forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Lackaffe??

Lackierung, Oberflächenveredelung, optische Details
mrairbrush
Beiträge: 545
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Niedereschach
Kontaktdaten:

Re: Lackaffe??

Beitrag von mrairbrush » 5. Jul 2019

Lackspezi hast hier an der Hand. Bin Lackierermeister :-) Schau mal innen ob du eine Kunststoffkennzeichnung finden kannst. Meist sind die aus ABS, evtl. PP. Was Du verwendet hat dürfte insgesamt mit Verdünnung abgehen. Aber vorher muss man den Kunststoff kennen. PP würde sich bei Verdünnung kaum anlösen, ABS schon. Insgesamt ist alles was Du aufgebracht hast quellbar.
Einzigste Chance ist so weit wie möglich abschleifen, einen 2K Epoxy drauf (ohne Lösemittel), und diesen als Sperrschicht benutzen. So habe ich mal ein Amaturenbrett aus DDR Kunststoff bei einem Berlin Roller gemacht. So hat man auch Thermoplastlackierungen (60-70 Jahre vornehmlich USA) isoliert.

Benutzeravatar
R0ADRUNN3R
Beiträge: 195
Registriert: 31. Jul 2016
Motorrad:: Honda CB250/360G CR-Umbau
Honda CL250S 100% original

Re: Lackaffe??

Beitrag von R0ADRUNN3R » 5. Jul 2019

Na das trifft sich ja ausgezeichnet :grin: Leider konnte ich keine Markierung innen finden. Außen stand was drauf, aber das habe ich nicht weiter beachtet und jetzt ist Lack drüber...

Solch eine Grundierung meinst du? https://www.bauhaus.info/bootslack-bunt ... p/26552640

Dann muss ich wohl schleifen :roll: Dummheit tut halt weh :mrgreen:

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5290
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Lackaffe??

Beitrag von obelix » 5. Jul 2019

R0ADRUNN3R hat geschrieben:
5. Jul 2019
Dann muss ich wohl schleifen :roll: Dummheit tut halt weh :mrgreen:
Einen letzten Verzweiflungstest kannst noch machen. Der matte Lack ist ja relativ offenporig und somit auch durchlässig. Schleif das Ganze fein an und hau ne Schicht (oder 2) Klarlack drüber. Klarlack ist absolut dicht. Dann hast evtl. die Possi, nen neuen Lackaufbau draufzulegen ohne alles runtermachen zu müssen. Hat an meinem Kotflügel funktioniert, nachdem sich das Zeug verfärbt hat.

Die ganz saubere Lösung wäre aber, alles runter und von vorne, mit ner entsprechenden Vorsichts-Sperrschicht. Vielleicht geht ja auch, den entlackten Topf mit entsprechenden Mittel zu waschen, durchzuheizen und hoffen, dass alle Beizreste rauskommen. Auf der Beizpackung sollte ja auch was stehen, wie man Werkzeug reinigt. Das würde ich als Anhaltspunkt nehmen.

Gruss

Obelix


P.S.
NIEMALS Kunststoff beizen!
*sorry-dermussteraus*:-)
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

mrairbrush
Beiträge: 545
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Niedereschach
Kontaktdaten:

Re: Lackaffe??

Beitrag von mrairbrush » 5. Jul 2019

Klarlack könnte das darunter auch aufquellen. Dann lieber gleich Epoxy drauf und in Ruhe durchtrocknen lassen. Denn dann nur ganz leicht anscheifen ohne durchzuschleifen.
Roadrunner: Ganz schön teuer das Zeug für 400ml verdünnte Brühe.

Schau mal. Da steht auch extra für thermoplastische Untergründe geeignet. Theroretisch kannst den auch mit weichen Pinsel aufbringen und hinterher eben schleifen. Ist zwar nicht ideal geht aber. Tupfe so auch ab und zu mal Steinschläge aus.
https://www.ebay.de/itm/Set-APP-2K-Grun ... 0005.m1851

Benutzeravatar
R0ADRUNN3R
Beiträge: 195
Registriert: 31. Jul 2016
Motorrad:: Honda CB250/360G CR-Umbau
Honda CL250S 100% original

Re: Lackaffe??

Beitrag von R0ADRUNN3R » 5. Jul 2019

@ Obelix: hab auch schon überlegt einfach Klarlack draufzuhauen und zu hoffen

@ mrairbrush: Jep, ist ganz schön teuer, aber ich will nicht immer alles im Netz bestellen :roll: außerdem würde ich gerne sprühen, du merkst, ich schleife nicht so gerne von Hand :zunge:
Wäre das Baumarkt-Zeuge also brauchbar für den Zweck?

Schaue morgen mal noch bei Trost vorbei, vielleicht haben die auch was da...

mrairbrush
Beiträge: 545
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Niedereschach
Kontaktdaten:

Re: Lackaffe??

Beitrag von mrairbrush » 5. Jul 2019

Kommt darauf an womit die das Material für die Dosen verdünnt haben. Produkt bzw. Sicherheitsdatenblatt gibt es nicht. Vielleicht steht was auf den Dosen.

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9571
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Lackaffe??

Beitrag von grumbern » 5. Jul 2019

Hm ja, Plastik lackieren ist generell so ne Sache... speziellen Primer, Haftvermittler usw., schauen, dass nichts angegriffen wird, oder ausgast, aber trotzdem alles sauber ist... Da lobe ich mir Blech :lachen1:

mrairbrush
Beiträge: 545
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Niedereschach
Kontaktdaten:

Re: Lackaffe??

Beitrag von mrairbrush » 5. Jul 2019

So schlimm ist es nicht. ABS ist ziemlich simpel, da brauchst nicht mal Primer. PP ist sehr problematisch. Bisher ging das nur mit beflammen. Jetzt gibt es Haftprimer für niedrigenergetische Kunststoffe. PE kannst nach wie vor vergessen. Nylon ist auch kein Thema. Gibt extra Kunststoffreiniger um evtl. Trennmittel zu entfernen, nur machen viele den Fehler und lassen nicht lange genug ausdunsten. Am besten immer einfach einen Tag liegen lassen. Sehr gut zur Reinigung ist übrigens Kernseife :-) War ein Geheimtipp als es noch die Spoiler aus PUR Weichschaum gab.

Benutzeravatar
R0ADRUNN3R
Beiträge: 195
Registriert: 31. Jul 2016
Motorrad:: Honda CB250/360G CR-Umbau
Honda CL250S 100% original

Re: Lackaffe??

Beitrag von R0ADRUNN3R » 7. Jul 2019

Hab mal ein wenig geschliffen und nochmal schwarz drübergelackt. Hätte ja klappen können :zunge: Hat's nicht, also besorge ich mir morgen die 2k Epoxy Grundierung

cafetogo
Beiträge: 869
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Lackaffe??

Beitrag von cafetogo » 7. Jul 2019

Naja noch ein paar Dosen lack und man könnte davon einen schönen neuen Scheinwerfer kaufen :wink:

Grüße
Roland

Antworten

Zurück zu „Lackierung | Oberflächenbehandlung | Optik“

windows