forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Mit dem Café Racer nach Frankreich

Tipps, Tricks, Informationen und Fragen zu Vorschriften, Gesetzen und Schlupflöchern
Antworten
Daniele
Beiträge: 74
Registriert: 25. Aug 2019
Motorrad:: XJ 600
Wohnort: Gotha

Mit dem Café Racer nach Frankreich

Beitrag von Daniele »

Ich habe vor, im April mit meinem Umbau (87er XJ 600, Rahmen gekürzt, Einsitzer, offene Luftfilter etc. / alles bis auf die ESD eingetragen) nach Frankreich zu fahren. Welche von Deutschland abweichenden Bestimmungen was Polizeikontrollen unterwegs angeht, gibt es denn bei unseren Nachbarn? Würde hierzu gern eure Erfahrungen hören/lesen. Danke im Voraus.
Viele Grüße
Daniele

Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 516
Registriert: 14. Aug 2016
Motorrad:: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: Mit dem Café Racer nach Frankreich

Beitrag von Palzwerk »

Wegen dem Moped würde ich mir in F keine Sorgen machen, aber für die Fahrerausrüstung sind als Schutzkleidung zertifizierte Handschuhe vorgeschrieben. Wird gerne kontrolliert. Außerdem Verbandstasche und Warnweste (ich würde keine gelbe nehmen 😁)
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Troubadix
Beiträge: 2909
Registriert: 10. Okt 2014
Motorrad:: 4 x Kawasaki

ZRX 1200S LKM Motor Bj 2003

Zephyr 750 "Die Orange" Bj 1991

Zephyr 750, Bj 1993

Z400 4 Zylinder, Bj 1981
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Mit dem Café Racer nach Frankreich

Beitrag von Troubadix »

War da nicht was mit Alkotester???

Troubadix
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Und wenn ein Cafe-Racer 2 Zylinder haben sollte, na dann nehm ich doch nen Doppelten!!!

HarleySchwede
Beiträge: 22
Registriert: 19. Apr 2018
Motorrad:: DKW RT 175;
Triumph Thruxton;
CB 400 N;
Harley Evo,
BolDor

Re: Mit dem Café Racer nach Frankreich

Beitrag von HarleySchwede »

Troubadix hat geschrieben: 12. Jan 2020 War da nicht was mit Alkotester???

Troubadix
Den gibt's schun lang nimmi….

Gruß Schwede

Benutzeravatar
Spencer
Beiträge: 23
Registriert: 1. Aug 2019
Motorrad:: FZ 750
Wohnort: 41747 Viersen

Re: Mit dem Café Racer nach Frankreich

Beitrag von Spencer »

Tach,
mit der alten Möhre sind in Fr. die Umweltzonen zu beachten :
https://www.adac.de/verkehr/recht/verke ... rankreich/
https://www.lez-france.fr/de/informatio ... zonen.html
bei zu zügiger Fahrweise sind die Bußgelder etwas höher ( 2km/h zu schnell = ~ 20€ ) und es gilt die Halterhaftung. :oldtimer:
Gruß
Uwe

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 2857
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: Mit dem Café Racer nach Frankreich

Beitrag von FEZE »

Whoosenose?

Mopedschrauber
Beiträge: 112
Registriert: 27. Feb 2014
Motorrad:: KLR 650 und andere

Re: Mit dem Café Racer nach Frankreich

Beitrag von Mopedschrauber »

Warnweste ist nur mitzuführen und Verbandstaschenpflicht gibt es auch nicht.

Die sind auch dieser Meinung:
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/z ... rankreich/

Wegen Handschuhen ist es etwas kritisch, die sind nur zulässig, wenn Sie auch das CE-Zeichen haben. Habe ich bei vielen meiner Handschuhen diese ganzen zettel raus geschnitten weil es gestört hat.

Kenne einen Motorradfahrer der an der Grenze auch tatsächlich kontrolliert wurde. Bußgeld gab es keins, aber er durfte nicht weiter fahren. Zum Glück hatte sein Kumpel noch andere Handschuhe dabei mit CE-Zeichen, damit ist er dann über die Grenze.

Einige hochwertige Hersteller bieten sogar an, dass man seine Handschuhe einschicken kann, um das CE-Zeichen wieder eingenäht zu bekommen, wenn man es entfernt hat. Ich achte daher bei meinen Fahrten nach F inzwischen auch drauf, dass ich zumindest einen Satz Handschuhe mit CE-Zeichen dabei habe.

Ich fahre seit über 30 Jahren sehr viel in F und in der Regel deutlich schneller als erlaubt. Bin noch nie geblitzt worden. Wenn stehen die meistens an Autobahnen oder in Ortschaften vor Schulen und an Zebrastreifen, wen es da erwischt ist selber Schuld.

Wegen der Umweltplakette muss man aufpassen, da gibt es einige Abzockerseiten (wie die oben verlinkte)
Hier kostet die Plakette knapp über 4,-- EUR:
https://www.certificat-air.gouv.fr/de/demande

Aber Achtung, die Bestellung geht nur mit Kreditkarte und kann schon mal länger dauern. Ich habe dort für alle meine neueren Fahrzeuge die Plakette gekauft. Hat bei mir fast 3 Monate gedauert, da die mehrfach die Kreditkartenzahlung nicht hinbekommen haben.

Ist aber ist eh für die meisten hier uninteressant, da nur relativ neue Fahrzeuge eine Plakette bekommen. Ein Kat muss schon serienmäßig verbaut sein. Und Ausnahmen für Oldtimer (was hier im Forum in der Regel wohl auch nicht relevant ist), gibt es nur in Paris.
Gruß Werner

Daniele
Beiträge: 74
Registriert: 25. Aug 2019
Motorrad:: XJ 600
Wohnort: Gotha

Re: Mit dem Café Racer nach Frankreich

Beitrag von Daniele »

Danke für die Infos. Insbesondere der Tipp zu den Umweltzonen; das hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm. Dann muss man die Fahrten wohl am Wochenende oder Nachts planen, wenn man unbedingt durch bzw. in so eine Zone muss :wink: Hatte letztens in Paris im Vorbeifahren gesehen, dass die Polizei eine alte BMW rausgezogen hat und mich gewundert, was der Fahrer wohl falsch gemacht haben muss. Fehlende Plakette würde es erklären :bulle:

Handschuhe muss ich mir ohnehin mal Neue besorgen.
Viele Grüße
Daniele

Antworten

Zurück zu „Diskussionen zu Vorschriften und Zulassungsbestimmungen“

windows