitzen in der Oberfläche.

Hat man natürlich mit Hochofenschlacke rumgerotzt, darf man nach dem Grundieren auch noch Füller spritzen und den dann schleifen. Vor der Grundierung das Metall zu schleifen halte ich für überflüssig.

.

78erGS
Beiträge: 53
Registriert: 3. Okt 2014
Motorrad:: Suzuki Gs550e 1978
Wohnort: Im WoiD

Re: Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von 78erGS » 7. Nov 2016

Ich hab den von mipa genommen 2k stumpfmatt und seidenmatten klarlack. Ohne klarlack würd ichs nicht machen, zu empfindlich

Benutzeravatar
leroyak7777
Beiträge: 365
Registriert: 17. Okt 2016
Motorrad:: Suzuki GS750
Honda CB400
Wohnort: Magdeburg

Re: Empfehlung schwarz-matter Lack

Beitrag von leroyak7777 » 7. Nov 2016

GeneralLee hat geschrieben:Servus.

Matt schwarz kann schon geil aussehen, ist einfach ein anderes Konzept.

Sieht einfach derber aus. Immer bisschen dreckig, kleine Kratzer, halt richtiges Arbeitstier.

siehe Hier:
http://thebikeshed.cc/2013/05/22/seaweed-gravel-cb550/


Wer nen makellosen Hochglanz-Umbau will, sollte aber was anderes wählen.

Wie gesagt. Anderes Konzept.
Zum Glück gibt es aber beide Geschmäcker.
Darum geht es. Hochglanz passt manchmal einfach nicht.
Ich weiß um die nervigen Eingenschaften von Mattlack. jedoch komme ich damit an sich klar.

Trotzdem scheint mir Seidenmatt wohl doch ein guter Kompromiss zu sein.

Also wird es wohl solch einer werden.
Nun die Frage welche Firma und ob Klarlack dann noch nötig wäre, bzw ob matter oder glänzender Klarlack.

Es wäre schön wenn jemand schon mal welchen benutzt hat.
Mipa scheint sehr günstig und hat auch Seidenmatt im Angebot. Erfahrungen? Zwecks Benzinfestigkeit und Schlagempfindlichkeit?

Wäre dieser Lack okay?

http://www.ebay.de/itm/like/15104625409 ... noapp=true

Nu brauche ich noch Tipps zur Grundierung
Da gibt es auch etwas von Mipa

http://www.ebay.de/itm/2K-HS-Dickschich ... Swd2xXPtfT
Grüße,
Leroy

Antworten

Zurück zu „Lackierung | Oberflächenbehandlung | Optik“

windows