forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Reifenfreigabe- was zählt? Freigabe oder Scheineintrag? - Suzuki GS 550

Tipps, Tricks, Informationen und Fragen zu Vorschriften, Gesetzen und Schlupflöchern
Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 6882
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: Reifenfreigabe- was zählt? Freigabe oder Scheineintrag? - Suzuki GS 550

Beitrag von MichaelZ750Twin » 12. Jul 2019

Hi Lukas,
Niederquerschnitt ist die korrekte Bezeichnung, wie du schon geschrieben hast ;)

Der Indianer hat dazu die Reifenbauformen (Karkassaufbau) und Größenbezeichnungen beschrieben.
Es hat noch Mischformen gegeben, 0°-Gürtelreifen sind da bekannt.
Damit hat man die Ausdehnung in Umfangsrichtung der Diagonalreifen bei hohen Fliehkräften, sprich hohen Geschwindigkeiten, begrenzen können und wurde bei den Reifen jenseits der 200 km/h gern praktiziert.

Die bestellten Reifengrößen sind prima zu fahren und harmonieren bestens miteinander.
Viel Spaß mit den neuen Pellen ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Antworten

Zurück zu „Diskussionen zu Vorschriften und Zulassungsbestimmungen“

windows