forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Wie M6 Gewinde erneuern

Werkzeuge, Werkstatteinrichtung, Be- und Verarbeitungstechnik, Anleitungen, Tipps
Burnie
Beiträge: 129
Registriert: 18. Nov 2019
Motorrad:: Yamaha SR 500 x 2
Wohnort: Raaba
Kontaktdaten:

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von Burnie » 18. Feb 2020

Helicoil und Loctite ist jetzt keine so besonders gute Idee - um nicht zu sagen Vollpfusch. Beim nächsten Lösen hast dann das Helicoil auf der Schraube und das wäre schade.

Aber Schrauben im Helicoil lockern sich ohnehin nicht meiner Erfahrung nach (hatte ich noch keine Einzige).
Einschraubtiefe von 10mm ist bei M6 in Alu mit Helicoil voll ausreichend, da dank Coil ALLE Gänge tragen.

Warum man übrigens ein Helicoil nicht für häufig anzuziehende Schrauben nutzen sollte, weiß ich nicht - gerade hier spielt es seine Vorzüge aus.

FAZIT: Rein damit und gut ist´s.

LG
Bernhard

Benutzeravatar
karlheinz02
Beiträge: 245
Registriert: 5. Dez 2018
Motorrad:: Yamaha SRX 1989, Zündapp KS 1977
Wohnort: Burghausen

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von karlheinz02 » 18. Feb 2020

es gibt auch Gewindeeinsätze mit M6 innen / M8 außen, https://pfahl-verbindungstechnik.de/gew ... ahl-vz.php, wenn der M8 Fertigschneider durch die Bohrung für die Paßhülse durchgeht?
Grüße, Karl-Heinz
Wir lieben die Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken – vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir. (Mark Twain)

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10668
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von grumbern » 18. Feb 2020

Habe den Satz von Bär. Ist günstig un gut.

Benutzeravatar
fettknie
Beiträge: 531
Registriert: 22. Dez 2014
Motorrad:: Yamaha XT 500
Suzuki GSX 750 SZ Katana
Honda CB 600 Hornet
Ducati 750 Supersport

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von fettknie » 18. Feb 2020

scrambler66 hat geschrieben:
18. Feb 2020
fettknie hat geschrieben:
18. Feb 2020
Guten Morgen!

Ich würde eine dünnwandige, M6 Ensat Buchse einsetzen. Wenn ich mich richtig erinnere muß man dafür auf 7mm aufbohren.
da ist wohl der Durchmesser groß? (8,5mm laut https://www.kerbkonus.de/proddb/tecshee ... 0&pgc=3020) - da würde dann die Bohrung (8mm) für die Passhülse zu groß sein
Hi there!
Ensat SD sind die, die ich meine: https://www.kerbkonus.com/proddb/pdf/de.ds.20.3030.pdf

greetinx, Philipp
lieber satt als sauber

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 2261
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von BerndM » 18. Feb 2020

Die Schraube wird sich nicht lockern, wenn mit dem für M6 angegebenem Moment angezogen wird. Die Systeme haben alle
die normalen Gewindeflanken, somit wird die originale Einschraubsituation wieder erreicht, oder je nach Grundmaterial
übertroffen. Diese Systeme werden auch verwendet wenn der Grundwerkstoff nicht für die notwendige Verschraubung geeignet
ist. Loctite zusätzlich kann moralisch helfen und stört nicht.
Ich habe nur helicoil deshalb nehme ich dieses System und kann zu den Alternativen nichts sagen.
In dem Satz den ich habe sind 6 mm, 9 mm und 12 mm. Wenn die Firma auch 6 mm lange Einsätze anbietet sollte 10 mm
funktionieren, muss ich einfach mal von ausgehen.
Die anderen Systeme, von Dir genannten Systeme, werden hier im Forum auch propagiert. Ich wundere mich über die fehlende
Resonanz. Oder man ist sich Bei deinem Anwendungfall einig das helicoil sinnhaftig ist.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2235
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von sven » 18. Feb 2020

Letzteres.
Satan ist mein Motor ...

meine XT

Benutzeravatar
bigblokudo
Beiträge: 153
Registriert: 12. Nov 2015
Motorrad:: Yamaha Sr 535 Miles Motors
Aprilia Pegaso Factory 660
Wohnort: Münsterland

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von bigblokudo » 18. Feb 2020

Würde auf jeden Fall auch zur Coil Gewindereparatur raten.
Ob original helicoil oder Nachahmer bleibt dir und dem was
du ausgeben willst überlassen.
https://www.kedo.de/?f_page=ArtDetail&f_param=60239
https://m.louis.de/artikel/gewinde-repa ... l/10002560

Gruss Udo

Benutzeravatar
manne
Beiträge: 272
Registriert: 7. Feb 2014
Motorrad:: Kawasaki 750 twin

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von manne » 18. Feb 2020

Wenn du die Möglichkeit hast ... nimm Time-Sert. Das ist bei gleicher Baugrösse wie die Heli-Coil Drahtspirale eine dünnwandige "Blech"-Hülse. Aufgrund dieser Bauform deutlich dauerfester als die Drahtspirale Helicoil. Weitere Vorteile - nach Einbau auch Gasdicht - und deutlich besser gesichert gegen ausdrehen... - die Ensat-Buchsen sind deutlich dickwandiger -

u.a. Schrauben-König-Würth hat diese im Programm. Für einmaligen Privatgebrauch sicher zu teuer.. Besuch in der Motoreninstandsetzung mit der Bitte .. das Gewinde.. gereinigt hab ich schon.. oder so ähnlich könnte den gewünschten Erfolg bringen
auch andere 2 Zylinder können nett sein... .daumen-h1: und ebenso ein SIX-Pack... :dance1:

Benutzeravatar
rawberry
Beiträge: 711
Registriert: 17. Feb 2014
Motorrad:: Ducati Pantah 500sl
Bonneville 50th Anniversary CaféLite
Wohnort: Waltrop

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von rawberry » 19. Feb 2020

TimeSert kann ich ebenfalls empfehlen. Der ganze Satz kostet über 1000€, aber alles das, was manne geschrieben hat, trifft voll zu.

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10668
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Wie M6 Gewinde erneuern

Beitrag von grumbern » 19. Feb 2020

Für 20€ gibts den Komplettsatz für M6 samt Bohrern von Bär, was will man mär?! :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Werkzeug | Technik | Werkstatteinrichtung“

windows