forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Eloxat entfernen???

Lackierung, Oberflächenveredelung, optische Details
DonStefano
Beiträge: 143
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Ducati M 900 Scrambler 1994
Yamaha XT600 -in Umbau-
Yamaha DT 360 1974 Twinshock
Wohnort: Bonn

Eloxat entfernen???

Beitrag von DonStefano » 2. Nov 2019

Hallo zusammen,
der Retro-Umbau meiner XT 600 Super Moto nimmt langsam Gestalt an.

Frage an die Gelehrten:
Ich möchte das goldene Eloxat von dem Sebring Topf entfernen.
Bislang hab ich sowas immer geschliffen, jedoch würde die zaghaft geprägte KBA Nummer das nicht überleben!

Mit Natronlauge (Rohrfrei) soll das chemisch auch gehen. Allerdings frisst das Zeug wohl auch oberflächlich das Alu an.
Jetzt hab ich endlich mal ein Mopped mit einem zugelassenen Auspuff und da will ich die KBA nicht entfernen.

Gibt es Erfahrungen mit dem chemischen Entfernen des Eloxats?

Für Tipps bin ich dankbar!
IMG_2623.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Get over it!

lutenent
Beiträge: 106
Registriert: 22. Jan 2017
Motorrad:: Joghurtbecher, Yamaha MT01, CB 750 SF

Re: Eloxat entfernen???

Beitrag von lutenent » 2. Nov 2019

Natronlauge entfernt eloxierte Schichten, greift aber nichts an.
Was du wahrscheinlich meinst, ist die Tatsache, dass das dann offenporige Alu an der Luft oxidiert!
Dazu müsstest du es wieder eloxieren, je nach Größe des Werkstückes kann man das Zuhause machen.
Schau mal unter https://www.electronic-thingks.de/de/
Viele Grüße
Mannie

cafetogo
Beiträge: 1083
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Eloxat entfernen???

Beitrag von cafetogo » 2. Nov 2019

Das greift schon an, eloxieren ist ja nicht anderes wie Poren zu öffnen mit Farbe füllen und die Poren wieder verschlissen, und die Oberfläche frisst das Ätznatron wieder weg, je länger man es im bad lässt um so mehr frisst es. Also nur bis die Farbe weg ist und dann spülen.

Grüße
Roland

mrairbrush
Beiträge: 787
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Eloxat entfernen???

Beitrag von mrairbrush » 2. Nov 2019

Wie cafetogo schon sagt greift es Alu bei längerer Einwirkzeit an. Habe davon Fotos. Müßte ich mal raussuchen. Alurohr komplett zerfressen. Hatte es zu Testzwecken mal über Nacht drin gelassen. War nur noch halb so groß. Dennoch kann man das Eloxal sicher entfernen. Warmes Wasser nehmen, etwas Rohrfrei rein und schön schwenken oder das Bad in Bewegung halten. Lieber erst etwas weniger Rohrfrei nehmen damit man den Prozess gut kontrollieren kann. Es bildet sich Schaum auf der Oberfläche. Immer mal nachsehen wie weit Eloxal weg ist und dann ab ins Wasserbad. Man bekommt so auch veratztes Alu schön sauber. Im Freien machen da die Dämpfe leicht ätzend sind. Atemschutz (aktivkohlefilter), Augenschutz und Chemikalienhandschuhe sollte man verwenden. Das Wasser muss übrigens entsorgt werden und gehört nicht in den Abfluss. Kann man in der Regel kostenlos bei Chemikalensammelstellen abgeben.

DonStefano
Beiträge: 143
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Ducati M 900 Scrambler 1994
Yamaha XT600 -in Umbau-
Yamaha DT 360 1974 Twinshock
Wohnort: Bonn

Re: Eloxat entfernen???

Beitrag von DonStefano » 2. Nov 2019

Danke für die schnellen Antworten!
Ich probier es aus und werden berichten...
Get over it!

mrairbrush
Beiträge: 787
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Eloxat entfernen???

Beitrag von mrairbrush » 2. Nov 2019

Teste es erst an etwas anderem eloxierten um ein Gefühl für Konzentration sowie Temperatur zu bekommen. Wärme beschleunigt den Prozess.

DonStefano
Beiträge: 143
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Ducati M 900 Scrambler 1994
Yamaha XT600 -in Umbau-
Yamaha DT 360 1974 Twinshock
Wohnort: Bonn

Re: Eloxat entfernen???

Beitrag von DonStefano » 2. Nov 2019

Mach ich!
Get over it!

Garagenschlosser
Beiträge: 256
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Eloxat entfernen???

Beitrag von Garagenschlosser » 2. Nov 2019

Hab ich so auch schon an eloxierten Stummellenkern gemacht. Funktioniert einwandfrei und Ruckzuck. Aber wie schon erwähnt im freien und mit entsprechender Schutzmontur. Brille nicht vergessen. Das blubbert ziemlich stark.

Benutzeravatar
theTon~
Hausmeister & Administrator
Beiträge: 7508
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Eloxat entfernen???

Beitrag von theTon~ » 2. Nov 2019

Ich habe es mit Drano-Ablussfrei und Maschinenentkalker gemacht. Die Alu-Oberfläche wurde dabei nicht angeriffen.

Siehe: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 46#p252446

tomcat
Beiträge: 244
Registriert: 26. Mär 2014
Motorrad:: YAMAHA FZS 1000 FAZER

Re: Eloxat entfernen???

Beitrag von tomcat » 2. Nov 2019

pass auf, dass das nicht passiert ;-) .... https://www.isnichwahr.de/r295266-das-h ... artet.html

Antworten

Zurück zu „Lackierung | Oberflächenbehandlung | Optik“

windows