forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

TÜV Monopolstellung gekippt

Tipps, Tricks, Informationen und Fragen zu Vorschriften, Gesetzen und Schlupflöchern
Alnagel
Beiträge: 61
Registriert: 13. Mär 2017
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE, Baujahr 1982
Yamaha YZF R1 RN12, Baujahr 2004

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von Alnagel » 16. Jan 2019

Marlo hat geschrieben:
16. Jan 2019
Das musst du aber dann durch 2 Rechnen weil dafür mindestens 2 Prüfer notwendig sind :wink:
So wo er mir sagte nicht, bei der Messung darf so wie ich ihn verstanden habe ich selbst fahren. Aber ich kann im Nachgang gerne Berichten.
Zuletzt geändert von f104wart am 16. Jan 2019, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat auf den eigentlichen Bezug gekürzt.

Alnagel
Beiträge: 61
Registriert: 13. Mär 2017
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE, Baujahr 1982
Yamaha YZF R1 RN12, Baujahr 2004

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von Alnagel » 16. Jan 2019

Meiner Meinung nach bietet Der TÜV seine Dienstleistungen zu teuer an. Wobei teuer natürlich relativ ist. Was ich für teuer empfinde, empfindet ein anderer eventuell als günstig.

Alnagel
Beiträge: 61
Registriert: 13. Mär 2017
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE, Baujahr 1982
Yamaha YZF R1 RN12, Baujahr 2004

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von Alnagel » 16. Jan 2019

f104wart hat geschrieben:
15. Jan 2019
...
Eine §21-Abnahme erfolgt nach Aufwand und nicht nach der Zahl der Eintragungen. Zu zahlen ist der allegemein gültige Stundensatz für eine Ingenieurstunde (ca 140 €/Std)....

Ausserdem kenne ich KEINEN Prüfer, der die Zeit, die er für die Vor- und Beratungsgespräche aufwendet, jemals in Rechnung gestellt hat. Und da kommen bei so einem Umbau auch mal eben in der Summe zwei bis drei Stunden zusammen, bevor der Prüfer Kohle sieht....
Zu 1. :lachen1: na das erzähl ich gleich mal unseren Kunden bei der nächsten Beauftragung :lachen1:
Nur glaub ich jagen die uns dann ausm Besprechungszimmer. Aber die Gesichter sind es mir evtl sogar wert.
Den hat der TÜV für Privatkunden so festgelegt. Für Industriekunden ist der auch beim tüv alles andere als in dem Bereich und schon gar nicht allgemeingültig

Zu 2.: wäre ja auch noch schöner. Im Fliesenhandel bezahle ich ja auch mit und ohne Beratung dasselbe.

Benutzeravatar
Jupp100
Beiträge: 5617
Registriert: 12. Okt 2013
Motorrad:: Suzuki GS 850 G, Bj. 1980
Wohnort: Sande

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von Jupp100 » 16. Jan 2019

@ Ralf
Ich zitiere Dich mal:

"Und je mehr über das Thema geschrieben und diskutiert wird, umso mehr sägen wir an dem Ast, auf dem wir sitzen!

Man sollte den Bogen nicht überspannen, indem man Forderungen stellt oder Erwartungen äussert, die ganz schnell ins Gegenteil umschlagen könnten."

Wie ist das jetzt zu verstehen?
-Diskussionen sind in der Rubrik `Diskussionen zu Vorschriften und Zulassungsbestimmungen´ nicht erwünscht?
-Es sollen hier keine Forderungen und Erwartungen geäussert werden, weil im weltwichtigsten Forum ständig der
TÜV, die DEKRA und natürlich die NSA mitlesen?

:dontknow:
Gruß Stefan





In meiner Realität bin ich Realist!

Benutzeravatar
Marlo
Beiträge: 1934
Registriert: 18. Okt 2013
Motorrad:: Triumph Speed Triple BJ 2001
Honda CX 500 CR BJ 1980
Jawa Mustang BJ 1973 (Indianerfahrrad)
Wohnort: 99976

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von Marlo » 16. Jan 2019

Alnagel hat geschrieben:
16. Jan 2019
So wo er mir sagte nicht, bei der Messung darf so wie ich ihn verstanden habe ich selbst fahren. Aber ich kann im Nachgang gerne Berichten.
Wer garniert dem Prüfer das die von ihm geforderte Drehzahl bei der vorbeifahrt von dir eingehalten wird oder du auch voll beschleunigst :roll:

Alnagel
Beiträge: 61
Registriert: 13. Mär 2017
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE, Baujahr 1982
Yamaha YZF R1 RN12, Baujahr 2004

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von Alnagel » 16. Jan 2019

Da ist was dran, er wird wohl tatsächlich selbst fahren. Und für was soll der zweite dabei sein?
Die Lautstärkenmessgeräte Messen von alleine zeichnen auch alleine auf. Für die Auswertung kann der Tüvler ja dann wieder vom Motorrad absteigen.
Ist aber auch nicht so relevant, da mir der Preis schon genannt wurde. Und ob die da jetzt zu zweit kommen oder noch einen Praktikanten und die Sekretärin mitbringen ist mir dann auch voll egal.
Zuletzt geändert von f104wart am 16. Jan 2019, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat des vorherigen Beitrags entfernt. Einfach antworten reicht.

Benutzeravatar
Marlo
Beiträge: 1934
Registriert: 18. Okt 2013
Motorrad:: Triumph Speed Triple BJ 2001
Honda CX 500 CR BJ 1980
Jawa Mustang BJ 1973 (Indianerfahrrad)
Wohnort: 99976

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von Marlo » 16. Jan 2019

Keine Ahnung, ich weiß nur das ich nicht mit zur Prüfstrecke fahren durfte und das sich zwei Prüfer auf den Weg machten einer mit Auto der andre mit meiner CX die ich vorher extra vom Anhänger laden musste, ich hätte sie auch zur Stecke gefahren.

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5293
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von obelix » 16. Jan 2019

Häh? Geht ja mal gar ned... Wenn an meinem Mopped was gemacht wird, bin ich dabei. Was anderes käme für mich gar ned in die Tüte. Beim nächsten Möp schraubst die Kennzeichen weg:-) Dann kann er das Ding gern auch schieben zur Messstrecke.

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Alnagel
Beiträge: 61
Registriert: 13. Mär 2017
Motorrad:: Yamaha XV 750 SE, Baujahr 1982
Yamaha YZF R1 RN12, Baujahr 2004

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von Alnagel » 16. Jan 2019

Also ich weiß noch ganz sicher das ich mit zur Strecke darf und ich des Moped mit dem Anhänger zur Strecke fahren soll. Aber erst wenn es wärmer ist.
Die Strecke muss trocken und Schneefrei sein ;) letzteres is aktuell schwer zu garantieren

Benutzeravatar
vanWeaver
Beiträge: 314
Registriert: 9. Mai 2013
Motorrad:: Fuhrpark: TDM 3VD ´94 ; XT 600 ´93 ; Honda CL250S ´84

Re: TÜV Monopolstellung gekippt

Beitrag von vanWeaver » 16. Jan 2019

obelix hat geschrieben:
16. Jan 2019
Häh? Geht ja mal gar ned... Wenn an meinem Mopped was gemacht wird, bin ich dabei.
Wenn der Ingenör ne Probefahrt macht, incl. Autobahn, um das Fahrwek zu testen kommste aber ins husten.
....okay, für dich machbar, bist ja mal in den Mirakulixsaft gefallen. :grinsen1: :lachen1:

Ich hab mal ne gefühlte Stunde, vielleicht war es auch "nur" ne Halbe, auf jeden fall hat es 3 Kippen gedauert auf das Ende der Probefahrt gewartet und bin fest davon ausgegangen das mein Mopped schon im Dreck liegt.

Als der Prüfer zurück kam hatte er ein Grinsen im Gesicht, ich hab ihm mein Mopped aber trotzdem nicht verkauft. :wink:
Grüße aus dem Kurvenland

Im Alter verschwendet man keine Zeit mehr darauf sich noch für seine Unsitten zu schämen.

Antworten

Zurück zu „Diskussionen zu Vorschriften und Zulassungsbestimmungen“

windows