Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Werkzeuge, Werkstatteinrichtung, Be- und Verarbeitungstechnik, Anleitungen, Tipps
cafetogo
Beiträge: 564
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von cafetogo » 20. Aug 2018

Was will man den mit den Messschieber Ventile einstellen :dontknow: würde mir nur die ventilplätchen einfallen, kann man aber auch mit den Messschieber machen die gibt es sowieso nur in 5er schritten. dabei muss der nicht mal genau gehen.
Für solche Sachen habe ich ein Stück welle mit exakt 5mm zeigt der Messschieber zb 5,2 an zieh ich halt bei der Messung die 2 Zehntel ab.
Sollte es halt doch mal unterlassen mit den Messschieber anzureißen oder Bier zu öffnen :grin:

Grüße
Roland

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7967
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von grumbern » 20. Aug 2018

bei feineren Sachen (Ventilspielkontrolle bspw.) Bügelmessschrauben benutzen.
Das möchte ich mal sehen! :grin:
Ich mache das lieber mit der Fühlerlehre und da sind 5/100 genau genug. Zur Not eben mit "Geht locker" (+1-2/100) und "Geht stramm" (-1-2/100) ;)

Generell sollte man auch bei einer Ablesegenauigkeit von 1/100 eine maximalen Messgenauigkeit von 5/100 annehmen. Auch, wenn das Ergebnis wiederholgenau reproduzierbar ist. Für so genaue Messungen im Bereich von 1/100 gibt es spezielle Mikrometer, die man aber eher selten braucht. Die meisten haben ja schon Probleme damit, auf's 1/10 zu arbeiten und selbst das braucht es oft nicht mal ;) (meist geht es ja um Passungen, wenn es um 1/100 geht)

Alternativ zu ständig leeren Digitalmessschiebern, gibt es auch solche mit Messuhr! Die sind genauso genau, immer einsatzbereit und genauso gut ablesbar. Habe ich einen von -glaube ich- Mauser und der arbeitet schon zig Jahre und liefert die exakt gleichen Ergebnisse wie der Digitale, mit max. 1-2/100 Abweichung.
Gruß,
Andreas

cafetogo
Beiträge: 564
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von cafetogo » 20. Aug 2018

Es ist zwar richtig das wenn man die braucht die Batterie leer wird, deswegen habe ich Batterien auf lager.
Von den normalen Messschieber hätte ich auch ein paar, nur fehlt dann meist die Brille dazu, wer kennt das nicht ? Man sucht wie verrückt die Brille dabei hängt die schon am Kopf 5cm über den Augen :grinsen1:
Ab einen gewissen alter schätzt man es große zahlen ablesen zu dürfen :cool:

Grüße
Roland

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7967
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von grumbern » 20. Aug 2018

Wie gesagt, die mit Uhr sind auch einfacher abzulesen, die 1/10 sind da ganz groß ;)
Wichtig ist eben, dass man die suggerierte Genauigkeit durch die zwei Dezimalstellen nicht absolut als gegeben ansieht, sondern die zweite Dezimale nur als "grobe Richtung" nach + oder -.
Gruß,
Andreas

Legion
Beiträge: 15
Registriert: 5. Apr 2018
Motorrad:: Triumph Speed Triple T509 Roulette Green EZ99, original bis auf Lenker, weiße Heckleuchte, kleine Blinker hinten und Ochsenaugen vorne.

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von Legion » 20. Aug 2018

Also bei meiner Speed Triple hat das Messen der Shims mit einem (digitalen) Messschieber für Blödsinn gesorgt und für ein erneutes Messen (mittels Schraube) und bestellen/austauschen von Shims gesorgt.

Wollte jetzt darüber auch keinen Glaubenskrieg anzetteln, aber ich werde mich nicht mehr mit digitalen Schiebern (im günstigen Segment) rum schlagen.

Benutzeravatar
obelix
Moderator
Beiträge: 4489
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von obelix » 20. Aug 2018

grumbern hat geschrieben:
20. Aug 2018
Alternativ zu ständig leeren Digitalmessschiebern, gibt es auch solche mit Messuhr! Die sind genauso genau, immer einsatzbereit...
Yo, so ein Teil hab'sch auch. Ablesemässig prima, auch in meinem fortgeschrittenen Alter. Das mit der ständigen Einsatzbereitschaft kann ich aber nicht unterschreiben. Denn entweder liegt er in der Garage und ich bin in der Kellerwerkstatt, er liegt im Keller und ich brauche ihn am Schreibtisch oder er liegt in der Schreibtischschublade und ich bräuchte ihn in der Garage...

Hmmm...

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Legion
Beiträge: 15
Registriert: 5. Apr 2018
Motorrad:: Triumph Speed Triple T509 Roulette Green EZ99, original bis auf Lenker, weiße Heckleuchte, kleine Blinker hinten und Ochsenaugen vorne.

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von Legion » 20. Aug 2018

Ganz klares Ding: Du hast zu wenige :-P

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7967
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von grumbern » 20. Aug 2018

So sieht's aus! Ist doch so einfach, Mensch :D

Benutzeravatar
obelix
Moderator
Beiträge: 4489
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von obelix » 20. Aug 2018

grumbern hat geschrieben:
20. Aug 2018
So sieht's aus! Ist doch so einfach, Mensch :D
Einfach??? Ihr kennt mein Talent zum Werkzeugverlegen ned:-))) "Vor ner Minute hatte ich doch noch den 10er Schlüssel - verdammt - wo ist der abgeblieben????" 3 Tage (oder Wochen) später find ich ihn dann unter den schmutzigen Putzlappen. Oder zwischen den abgebauten Teilen... Oder unter der Hebebühne versteckt... Oder in der Arbeitshose in der Seitentasche... Oder im Werkzeuwagen bei den Schraubendrehern...

Neulich hab ich den Autoschlüsel gesucht - gefunden hab ich ihn ein paar Tage später in meinen Motorradschuhen, ist tatsächlich runtergefallen und im Schuh verschwunden - wer guggt denn bitteschön da nach???

Genauso wirds mir mit noch mehr Schiebepetern gehen, die schleppt man von einer Werkbank zur anderen und schwupps - 3 Stück liegen an einer Bank, an den anderen keiner mehr:-)))

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7967
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Empfehlung digitale Schieblehre / Meßschieber

Beitrag von grumbern » 20. Aug 2018

Da hilft der digitale dann aber auch nicht ;)

Antworten

Zurück zu „Werkzeug | Technik | Werkstatteinrichtung“

windows