forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Werkzeuge, Werkstatteinrichtung, Be- und Verarbeitungstechnik, Anleitungen, Tipps
Mopedschrauber
Beiträge: 353
Registriert: 27. Feb 2014
Motorrad:: KLR 650 und andere

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von Mopedschrauber »

Bedeutet aber, dass man ALU gut löten bzw. kleben kann.
Und muss halt dicht sein, auf so einem Kühler ist ja auch Druck. Und den Vibration (Einzylinder aus dne 80ern) gewachsen sein.

Hört sich für mich (als zugegebenermaßen Ahnungslosen in dem Bereich) als nicht ganz trivial an.
Aktuell bin ich daher imer noch bei der M12 aufbohren und Adapter nehmen Variante.

Mal sehen, habe ja noch Anfragen bei den Herstellern laufen, vielleicht schaut ja einer mal für mich in seine Datenbank. Ein Hersteller von Fühler sollte ja Wissen, welches Gewinde und Auslösewerte seine Produkte haben.
Gruß Werner

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 18507
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau, CX 500 EML
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von f104wart »

[/quote]
jenscbr184 hat geschrieben: 24. Jan 2023 Kann man auch kleben, oder nicht?
Ja, man kann sich auch ein Loch ins Knie bohren und warme Milch rein schütten. :lachen1:

Mopedschrauber hat geschrieben: 24. Jan 2023 Bedeutet aber, dass man ALU gut löten ...
Und genau das kann man eben nicht.

Kleben wäre tatsächlich eine Möglichkeit, beispielsweise mit JB-weld. In dem Fall dann würde ich den Stutzen aber aus einem 6kant machen, damit man ihn beim Ein- und späteren Ausbau des Fühlers/Schalters mit einem Schlüssel gegenhalten kann.

Benutzeravatar
jenscbr184
Beiträge: 1657
Registriert: 16. Feb 2021
Motorrad:: R60/7, K100 RS, SC59, 425T Gespann, XS400,
ES250/0, CX500 Eurosport, XS650, EMW R35

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von jenscbr184 »

....Alter Fuxx... .daumen-h1:
Erstmal auseinander....dann muß es ja wieder zusammen. :mrgreen:

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1949
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer
Wohnort: wesel

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von zippi »

Hallo

Man kann sich auch ein M14 Anschluss drehen, den alten Anschluss abflexen und den neuen einschweißen.
Für einen geübten Aluschweisser kein Problem und das haltbarste sowie eleganteste.
Ähnliches habe ich Mal an meinem TZ Kühler bei Bernd Böckers machen lassen, hat 30€ gekostet und ca. 15min gedauert.

Grüße zippi

Bollermann
Beiträge: 1133
Registriert: 27. Feb 2019
Motorrad:: XBRR65
Wohnort: Köln

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von Bollermann »

Mit Löten und Schweissen wäre ich da sehr vorsichtig.
Im Gegensatz zu den alten Kühlern, die aus Kupfer oder Messing waren und wo Ober- und Unterteil mit dem eigentlichen Kühler-Mittelstück weich verlötet wurden, sind die Alukühler, die mir bisher untergekommen sind, entweder gepresst/gebördelt mit einer Dichtung dazwischen oder geklebt.
An beides würde ich nicht mit Wärme rangehen. Auch nicht mit WIG, wo der Wärmeeintrag geringer ist.
Die Wahrscheinlichkeit, das man sich da eine Naht aufreißt, wäre mir zu groß.
Dissident in every respect

Benutzeravatar
Scirocco
Beiträge: 1134
Registriert: 18. Jan 2020
Motorrad:: Kawasaki Z1B 1975 US Re-Import

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von Scirocco »

Wenn es vom Platz her passt, kann man auch einen Thermoschalter mittels Adapter in dem Kühlwasserschlauch integrieren.
Gibt es in verschiedenen Anschlussdurchmesser Tutti Kompletti.


71+HPBblGxL._AC_SL1500_.jpg
71Q1V9+z8NL._AC_SL1500_.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Never Change a runing system

Bollermann
Beiträge: 1133
Registriert: 27. Feb 2019
Motorrad:: XBRR65
Wohnort: Köln

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von Bollermann »

Ich hatte erst vor, so was als Bastellösung vorzuschlagen, aber da es das ja auch fertig gibt, erscheint das auch mir als einfachste Lösung.

Wieder was gelernt.
Dissident in every respect

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1949
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer
Wohnort: wesel

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von zippi »

Hallo
Nochmal Grundsätzlich zum schweißen von Alu Kühlern, daß ist vom Fachmann gemacht kein Problem.
Sie Mitte der Seite:
Einschweissen ist meiner Meinung nach eleganter und haltbarer als Klebe oder Adapter Konstrukte.
Der Schlaucheinsatz erspart natürlich Gedanken um den Kühler bzw Anschlüsse.

Grüße zippi

Benutzeravatar
mrairbrush
Beiträge: 1653
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von mrairbrush »


Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1949
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer
Wohnort: wesel

Re: Frage an Leute die Ahnung vom drehen haben

Beitrag von zippi »

Hallo

Das mit dem Alulöten wie in dem Video funktioniert bei kleinen Sachen, wie im Video, ganz gut aber große Sachen gehen nur mit einem beheizten Tisch da Alu die Wärme sofort ableitet bekommt man ab einer gewissen Größe des Bauteils nicht mehr genug Temperatur an die entsprechende Stelle oder man brennt löcher rein weil man den Temperaturverlust durch mehr punktuelle Wärme an der Lötstelle ausgleichen muss.
Anders gesagt um so größer das Bauteil ist um so schwerer wird es das richtige Temperaturfenster an der Lötstelle zu treffen.
Wenn man das Bauteil auf eine beheizte Oberflächen legt, wird das komplette Werkstück vorgeheizt und die wärme kann an der Lötstelle nicht mehr so schnell entweichen.

Schweißen ist die bessere Lösung, entweder mit WIG AC (Wechselstrom) oder mit Mig Puls.
Mein Kühler wurde von Bernd Böckers mit Mig Puls geschweißt.
Bei meinen Aluhöcker auf der RD/TR3 habe ich erst mit dem im Video gezeigten Lötverfahren angefangen, die ersten beiden Alubleche ließen sich noch gut löten doch dann wurde es richtig ätzend, ewig die Flamme drauf gehalten nix passiert und dann plötzlich Loch und Löcher.
Am Ende habe ich alle Sachen eingepackt, bin zu meinen Auspuffbauer gefahren und der hat mir das mal eben mit WIG AC zusammengeschweißt.

Grüße zippi

Antworten

Zurück zu „Werkzeug | Technik | Werkstatteinrichtung“

windows