Abgebrochene Schraube entfernen?

Werkzeuge, Werkstatteinrichtung, Be- und Verarbeitungstechnik, Anleitungen, Tipps
Kinghariii
Beiträge: 96
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton Efi Bj 2013

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von Kinghariii » 30. Nov 2018

Hallo Michael,

vielen vielen Dank für die Aufklärung! Ich meinte die Verzahnung :) Bin noch nicht so bewandert mit den richtigen Begriffen und mir fiel spontan nur Außengewinde ein, um es irgendwie beschreiben zu können.
Bin gerade echt froh, dass ich deshalb nicht die Welle tauschen muss.
Gibt es sonst bei der Montage der Klemme zu beachten? Ich weiß zwar wie ich die Klemme ausrichten muss, allerdings noch nicht was ich beim ersten Mal falsch gemacht habe. Wo genau sollte ich die Klemme montieren? Über der dieser Einkerbung in der Welle? Find dazu leider auch nichts im Internet.
Sven, auch dir danke für die Tipps. Mach mich morgen ans Werk :salute:

Grüße und verzeiht die vielen Fragen. Ich würde nur gerne beim nächsten Mal alles richtig machen haha

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1484
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von BerndM » 30. Nov 2018

Hallo Harald,
Ich stimme Sven zu. Nagelfeile. Schlüsselfeile oder halt das Teil vom Taschenmesser. Und immer konzentriert von innen ( Deckel )
nach aussen ziehen. Zusätzlich auch mit einer Schraubendreherklinge den Spalt von der Schalthebelklemmung ein wenig weiten.
Die Klemmung zieht sich gern zusammen wegen dem Schlitz. Auch beim Abziehen geht es leichter wenn man den Spalt vorher weitet.
Es mag auch sein das sich nach dem Weiten der Schalthebel schon aufschieben lässt. Ich kenne die Grösse der Macken an den
Zähnchen der Welle nicht. Gewalt, mit Hammer, wird der Schaltwelle sicher nicht bekommen.

Gruß
Bernd

Nachtrag: Die Klemmung wird so auf die Welle geschoben das sich die Klemmschraube durch die Ringnut in der Welle schieben lässt.
Wie ist der Anstellwinkel gekennzeichnet. Honda hat z.B. auf Wellenende und auf dem Klemmstück des Schalthebels einen
Körnerpunkt. Die liegen nach der Montage in Flucht. Oder hat die Schaltwelle "nur" eine einseitige Nut. Dann das Klemm-
stück und damit den Schalthebel so aufschieben das die Schraube sich leicht einfädeln lässt.

guzzifan
Beiträge: 12
Registriert: 22. Okt 2016
Motorrad:: Moto Guzzi, LM2, 1981
BSA M20, Bj. 1939
Triumph T120, Bj. 2016

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von guzzifan » 30. Nov 2018

[/quote]
Kinghariii hat geschrieben:
30. Nov 2018

... Bin gerade echt froh, dass ich deshalb nicht die Welle tauschen muss.
Das weiß man meistens erst dann, wenn nichts weiter verschlimmbessert wird :oldtimer:
Kinghariii hat geschrieben:
30. Nov 2018

Gibt es sonst bei der Montage der Klemme zu beachten? Ich weiß zwar wie ich die Klemme ausrichten muss, allerdings noch nicht was ich beim ersten Mal falsch gemacht habe. Wo genau sollte ich die Klemme montieren? Über der dieser Einkerbung in der Welle? Find dazu leider auch nichts im Internet.
Sven, auch dir danke für die Tipps. Mach mich morgen ans Werk :salute:
Wenn Du noch nicht weißt, was Du falsch gemacht hast und andererseits auch noch nicht weißt, was Du eigentlich machen musst/willst, halte ich es für wenig zielführend morgen anfangen zu wollen!
Merke: Ungeduld ist ein schlechter Ratgeber :oldtimer:

Viel Spaß und Erfolg weiterhin und eine gesunde Mischung aus Tatendrang und Geduld

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1484
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von BerndM » 30. Nov 2018

Hallo Harald,
Mach bitte noch ein Bild von der Verzahnung, nach einer Säuberung. Nach Bild 1 schein es so zu sein das an ein / zwei äusseren
Enden die Zähne ein wenig verdreht sind. Das wäre mit gerade ziehen ( Ahle Taschenmesser ) sicher zu richten.

Gruß
bernd

Kinghariii
Beiträge: 96
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton Efi Bj 2013

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von Kinghariii » 30. Nov 2018

Wie ist der Anstellwinkel gekennzeichnet. Honda hat z.B. auf Wellenende und auf dem Klemmstück des Schalthebels einen
Körnerpunkt. Die liegen nach der Montage in Flucht. Oder hat die Schaltwelle "nur" eine einseitige Nut. Dann das Klemm-
stück und damit den Schalthebel so aufschieben das die Schraube sich leicht einfädeln lässt.
Hallo Bernd. Auch bei Triumph gibt es diesen Körnerpunkt, nach dem ich die Klemme beim letzten Mal auch ausgerichtet habe.
Dank dir auch für die Erklärung!
Wenn Du noch nicht weißt, was Du falsch gemacht hast und andererseits auch noch nicht weißt, was Du eigentlich machen musst/willst, halte ich es für wenig zielführend morgen anfangen zu wollen!
Damit hast du vollkommen Recht. Ich möchte dennoch morgen einfach mal damit beginnen die Verzahnung zu bearbeiten und versuchen die Klemme richtig zu positionieren. Alles step by step.
Mit den Erklärungen die ich hier bekommen habe kann ich, so denke ich, sehr gut arbeiten.
Viel Spaß und Erfolg weiterhin und eine gesunde Mischung aus Tatendrang und Geduld
Tatendrang besitze ich reichlich, nur das mit der Geduld erhoffe ich irgendwann noch zu erlernen ;)
Hallo Harald,
Mach bitte noch ein Bild von der Verzahnung, nach einer Säuberung. Auf Bild schein es zu sein das an ein / zwei äusseren Enden
die Zähne ein wenig verdreht sind. Das wäre mit gerade ziehen ( Ahle Taschenmesser ) sicher zu richten.

Gruß
Mach ich. :salute:

Grüße, Harald

Benutzeravatar
hellacooper
Beiträge: 663
Registriert: 25. Sep 2013
Motorrad:: Moto Guzzi, Bj. 1979, Café
Triumph Thruxton 1200 R, Bj. 2016
Honda VT 600 Shadow, Bj. 1991, gechoppt
Wohnort: Münster

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von hellacooper » 30. Nov 2018

Moin Harald,

Ich hatte letztens an meiner Thruxton R die Klemme ebenfalls entfernen und wieder montieren müssen. Wie gesagt, beides sauschwer! Scheint bei Triumph „Serie“ zu sein.

Mit Geduld & Spucke. :wink:

Grüße
♠️ R.I.P. Lemmy/Phil/Eddie! ♠️ Don´t forget - Motörhead ♠️
R.I.P. Malcolm 🤘🏼

--> MAD ACES Founding Member <--

Benutzeravatar
BonsaiDriver
Beiträge: 574
Registriert: 5. Feb 2013
Motorrad:: Triumph TR 7 RV Cafe-Racer
Triumph Bonneville T100 BJ 2013
Moto-Guzzi V11 Ballabio BJ 2003
Honda XL 250 S BJ 1980
Honda Dax "Nice" BJ 1988
Honda Monkey BJ 1971
Sky Monkey BJ 2006

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von BonsaiDriver » 30. Nov 2018

BonsaiDriver hat geschrieben:
27. Nov 2018
Moin

das Klemmstück sollte schon sauber auf die Welle passen.
Wenn die Schaltwelle da etwas "vermurkst" ist kann man die auch nacharbeiten.
Aber Bitte, mach das nur selber wenn du auch weist was du da machst!!!

Die Schraube vom Klemmstück ist meistens M6.
Das Normdrehmoent für eine 8.8 Schraube ist 10Nm - und das ist weit weniger wie das Handgelenk hergibt!!!
Wenn da eine "was auch immer" Schraube rein geschraubt wird können auch 8Nm schon zu viel sein
Moin

dir wurden hier wirklich reichlich guter Tips gegeben.
Wenn du das jetzt nochmal "versaust" gibt es nur noch gelächter!!! :banghead:

Tatendrang ist grundsätzlich ja nichts schlechtes, ich halte es aber lieber mit Überlegung ans Ziel zu kommen.
OK jeder hat auch mal angefangen...
Als ich mit dem Schrauben angefangen habe gab es noch kein Internet,
da man sich noch persönlich in die Augen geschaut,
da wurde einem persönlich die Tätigkeiten gezeigt und erklärt
und da wurde von den "alten Hasen" die Arbeit noch persönlich in Augenschein genommen
Nein eine Ausbildung als Schrauber habe ich nie gemacht - das war alles nur Hobby,
man hat sich eben immer jemanden persönlich gesucht der Ahnung hatte...
Ronni - the 10 Inch Wheel Driver

Benutzeravatar
DerAlte
Beiträge: 951
Registriert: 6. Jul 2013
Motorrad:: Yamaha XT 500, Bj. 76
Yamaha XS 650, Bj. 80
Guzzi LeMans 2, Bj.80
Guzzi V50. , Bj.80
Ducati Pantah 500, Bj.81
Guzzi V 65 TT, BJ. 85
Guzzi LeMans 3, BJ.84
Wohnort: 74889

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von DerAlte » 1. Dez 2018

So, jetzt noch ein paar klare Worte vom "Alten" :grin:
In deinem 1.Foto sieht man ja schon, daß die ersten 1,5 mm einiger Zähne verbogen sind. Alles kein Problem!
Erst gehst du zum Baumarkt und kaufst für 5.- Euro einen Satz kleiner Schlüsselfeilen. Die kannst du in der Zukunft immer mal wieder brauchen.
Aus diesem Satz nimmst du die 3kant-Feile raus und feilst damit in den Kerbnuten bis alles und überall schön parallel verläuft.
Dann nimmst du einen Schraubendreher passender Größe und klopfst den in den Schlitz der Schaltgabel bis diese sich etwas geweitet hat. Der Schraubendreher bleibt in dem Schlitz!
Jetzt positionierst du die Schaltgabel auf der Welle so wie sie eingebaut werden soll. Etwas hin und her bewegen und spüren wo die Zähne und Nuten ineinander greifen wollten.
Jetzt nimmst du ein " Hämmerchen" und haust mit Gefühl auf die Klaue bis die auf die Welle wandert. Wenn's nicht geht, Schraubendreher noch etwas weiter rein in die Nut!
Wenn die Position nicht stimmt, wieder zum Baumarkt wegen dem Klauenabzieher :mrgreen:

Grüße Volker

P.S. Hast du ein Glück, daß ich gerade beim Frühstück sitze und Zeit habe. :wink:k
Hab nur zusammengefasst was an guten Ratschlägen schon gegeben wurde.

Kinghariii
Beiträge: 96
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton Efi Bj 2013

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von Kinghariii » 1. Dez 2018

Abend die liebe Leut,

zuerst möchte ich mich wirklich bei allen Bedanken die sich die Zeit genommen haben und mir bei meinem Problem geholfen haben. Ganz große Klasse!
dir wurden hier wirklich reichlich guter Tips gegeben.
Wenn du das jetzt nochmal "versaust" gibt es nur noch gelächter!!! :banghead:
Ich hätte nie gedacht, dass ich mir derart vielen guten Tipps versorgt werden würde. Damit konnte ich es nicht versauen. Und hätt ichs doch geschafft, so hätt ich es euch bestimmt nicht mitgeteilt :neener:
Nein eine Ausbildung als Schrauber habe ich nie gemacht - das war alles nur Hobby,
man hat sich eben immer jemanden persönlich gesucht der Ahnung hatte...
Was soll ich sagen. Ich hab mit dem Kauf der Thruxton vor etwas mehr als einem Jahr zum ersten Mal wirklich zum Werkzeug gegriffen und mich mit der Materie beschäftigt. In meinem Umkreis gibts leider niemanden der diese neu gewonnene Leidenschaft teilt, oder mir was beibringen könnte. Wär schon geil nicht immer allein etwas zum ersten Mal machen zu müssen, aber irgendwie gefällt mir auch die Herausforderung :grin: Und ich arbeite ohnehin gern allein.
P.S. Hast du ein Glück, daß ich gerade beim Frühstück sitze und Zeit habe. :wink:k
Hab nur zusammengefasst was an guten Ratschlägen schon gegeben wurde.
Volker, ich danke dem alten Manne und seinem Frühstück :oldtimer:
Soviel Aufwand wie beschrieben war aber nicht notwendig. Ich hab mit einem Messer die Verzahnungen etwas nachbearbeitet und dann die neue Klemme sachte in der richtigen Ausrichtungen raufgedrückt. Da die Schubstange aber erst nächste Woche kommt, habe ich sie vorerst einfach wieder abgezogen und eingepackt.

Grüße und noch ein schönes Wochenende,

Harald

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 3570
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Abgebrochene Schraube entfernen?

Beitrag von sven1 » 1. Dez 2018

Moin Harald,

da die Dinger durch Wasser, Dreck und andere Späße gerne festgammeln, mache ich auf diese Verbindungen (Schaltung, Bremse, Fußrastenbolzen) etwas Molycote oder ähnliches.
Gleiches gilt für die Sicherungsschraube.
Wenn du alles selber lernen mußt, lass dir Zeit. Nichts hilft dir mehr als Zeit und fragen. (ich habe vor meinem ersten Projekt gerade mal mein Fahrrad repariert und das war`s. Mit handwerklicher Ausbildung hatte ich nichts am Hut, lege mein Leben lang nur Papier von links nach rechts.)
Ungeduld verursacht nur Kosten und Frust, weiß ich aus eigener Erfahrung.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

Sven
Man muß auch mal den Fehler bei anderen suchen.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Antworten

Zurück zu „Werkzeug | Technik | Werkstatteinrichtung“

windows