forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Werkzeuge, Werkstatteinrichtung, Be- und Verarbeitungstechnik, Anleitungen, Tipps
Benutzeravatar
hellacooper
Beiträge: 1189
Registriert: 25. Sep 2013
Motorrad:: Moto Guzzi, Bj. 1979, Café
Triumph Thruxton 1200 R, Bj. 2016
Honda VT 600 Shadow, Bj. 1991, gechoppt
Wohnort: Münster

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von hellacooper »

:lachen1:

Wahrscheinlich günstiger als VHM-Bohrer + Gewindehülse + Zeit.
♠️ R.I.P. Lemmy/Phil/Eddie! ♠️ Don´t forget - Motörhead ♠️
R.I.P. Malcolm 🤘🏼

--> MAD ACES Founding Member <--

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6120
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von sven1 »

Genau das war die Idee
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 235
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: Alle Laverda Twin ab 650ccm Laverda 1000 cico Bergrenner, alle Benellis ab 350ccn, alle Sixpack aus den 70er und 80er, mehrere Gilera Saturno, Nordwest Umbau, Norton750 Duc 999 und St4s, Simonini, Honda 750four K2 und K7, einige VF750S und noch so einige Exoten
Kontaktdaten:

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von mazze »

200km weit weg, deshalb machen 40 Euro auch keinen Sinn
Könnte auch den Kopf von dem Motor mit dem Lagerschaden verwenden, der ist ja in Ordnung, aber schwarz und der andere silber....
Könnte auch den schwarzen Motor instand setzen
Für 100 Euro an Teilen würde der auch wieder laufen.
Aber es bleibt immer eine GS500E die nichts wert ist und die keiner will.
Am allerbesten ist es wenn ein neuer Stehbolzen eingesetzt ist.

Benutzeravatar
Tomster
Moderator
Beiträge: 2426
Registriert: 28. Nov 2015
Motorrad:: Yamah SR500T, XTZ 750, TRX 850, Suzuki GR650X, BMW R100/7, Indian FTR 1200S
Wohnort: Hansestadt Wesel a.R.

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von Tomster »

Also wenn die nix wert ist und die auch keiner will ..... warum baust du sie denn dann überhaupt wieder auf?
Ok, keine Hilfe zu deinem Problem, aber kam mir gerade so in den Sinn :dontknow:

Bis dahin
Tom
Chrom bringt dich nicht nach Hause.
—> Mad Aces Founding Member <—

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 235
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: Alle Laverda Twin ab 650ccm Laverda 1000 cico Bergrenner, alle Benellis ab 350ccn, alle Sixpack aus den 70er und 80er, mehrere Gilera Saturno, Nordwest Umbau, Norton750 Duc 999 und St4s, Simonini, Honda 750four K2 und K7, einige VF750S und noch so einige Exoten
Kontaktdaten:

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von mazze »

Einfach zu erklären, die soll ins Ferienhaus und das liegt an der Tschechischen Grenze. So das wir da etwas zum fahren haben.
Da steht ja schon eine.
Eine Maschine die keiner geschenkt will, klaut auch keiner.
Und da die Dinger wenn man nachdem Öl schaut und seine Wartung macht problemlos sind, ist das die optimal Maschine für diese Zwecke.
Ansonsten würde ich mich mit dieser Kiste nicht beschäftigen.
Mich wundert nur etwas das hier kaum ein Umbau davon zu finden ist.
Erfüllt eigentlich alle Anforderungen
Billig oder umsonst
Zweizylindermotor
Ersatzteile zu Haufe für kleines Geld
Und mit 46 - 48 PS auch noch recht flott im Gegensatz zu 250 oder 350 ccm
Gruß mazze

Online
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11261
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von grumbern »

Ganz einfach: Sauhässliche 90er-Kiste! Fährt sich gut und ist problemlos, aber langweilig und eben nicht schön, egal was man daran, oder abbaut ;)

Benutzeravatar
DonStefano
Beiträge: 549
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Ducati M 900 Scrambler 1994
Yamaha XT600 -in Umbau-
Yamaha DT 360 1974 Twinshock
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von DonStefano »

Würde ich so nicht sagen, obwohl der Aufwand für das Ergebnis wohl unverhältnismäßig sein wird...
https://i.ytimg.com/vi/SvIF_NV_uaw/maxresdefault.jpg

Und jetzt passt mal auf!
https://www.oleck.net/uploads/galleryim ... 7_.56_.jpg :mrgreen:
Get over it!

Garagenschlosser
Beiträge: 411
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von Garagenschlosser »

Die erste find ich echt gelungen. Die zweite einfach nur Hässlich. Aus den oben genannten Gründen hab ich mir auch schon ein paar mal überlegt ne GS 500 zu holen. Die bekommst echt saugünstig. Und der Umbau wäre echt mal ne Herausforderung.

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 235
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: Alle Laverda Twin ab 650ccm Laverda 1000 cico Bergrenner, alle Benellis ab 350ccn, alle Sixpack aus den 70er und 80er, mehrere Gilera Saturno, Nordwest Umbau, Norton750 Duc 999 und St4s, Simonini, Honda 750four K2 und K7, einige VF750S und noch so einige Exoten
Kontaktdaten:

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von mazze »

grumbern hat geschrieben: 18. Okt 2020 Ganz einfach: Sauhässliche 90er-Kiste! Fährt sich gut und ist problemlos, aber langweilig und eben nicht schön, egal was man daran, oder abbaut ;)
Eben, deshalb will sie ja keiner haben, deshalb ist sie optimal für meinen Zweck
Um manche zu beruhigen und weil ich noch keine Bohrer habe, eine bohrhilfe gebastelt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Online
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11261
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Stehbolzen Abgerissen, mit was Bohren ?

Beitrag von grumbern »

@Stefan: Sicher gehen tut das schon irgendwie, prädestiniert ist sie aber nicht! Die Speichenfelgen der durchaus schönen ersten dürften den Fahrzeugwert (am Markt) deutlich übersteigen. Die zweite ist wohl eher was für Leute mit etwas anderem Geschmack (aber gut gemacht).

@Mazze: Eben, wenn man nur von A nach B fahren will mit wenig Ärger und Aufwand, ist das eben DAS Motorrad. In diese Kategorie fällt auch die 600er Bandit. Problem- und emotionslos (positiv wie negativ), Alltagskiste ;)
Gruß,
Andreas

Antworten

Zurück zu „Werkzeug | Technik | Werkstatteinrichtung“

windows