TÜV im Raum Dortmund

Tipps, Tricks, Informationen und Fragen zu Vorschriften, Gesetzen und Schlupflöchern
Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14188
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: TÜV im Raum Dortmund

Beitrag von f104wart » 26. Dez 2017

.daumen-h1: :clap:

Danke, Feze. :prost:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2229
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: TÜV im Raum Dortmund

Beitrag von YICS » 26. Dez 2017

@Moderatoren

Ich würde das "welcher TÜV" per Kodex aus dem offiziellen Bereich verbannen. Das ist so ein gottverbotener Blödsinn. Das bringt gar nichts. War der TÜV bei mir "gut", kann es sein, dass der über die tolle Abnahme des Herrn XYZ informierte Dünnbrettbohrer dort auftaucht und seinen ohne Hirn zusammengeflickten Schrottbock vorstellt, durchfällt und dann im Web sich auch noch über den Tipp und den "TÜV-Deppen" auskotzt...

Dann ist der TÜV-Kontakt verbrannt, der Tippgeber sauer und Dünnbrettbohrers Laune ist auch im Eimer...

In den Forumskategorien hat jeder die Möglichkeit den Forums-Kollegen in der Nähe oder den Typ mit dem gewagten Umbau direkt per PN anzuschreiben und um Infos zum besten Vorgehen bei der Abnahme bitten. Das reicht völlig.

Ich gebe meine Empfehlungen bezüglich guter Ingenieure nur noch an Leute die ich kenne oder deren Projekt fachlich entsprechend gut ausgeführt ist. Denn ich möchte nicht daran schuld sein, wenn der von mir geschätzte Abnehmer irgendwann (....wegen des meist sehr dummen Fehlers das Internet für Anonym zu halten) beruflich oder rechtlich Ärger bekommt.

Meine Meinung.

YICS
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 2102
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: TÜV im Raum Dortmund

Beitrag von FEZE » 27. Dez 2017

@YICS

okayokay, Du kannst dich halt gewählter ausdrücken, ich meine es aber auch genau so.

Ist mir schon so ergangen. Der Gute kam sogar zu uns. Wir hatten einen Spitfire zur Restauration der sogar später im Meilenwerk in D ausgestellt wurde.
Und der Auftraggeber hat wegen einer lapidaren Angelegenheit den Prüfer angeschi..en.
End vom Lied, der Gute entschuldigte sich noch bei uns, meinte aber so könnte er nicht mehr bei uns abnehmen.

So ging eine jahrelange auf Vertrauensbasis gute Sache zu Ende!

FEZE
Whoosenose?

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2229
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: TÜV im Raum Dortmund

Beitrag von YICS » 28. Dez 2017

Hi FEZE,

Dann sind wir ja einer Meinung. Wir sind hier im Forum aber leider oft selbst Teil des Problems. Namen und Adressen eines "guten Prüfers" auch an jemanden weiterzugeben der erst einen Post und keine Bilder seiner Arbeit eingestellt hat, ist für meine Begriffe nicht gut.

Oft hängen sich die unbekannten Schreiber aber einfach in den Verlauf ein, in der Hoffnung dort an die Informationen zu "blinden" oder "aufgrund Beziehungen abnehmenden Prüfern" zu kommen. Das es diese Gattung nicht gibt, spielt dabei keine Rolle. Es ist immer das selbe Bild: Letzter Prüfer (mit Namensnennung!!!) doof, Ungerechtigkeit, Ignoranz :cry: Brauche jetzt besseren Prüfer... wo soll ich hin?

Ganz ehrlich? Dort darf man auch per PN keine Adresse platzieren.

Deswegen wäre es toll das Thema "bester TÜV"-Mann" nicht mehr zuzulassen. Mit ähnlicher Konsequenz wie bei fremden Bildern.

Da habe ich mich auch disziplinieren müssen um für Dritte keinen Ärger zu verursachen.

gruss

YICS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14188
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: TÜV im Raum Dortmund

Beitrag von f104wart » 28. Dez 2017

@Feze und YICS

Ich bin in allen Punkten bei Euch. Für mich ist das Thema TÜV schon seid jeher ein rotes Tuch und sollte, wie im letzten Beitrag geschrieben, eigentlich tabu sein.

Aber was hätten wir davon? Der einzige Vorteil wäre, dass wir sagen könnten, dass wir mit unserem Forum nicht weiter dazu beitragen, dass sich auf Grund solcher Beiträge immer mehr Prüfer zurück ziehen und die Bereitschaft immer mehr schwindet, sich mit dem Thema Einzelabnahme auch nur ansatzweise zu beschäftigen.

Damit aber würden wir das Problem selbst nicht beheben, sondern nur verlagern.
Am Ende wären wir genau so die Dummen, die es jetzt schon sind. Nur eben auf andere Weise. :wink:

Es ist ja auch nicht "das Forum", das den TÜV vergrault, sondern es sind die Leute, die diese Beiträge schreiben.

Und so lange sie das hier tun, haben wir wenigstens einen Einfluss darauf und können sie für das Thema sensiblisieren und versuchen, ihnen klar zu machen, dass sie am Ende nicht nur sich selbst, sondern der gesamte Szene schaden.

Vielleicht geht es ja irgendwann in ihre Köpfe, dass eine Einzelabnahme eine Einzelabnahme ist und weder auf ein anderes Projekt noch auf eine andere Person übertragbar ist.


...Der krasseste Fall, den wir hier hatten, war der, dass jemand sein komplettes Gutachten eingescannt und als Bilddatei hier hochgeladen hat. Mit allen Details wie Name des Prüfers, Prüfernummer, Ort, Datum usw usf...
:banghead: :banghead: :banghead:


Meine Konsequenz ist die, dass den den Ort meiner Prüfstelle und den Namen meines Prüfers niemand(!) erfährt. Weder hier noch per PN noch sonst irgendwo. Auch das ist das Ergenbis solcher Threads wie diesem hier. :salute:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2229
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: TÜV im Raum Dortmund

Beitrag von YICS » 28. Dez 2017

f104wart hat geschrieben:
28. Dez 2017

.......Damit aber würden wir das Problem selbst nicht beheben, sondern nur verlagern.
Am Ende wären wir genau so die Dummen, die es jetzt schon sind. Nur eben auf andere Weise.......

..........Es ist ja auch nicht "das Forum", das den TÜV vergrault, sondern es sind die Leute, die diese Beiträge schreiben. ..........

@ F104wart, da muss ich trotzdem nochmal nachlegen. :dagegen:

Ich sehe das so: wenn jemand behauptet, ein Tüv'ler schaue weg oder nicht richtig hin, und wäre auch noch bereit bei anderen genau so weg oder nicht richtig hin zu sehen kommt das übler Nachrede oder "Rufmord" sehr nahe. Bekommt der Arbeitgeber Wind von so etwas ist es möglich, dass dies extreme Folgen für den genannten haben kann. Gleiches gilt für die Herren der Rennleitung oder Staatsanwaltschaft. Auch diese sehen genau hin wenn so ein Vorwurf besteht. Und immer öfter wird in den Netzen nach derartigen Hinweisen gesucht.

Ich finde man sollte sich der - zugegebenermaßen durch die Dummheit mancher Post's sehr schwer zu tragenden - Verantwortung einfach bewusst sein, wenn man das Forum betreibt. Und man sollte dazu eine Meinung haben wenn man Member in einer Community ist.

Daher plädiere ich dafür keine öffentlichen Fragen und Aussagen diesbezüglich mehr zuzulassen. :daumen-r:

Jeder kann per PN ja immer noch fragen oder beantworten was er will. Aber er animiert halt nicht mehr jeden Dünnbrettbohrer dazu im Laufe der Diskussion "auch mal zu fragen" ob "der das bei mir auch macht" oder "den Herr XYZ" ungefragt als "verständigen Problemlöser" mit ins Rennen zu werfen.

Gut. Das war es zum Thema von meiner Seite.

Ist keine Kritik an Dir. :prost:

YICS
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14188
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: TÜV im Raum Dortmund

Beitrag von f104wart » 29. Dez 2017

Ist keine Kritik an Dir. :prost:

YICS
Alles gut, YICS, so hab ich das auch nicht verstanden. :prost:

Ich finde man sollte sich der - zugegebenermaßen durch die Dummheit mancher Post's sehr schwer zu tragenden - Verantwortung einfach bewusst sein, wenn man das Forum betreibt. Und man sollte dazu eine Meinung haben wenn man Member in einer Community ist.
Das ist absolut richtig, was Du da sagst. Als Forenbetreiber ist man aber nicht für die Dummheit verantwortlich, die hinter manchen Beiträgen (insbesondere zum Thema TÜV) steckt, sondern lediglich für die Rechtsmäßigkeit.

Dummheit aber können wir nicht verbieten und es steht uns auch nicht zu, darüber zu urteilen.

Damit, dass wir keine Angaben zum Ort oder Namen zulassen machen wir auf die Problematik des Themas aufmerksam und versuchen, die Nutzer entsprechend zu sensibilisieren.

Was wir natürlich auch noch tun können ist, dass wir irgendwelche "Nebensätze" wie in Deinem Zitat oben, oder das, worauf Feze seinen Beitrag bezogen hat, einfach löschen. Solche Bemerkungen oder subjektiven "Bewertungen" haben, und da bin ich völlig bei Dir, hier absolut nichts zu suchen!


...Komplett verbieten oder ausklammern möchten wir das Thema nicht. In der Regel suchen die Leute ja einfach nur einen Tipp, wo sie in ihrer näheren Umgebung einen Prüfer finden, den sie VOR Beginn ihres Umbaus aufsuchen können, der ihr Projekt begleitet und der berechtigt ist, ein Gutachten zur Beantragung einer Einzelbetriebserlaubnis zu erstellen. Und das ist eine ganz legitime Frage.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Antworten

Zurück zu „Diskussionen zu Vorschriften und Zulassungsbestimmungen“

windows