Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Werkzeuge, Werkstatteinrichtung, Be- und Verarbeitungstechnik, Anleitungen, Tipps
cafetogo
Beiträge: 564
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von cafetogo » 21. Sep 2018

Bei leeren Leitungen habe ich immer so ein Problem überhaupt was hineinzubringen kann mir nicht vorstellen das so ein Ventil hilfreich sein sollte, zumindest nicht in meinen Fall. Ich nehme halt dann einfach eine große spritze und drück unten die Suppe hinein, könnt ich also gar nicht brauchen. Bei diesen Vakuumhandpumpen ist doch glaube ich ein Rückschlagventil eingebaut, also lieber das Geld nehmen und gleich so eine Penispumpe kaufen :grinsen1: Das Ventil selber kann ja auch nichts.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14194
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von f104wart » 21. Sep 2018

Sorry, aber wie oft müsst Ihr Eure Mopeds denn entlüften?

Ich mach das allenfalls dann, wenn ich die Bremspumpe oder die Bremssättel überhole.

Zum Erneuern der Bremsflüssigkeit nach 2 Jahren (...macht wahrscheinlich auch kaum jemand) muss man nicht entlüften, sondern nur spülen.

Dazu dann mal die Entlüftungsschraube zu öffnen und hinterher weder zu zu drehen, ist nicht mehr Arbeit als die Staubschutzkappe von dem Stahlbus-Entlüfter zu entfernen. ...Und den Schlauch zum Auffangen braucht man trotzdem.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
scheffi
Beiträge: 252
Registriert: 5. Mär 2014
Motorrad:: Royal Enfield Continental GT, Bj.2014
Honda NTV Revere, Bj. 1992
Wohnort: 27777 Ganderkesee

Re: Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von scheffi » 21. Sep 2018

reicht dir die antwort: "weil´s geil ist" ? :grinsen1:

viele sachen am / ums moped sind unnütz, sehen aber geil aus und machen spaß. das macht unser hobby doch aus, oder?
gruß vom scheffi ;-)

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14194
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von f104wart » 21. Sep 2018

Nein, das reicht mir nicht.

...wir haben nach den Vorteilen und der Sinnhaftigkeit gefragt. Nicht danach, ob´s geil ist.


Mike wollte ernst gemeinte Tipps haben, womit er seine Bremse am besten entlüften kann und sich nicht daran aufgeilen. :neener:



Wenn die Leitung, wie Roland schreibt, komplett leer ist, dann sehe ich in den Entlüftern sogar Nachteile:
Der Entlüfter ist ein Rückschlagventil. Ein Rückschlagventil ist in der Regel federbelastet und hat einen gewissen Öffnungsdruck. Bevor sich das Ventil öffnet, muss dieser Druck zunächst mal aufgebaut und dazu die Luft komprimiert werden. Und das ist mit dem geringen Hubvolumen der Bremspumpe im Vergleich zum Systeminhalt relativ aufwendig.

Das einzige, was man bei den Entlüftern spart, ist das auf- und zudrehen der Entlüfterschraube und das macht man eh erst, wenn die Leitung gespült und mit Flüssigkeit gefüllt ist.

Das gleiche gilt für diese Vakkuumpumpen, nur halt eben umgekehrt. Auch hier ist ein Ventil drin. Und wenn Du Pech hast, saugen sie die Luft durch das Gewinde der gelösten Schraube und nicht aus der Leitung.


Öffne ich dagegen die Entlüftungsschraube, folgt die Brühe der Schwerkraft und läuft beim Pumpen von ganz alleine durch. Einzige aktzeptable Alternative ist die, die Roland beschreibt, indem er die Flüssigkeit von unten nach oben drückt.

...Physik folgt ihren eigenen Gesetzen, ist absolut ehrlich und lässt sich nicht überlisten. :wink:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

cafetogo
Beiträge: 564
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von cafetogo » 21. Sep 2018

Da muss man schon Fantasie haben eine schraube geil zu finden :grinsen1: Wenn das nutzlose teil fünfeurodreisig kosten würde wäre es nicht mal die Redewert, aber wer es braucht warum nicht.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 713
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von jhnnsphlpp » 21. Sep 2018

lexington hat geschrieben:
21. Sep 2018
Diese händische auf-zu-auf-zu-usw. Methode geht auch, hat mich aber immer genervt.
Hier wurde von Alex der größte Vorteil schon mehr oder weniger angesprochen. Und zwar ist man mit dem Stahlbus-Ventil nur noch am Pumpen und erspart sich das Öffnen/Schließen des Ventils sowie das Halten des Bremshebels.
Nochmal zur Funktion des Stahlbus-Ventils: der Rückschlag funktioniert genau so lange, wie der obere Teil des Ventils für eine halbe Umdrehung raus ist. Sobald man weiter aufdreht, fungiert es wie jedes normale Ventil auch. Das heißt man kann bei einer Neubefüllung auch da Unmengen an Bremsflüssigkeit durchpumpen ohne dass das Rückschlagventil Probleme bereitet.

Zur Häufigkeit der Entlüftung muss ich noch erwähnen dass es bei mir mindestens ein bis zwei Mal pro Saison von Nöten ist. Dabei handelt es sich aber vordergründig um Bauart-bedingtes Problem, welches im Multistrada Forum ausreichend diskutiert wurde/wird. Deshalb ist Stahlbus für mich eine super Lösung/Erleichterung (ich darf nämlich jedes Mal noch den Sattel abbauen).
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14194
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von f104wart » 21. Sep 2018

Wenn man Gewinde so geil findet, kann man sich je eins auf den Schniedel tätowieren lassen. Und die Freundin vielleicht die passende Mutter dazu... :lachen1:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14194
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von f104wart » 21. Sep 2018

jhnnsphlpp hat geschrieben:
21. Sep 2018
Hier wurde von Alex der größte Vorteil schon mehr oder weniger angesprochen.
...und von mir in meinem Beitrag davor widerlegt:

Am Anfang steht das Spülen der Leitung bei geöffneter(!) Entlüftungsschraube. So lange, bis nur noch Flüssigkeit und keine Luft mehr kommt. Danach erst folgt das eigentliche Entlüften. Dazu muss die Schraube maximal 3-4 mal geöffnet und wieder geschlossen werden.


...Wollen wir wetten, dass ich bei leerer Anlage(!) mit meiner Methode schneller fertig bin als Du mit den Entlüftern? tappingfoot
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 713
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von jhnnsphlpp » 21. Sep 2018

Es geht hier aber nicht um leere Anlagen - my dear - sondern ums entlüften.
Deshalb, wollen wir wetten dass ich mit meinem Stahlbusventil schneller entlüfte als du?

Neu befüllt wird doch seltener als entlüftet, da ist der zeitliche Aufwand allemal größer.
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14194
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Welchen Bremsenentlüfter kaufen?

Beitrag von f104wart » 21. Sep 2018

jhnnsphlpp hat geschrieben:
21. Sep 2018
Neu befüllt wird doch seltener als entlüftet,
Bei mir nicht! :roll:


...Warum soll ich ein geschlossenes System, das einmal richtig(!) entlüftet wurde, öfter entlüften, wenn es nicht geöffnet oder neu befüllt wurde?

Und wenn Du keine Ahnung von Bremsen oder Hydrauliksystemen hast, dann wäre es vielleicht gesünder, die Finger davon zu lassen. :roll:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Antworten

Zurück zu „Werkzeug | Technik | Werkstatteinrichtung“

windows