Handwaschpaste selbstgemacht

Werkzeuge, Werkstatteinrichtung, Be- und Verarbeitungstechnik, Anleitungen, Tipps
Benutzeravatar
saarspeedy
Beiträge: 103
Registriert: 16. Okt 2017
Motorrad:: Honda CM400T - Low-Cost Roadster Umbau
Honda CB400N - klassischer CR in Arbeit
Kawasaki Z440LTD - noch keine Idee, was draus wird
Honda CM400T - zerlegt und in Lauerstellung
Wohnort: Primstal - Saarland

Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von saarspeedy » 27. Apr 2018

Hallo liebe Schraubergemeinde,
da stand ich mal wieder nach einem befriedigenden, langen Schraubertag mit meinen schwarzen Händen in der Waschküche und lange erwartungsvoll in die 500 ml Plastikdose mit dem Preisschild 3,79 € - gähnende Leere! :o Mist, hab schon wieder vergessen Handwaschpaste zu kaufen. Aber um knapp nach der Tagesschau hier auf dem Land noch irgendwo bei DM, oder Rossmann fündig zu werden, das kann ich vergessen.
Also versuche ich mit dem, was da ist, selbst was zu mischen. So dreckig wird mich mein Schätzchen sicher nicht in die Wohnung lassen. Ein Eimer Sägespäne für ausgelaufenes Öl und die Flüssigseife am Waschbecken reichen für meinen ersten Versuch mir ne Handwaschpaste selbst zu mischen. Die Sägespäne mit nem alten Haushaltsieb fein ausgesiebt, hautschonende Cremeseife mit Oliven (69 Cent / 500 ml) rein und ein paar Spritzer Wasser - fertig ist meine Handwaschpaste für´n Appel und ´n Ei. Die 3,79 € spare ich mir jetzt für´s Feierabendbier :prost:
Und sie funktioniert sogar besser, als manches Zeug, das ich mir über die Jahre für teures Geld gekauft hatte. Und sie juckt nicht auf der Haut, wie manche Chemiebomben die ich mir über die Jahre aus Umkenntnis über deren hautzerfressende Wirkung ans Waschbecken gestellt hab.

Garantiert hautschonend ist auch diese Methode:
Kumpels zum Frikadellenessen einladen und mit den Händen das Hackfleisch mit Ei, eingweichtem Brötchen und Gewürzen durchmischen :lachen1:

Viel Spaß beim Fingerdreckigmachen,

Thomas

Benutzeravatar
AsphaltDarling
Beiträge: 1435
Registriert: 23. Jul 2014
Motorrad:: Bis auf weiteres nur ein blaues Motorrad.
Wohnort: Coesfeld

Re: Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von AsphaltDarling » 27. Apr 2018

Daumen hoch !
..."wenn es das nicht ab kann dann darf es kein Motor werden"...

—> Mad Aces Founding Member <—
(Mutprobe reich ich nach)

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1304
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von EnJay » 27. Apr 2018

Kleiner Trick vom Opa:
Waschpulver funktioniert verdammt gut.

Allerdings sollte man sich danach die Hände gründlich mit normaler Seife waschen und die Hände werde unter umständen ziemlich trocken.
Entfettet eben sehr gut ;-)
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
Linde
Beiträge: 262
Registriert: 9. Jul 2015
Motorrad:: Yamaha XJR 1300, Bj. 2005
Suzuki GS 450 T, Bj. 1982
Simson AWO S - Gespann, Bj. 1960
und noch bissel was ... ;-)
Wohnort: Südraum Leipzig

Re: Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von Linde » 27. Apr 2018

Als ich damals meine Mechanikerlehre im Motorenbau begann, stand immer eine alte Dose mit
Waschzeug rum ... roch wie Kaffee und hat auch geschäumt. Mein Lehrgeselle hat mir dann
die Mischung gezeigt ... Kaffeesatz, Spülmittel (FIT) und etwas Speiseöl. Die Finger werden sauber,
sie riechen nicht nach Benzin oder Diesel und sind gesachmeidig ... :grinsen1: Seitdem steht immer
ein Glas mit eben dieser Mischung auch in meiner Werkstatt.
Gruß Linde

"Kein Platz mehr für Arschlöcher in meinem Leben". H. Lichter

mein Suzuki GS450 - Caferacer - Projekt:
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 78&t=11390

Benutzeravatar
AsphaltDarling
Beiträge: 1435
Registriert: 23. Jul 2014
Motorrad:: Bis auf weiteres nur ein blaues Motorrad.
Wohnort: Coesfeld

Re: Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von AsphaltDarling » 27. Apr 2018

Also Bremsenreiniger geht auch ;) Das mit dem Kaffee test ich mal!
..."wenn es das nicht ab kann dann darf es kein Motor werden"...

—> Mad Aces Founding Member <—
(Mutprobe reich ich nach)

Benutzeravatar
grizzly
Beiträge: 366
Registriert: 24. Apr 2016
Motorrad:: R45 Scrambler
R65 G/S
CX 500 Caferacer
Moto Guzzi V7 Racer
XS400 SE
Wohnort: Essen / FFM

Re: Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von grizzly » 27. Apr 2018

Alter Hut mit der Sägespähne und Seifen. Am besten funktioniert Spähne mit billigstem Spuli vom discounter ;)...

grüße,
Opa-Bär
Wer selber schraubt hat mehr davon. :oldtimer:

Benutzeravatar
Linde
Beiträge: 262
Registriert: 9. Jul 2015
Motorrad:: Yamaha XJR 1300, Bj. 2005
Suzuki GS 450 T, Bj. 1982
Simson AWO S - Gespann, Bj. 1960
und noch bissel was ... ;-)
Wohnort: Südraum Leipzig

Re: Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von Linde » 27. Apr 2018

AsphaltDarling hat geschrieben:
27. Apr 2018
Also Bremsenreiniger geht auch ;)

jo siescher dat ... verträgt aber die Haut nicht gut ... klar, man kann mit Creme nachfetten ... :grinsen1:
AsphaltDarling hat geschrieben:
27. Apr 2018
... Das mit dem Kaffee test ich mal!
... mach ma ! .daumen-h1:
Gruß Linde

"Kein Platz mehr für Arschlöcher in meinem Leben". H. Lichter

mein Suzuki GS450 - Caferacer - Projekt:
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 78&t=11390

Benutzeravatar
Tomster
Beiträge: 1753
Registriert: 28. Nov 2015
Motorrad:: Yamah SR500T, XT500, Kawasaki Z650B, Suzuki GR650X, Yamaha TRX850
Wohnort: Hansestadt Wesel a.R.

Re: Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von Tomster » 27. Apr 2018

Linde hat geschrieben:
27. Apr 2018
... roch wie Kaffee und hat auch geschäumt. Mein Lehrgeselle hat mir dann
die Mischung gezeigt ... Kaffeesatz, Spülmittel (FIT) und etwas Speiseöl.
.daumen-h1: Welches Mischungsverhältnis?

Danke und bis dahin
Tom
Chrom bringt dich nicht nach Hause.
—> Mad Aces Founding Member <—

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7975
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von grumbern » 27. Apr 2018

Mache ich schon seit Jahren so! Sägespäne, etwas Wasser und Seifenreste, die sowieso nicht mehr zum Waschen taugen, da zu klein (habe da mal eine ganze Einkaufstüte voll geschenkt bekommen). Kommt dann alles durch einen alten Fleischwolf, der bei einer Kiste Flohmarktgerümpel dabei war und die Paste zum Nulltarif ist fertig ;)
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
saarspeedy
Beiträge: 103
Registriert: 16. Okt 2017
Motorrad:: Honda CM400T - Low-Cost Roadster Umbau
Honda CB400N - klassischer CR in Arbeit
Kawasaki Z440LTD - noch keine Idee, was draus wird
Honda CM400T - zerlegt und in Lauerstellung
Wohnort: Primstal - Saarland

Re: Handwaschpaste selbstgemacht

Beitrag von saarspeedy » 27. Apr 2018

Hackfleisch fettet auch schön nach.

Übrigens, zu Wheels and Stones bringe ich Frikadellen mit :lachen1:

Antworten

Zurück zu „Werkzeug | Technik | Werkstatteinrichtung“

windows