IGNITEC Korrekturwinkel

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Girgel
Beiträge: 379
Registriert: Di 2. Apr 2013, 16:58
Motorrad: Honda
CX500 C
Bauj 1981
Wohnort: Mertingen LKR DON

IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von Girgel » Sa 23. Sep 2017, 17:54

Servus!

An unserer CB550F haben wir eine IGNITEC mit zwei Gebern verbaut.
Geber 1 für Zylinder 1/4 und 180° versetzt Geber 2 für Zylinder 2/3
Motor läuft und mit der Blitzlampe Zündmarkierung für Zylinder 1/4 abgeblitzt past 100% zu Frühzündung 10°
selbes Spiel mit Zündmarkierung 2/3 - um 2-3° zu spät,
Ist ja kein Problem dafür gibt es wohl den Punkt Korrekturwinkel :
Korrekturwinkel.JPG
Denkste Puppe:
Trotz massiven Änderns der Werte 10° bzw. -10° ändert sich beim abblitzen nichts!
Ich dachte bisher , dass man den mechanischen Winkelfehler der Geber damit ausgleichen könne!
Für was soll den der Korrekturwert Zylinder 1 zu 2 den sonst da sein?
Weiß jemand ´ne Lösung? oder muß ich den 2.Geber mechanisch (Langloch) verändern bis der Winkel stimmt?


Danke

Peter
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
ichstehaufDKW
Beiträge: 241
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 11:15
Motorrad: Yamaha TR1 Bj.82

Re: IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von ichstehaufDKW » Sa 23. Sep 2017, 19:50

Hallo Peter,
mechanisch auf exakt 10 Grad einstellen wäre wohl die eleganteste Lösung.
Die Ignitech kann ja erst zünden, wenn ein Impuls da ist. Sonst wäre ja die Wirkung vor der Ursache da, wenn ich das richtig sehe.
Ist ähnlich bei meiner (2 Zyl.) Tr, die hat auch eine fixe 10 Grad Basis-Vorzündung, da kann ich die Ignitech zwar auf 8 stellen, nüzt aber nix.
Eventuell -habe ich aber noch nicht probiert- auf 12 Grad Basis stellen, dann die korrekte Seite (Zyl.1 bei dir) auf plus 2 Grad korrigieren, vielleicht funktioniert das ,
Gruß Ali

Benutzeravatar
Girgel
Beiträge: 379
Registriert: Di 2. Apr 2013, 16:58
Motorrad: Honda
CX500 C
Bauj 1981
Wohnort: Mertingen LKR DON

Re: IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von Girgel » Sa 23. Sep 2017, 20:57

Habe ich auch schon probiert, bzw. es war egal ob ich +10° oder -10° eingegeben habe.
Auch bei Erhöhung der Drehzahl blieb die Abweichung, und spätestens da hätte der Korekturwert bei der Berechnung doch mit eingehen müssen.

Mit dem Wert Vorzündung 10° gebe ich der IGNI , nach meinem Verständniss ja nur bekannt das der Wert wo der Impuls kommt 10° vor OT ist und sie gefälligst von da an draufrechnen soll, bzw durch die dynamische Frühzündung noch früher Zünden soll-
geht also immer erst für die nächste Umdrehung- weil sie ja nich vorher weiß wann der Impuls kommt da geb ich Dir recht-

Peter

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 549
Registriert: Do 11. Feb 2016, 08:06
Motorrad: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits)
Kontaktdaten:

Re: IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von nanno » Sa 23. Sep 2017, 21:14

Welche Firmware-Version ist denn auf deiner Zündbox drauf? Meine TR1-Ignitech hat plötzlich auf die Dwell-time-Einstellung reagiert, seit ich da mal ein Update gemacht hab.
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Benutzeravatar
ichstehaufDKW
Beiträge: 241
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 11:15
Motorrad: Yamaha TR1 Bj.82

Re: IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von ichstehaufDKW » Sa 23. Sep 2017, 22:13

Wenn der Wert, den du vorgibst, 10 Grad ist, aber der Pickup erst bei 8 Grad Bescheid gibt, hast du eben alles 2 Grad später, ich denke, die Ignitech rechnet nicht eine Umdrehung später, sondern das was als Impuls ankommt. Dann kann zwar die dynamische Vorzündung korrigiert werden, aber nicht die Basis -Vorzündung, die wird immer zu spät sein, so meine Vermutung. Aber das ist irgendwas mit Elektronik und vielleicht sogar Bits & bytes (Eprom) , damit kenn ich mich nicht wirklich aus, und mit Logik kommt man(Ich) da auch nicht weiter, Kontakte und Federn waren ja auch ganz schön, oder ?
Gruß Ali
Edit:
Wo ich grade den Screenshot des Ignitech-Programmes sehe:
hast du wirklich umprogrammiert?
Dazu muss die Zündung eingeschaltet sein, wenn angezeigt wird:- keine Verbindung- gehts natürlich nicht, ich gehe immer nach der Umprogrammierug nochmal auf:-Verify- , um wirklich sicher zu sein, dass meine Wünsche der Ignitech auch wirklich aufgedrückt wurden

Benutzeravatar
Bolle
Beiträge: 40
Registriert: Do 13. Jun 2013, 20:50
Motorrad: Honda CB 900 Bol d'Or `81
Honda CB 1127R R Super Bol d'Or `81
Suzuki GS 550 E `78
Suzuki GSF 1200 `03
Kawasaki ZX9R `03
alle angemeldet
Wohnort: 26160 Petersfehn

Re: IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von Bolle » Sa 23. Sep 2017, 23:53

Peter,

ruf doch mal den

Ingo Wrubel von

Oldschool Superbikes

an.

Motorradwerkstatt, Ziethen, Schleswig-Holstein
Adresse: Dorfstraße 18A, 23911 Ziethen
Telefon: 04541 857999

Der baut die dinger öfter ein

und kann Dir evtl. weiterhelfen.

Gruß Hauke
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme

Benutzeravatar
Girgel
Beiträge: 379
Registriert: Di 2. Apr 2013, 16:58
Motorrad: Honda
CX500 C
Bauj 1981
Wohnort: Mertingen LKR DON

Re: IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von Girgel » So 24. Sep 2017, 10:03

@ Ali:
Klar hab ich die IGNI vor dem probieren programmiert und wieder ausgelesen was wirklich drauf ist!
Danke , für das genaue hinsehen!

@ Nanno:
Habe die aktuelle von der Download-Seite
Version.JPG
@ Hauke:
Vielen Dank werde ich Montag mal anrufen-

Gruß
Peter
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 549
Registriert: Do 11. Feb 2016, 08:06
Motorrad: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits)
Kontaktdaten:

Re: IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von nanno » So 24. Sep 2017, 10:13

Dann muss ich leider passen, aber war halt so ein Fehler der mir auch mal unterlaufen ist.
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Benutzeravatar
Oette
Beiträge: 1070
Registriert: So 10. Mär 2013, 21:51
Motorrad: CB 550 F '77
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von Oette » Di 26. Sep 2017, 05:47

Hi Girgel,

Denk dran, die originale Zuendung regelt ab ca 2700 Umdrehungen voll aus, bis 35 °. Du kannst also getrost die 31° noch etwas nach oben korrigieren! Fuer ein bisschen besseres Drehmoment und weniger sprotzen unten herum kann man auch erst gegen 3500 ausregeln, davor ab 1500-1600U/min progressiv eine S-foermige Kurve aufbauen.

VG Oette
CB 550 "Cafe Racer", das ewige Projekt: http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 8&start=90

Benutzeravatar
Girgel
Beiträge: 379
Registriert: Di 2. Apr 2013, 16:58
Motorrad: Honda
CX500 C
Bauj 1981
Wohnort: Mertingen LKR DON

Re: IGNITEC Korrekturwinkel

Beitrag von Girgel » Di 26. Sep 2017, 21:23

Servus Oette!

laut Handbuch ist bei der 550 F max Frühzündung bei 26,5 bei 2500u/min!
Werde aber noch ein bischen rumspielen.
Hast Du bei Dir alle beide Zündzeitpunkte mal abgeblitzt / hast Du Abweichungen zwischen 1/4 und 2/3 bzw. den Korrekturwinkel nutzen müssen?? In die Grundplatte Langlöcher feilen und die Pickup´s mechanisch verstellen kann es doch nicht sein , wenn es so eine geile Eingabemöglichkeit Korrekturwinkel gibt....

Grüße
Peter

Antworten

Zurück zu „Elektrik/Beleuchtung“