Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Lackierung, Oberflächenveredelung, optische Details

Moderator: f104wart

Benutzeravatar
zockerlein
Beiträge: 1361
Registriert: So 13. Jul 2014, 22:54
Motorrad: CX 500 Tourer
CX 500 Rahmen (im Umbau)
CX 650 Euro (in Restauration)
Wohnort: nürnberg/schwabach

Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon zockerlein » So 18. Jun 2017, 18:40

Hey Leute,
ich habs jetzt mal zur Oberflächenbehandlung gepackt, passt irgendwie am besten.

mein Problem:
In meiner Pichler Verkleidung wurden die Lautsprecher-Ausschnitte erweitert und dabei sit die Verkleidung gebrochen :roll:
Ist nichts schlimmes, wird verbaut dann eh von den Gittern verdeckt.

Damit es jetzt aber nicht weiter aufbricht, würde ich es gerne richten.
Jetzt hab ich ein bisschen rumgeschaut und neben "schweißen", schmelzen etc. habe ich noch diese Industriekleber gefunden. Ist wohl schon ein alter Hut.

Hat einer das von euch schon mal damit gemacht?
Vor allem das mit dem Granulat und dem Auffüllen der Lücken klingt ja gut :dontknow:

Dani
-Eine Güllerie-

Motto der Minensucher: Wer suchet, der findet. Wer drauftritt, verschwindet!

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 1853
Registriert: So 25. Jan 2015, 19:35
Motorrad: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon sven1 » So 18. Jun 2017, 18:52

Moin Dani,

ich bin gerade dabei ein Loch in der Frantabdeckung meines Autos (Das Plastikding am Scheibenwischer) zu flicken. Der Tipp vom Kfz-Fchbetrieb war, einfach ein anderes Stück Kunsstoff (z.B. vom Schrottplatz oder einem der Schrottautos vom örtlichen Kfzwerkstatt) besorgen und mit Karosseriekleber (Bärenkacke, die kannst du evtl. auch in der örtlichen Werkstatt bekommen) überkleben.
Kann mir vorstellen das das bei dir auch hält und ein weiteres Einreißen der Verkleidung verhindert.

Grüße und viel Erfolg

Sven
Nichts ist so beständig wie die Veränderung
VACULA
viewtopic.php?f=165&t=8647
Simson
viewtopic.php?f=169&t=14098
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
zockerlein
Beiträge: 1361
Registriert: So 13. Jul 2014, 22:54
Motorrad: CX 500 Tourer
CX 500 Rahmen (im Umbau)
CX 650 Euro (in Restauration)
Wohnort: nürnberg/schwabach

Re: Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon zockerlein » So 18. Jun 2017, 19:16

Hallo Sven,
Danke schon mal für die Info!

ein neues Stück einzukleben wird sich nicht lohnen, dafür fehlt zu wenig...
Ich werde mal später noch ein Bild machen, ist echt nicht wild. Aber mich würde es einfach mal reizen :D

Dani
-Eine Güllerie-

Motto der Minensucher: Wer suchet, der findet. Wer drauftritt, verschwindet!

thechris
Beiträge: 65
Registriert: Mo 22. Aug 2016, 21:43
Motorrad: Honda CX 500, Bj. 82
Wohnort: Erkelenz

Re: Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon thechris » So 18. Jun 2017, 21:54

Bohrung am ende es Risses, damit es nicht weiter reißt und dann "allcon 10" drauf!

Benutzeravatar
Marlo
Beiträge: 1750
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 14:15
Motorrad: Triumph Speed Triple BJ 2001
Honda CX 500 CR BJ 1980
Jawa Mustang BJ 1973 (Indianerfahrrad)
Wohnort: 99976

Re: Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon Marlo » Mo 19. Jun 2017, 10:11

Bei Abs und Gfk geht super technovit 6091, das bekommst du bei jedem Großvie Docktor oder Landwirt der Kühe oder Pferde hat. Ist auch ein 2k Kleber/Spachtel/knetmasse (je nach dem wie lange es angerührt ist, nach spätestens 15min ist es Bomben fest). Der Tipp mit dem Bohnen ist eigentlich Pflicht, anfasen der Klebestelle kann auch nicht schaden.
Was du verwendest richtet sich nach dem Material was du kleben möchtest, bei dem technovit brichst du bei Abs Material eher das Abs bevor du die Klebestelle brichst. Auf PP zb klebt es garnicht, benutze ich immer zum anrühren(Getränkebecher).

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 424
Registriert: So 20. Jan 2013, 14:15
Motorrad: Yamaha RD CafeRacer

Re: Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon PeterA » Mo 19. Jun 2017, 10:24

Moin,

wichtigste Frage dazu ist eigentlich aus welchem Material die verkleidung ist...

Peter

Benutzeravatar
AsphaltDarling
Beiträge: 523
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 14:21
Motorrad: Rabeneik Binetta Superstar 1961 / GL 1100 1981 / Z 1000 1980 / XS 750 1979
Wohnort: Coesfeld

Re: Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon AsphaltDarling » Mo 19. Jun 2017, 10:36

Moin. Bei GFK ist meiner Erfahrung nach 2K Harz und Matte am besten und bei Plastik Stabilit...
ytschi ytschi

cafetogo
Beiträge: 115
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 10:26
Motorrad: Dr 800 big

Re: Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon cafetogo » Mo 19. Jun 2017, 10:41

Wenn ich Pichler Verkleidung höre denke ich an GFK, sieht man auch im inneren an diesen wirrwar Glasmatten innen.


Grüße
Roland

Benutzeravatar
Kaffeepause
Beiträge: 1103
Registriert: Do 24. Jan 2013, 14:16
Motorrad: BMW R/25 1954
Bonneville T140v Bj.1977
XTZ750 Tenere Bj 1992
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon Kaffeepause » Mo 19. Jun 2017, 17:38

Thorsten hatte hier mal eine Anleitung zur Reparatur von Kunststoffen eingestellt, danach habe ich mir das Zeugs
auch gekauft und bin heute sehr positiv überrascht was man mit Technovit alles reparieren kann... .daumen-h1:

Hier der Link :

https://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=44&t=1913&p=24952&hilit=Kleber#p24952
..Klatsch und Tratsch ist der soziale Klebstoff der Menschheit !

Bonnie T140V : Bonnie T140V Bj.1977

Benutzeravatar
zockerlein
Beiträge: 1361
Registriert: So 13. Jul 2014, 22:54
Motorrad: CX 500 Tourer
CX 500 Rahmen (im Umbau)
CX 650 Euro (in Restauration)
Wohnort: nürnberg/schwabach

Re: Verkleidung Kleben - Industriekleber?

Beitragvon zockerlein » Mo 19. Jun 2017, 20:19

Hey ihr alle :)
Also GfK ist nur die Außenhaut, nicht die Innenverkleidung. Allerdings habe ich absolut keinen Dunst, aus welchem Plastik die ist.

Das Technovit klingt schon mal wirklich gut, das werde ich, denke ich, mal probieren :)

Danke euch!

Dani
-Eine Güllerie-

Motto der Minensucher: Wer suchet, der findet. Wer drauftritt, verschwindet!


Zurück zu „Lackierung | Oberflächenbehandlung | Optik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste