Scheinwerfergröße für klassischen Café-Racer

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
AlteisenMalte
Beiträge: 438
Registriert: Di 2. Apr 2013, 00:10
Motorrad:: CX500 1979 CR
GL1100 1981 Cruiser
HD FXR Marlboro man
Wohnort: 31737 Rinteln an der Weser

Re: Scheinwerfergröße für klassischen Café-Racer

Beitrag von AlteisenMalte » Fr 9. Feb 2018, 17:49

groß

klare Sache!

Benutzeravatar
saarspeedy
Beiträge: 65
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 09:09
Motorrad:: Honda CM400T - Low-Cost Roadster Umbau
Honda CM400T - klassischer CR in Arbeit
Kawasaki Z440LTD - noch keine Idee, was draus wird
Wohnort: Primstal - Saarland

Re: Scheinwerfergröße für klassischen Café-Racer

Beitrag von saarspeedy » Fr 9. Feb 2018, 20:19

@ AlteisenMalte
Tolle Mopeds und super Dokus dazu
:respekt:

takeabow
Beiträge: 125
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 23:28
Motorrad:: Honda CB 750f
Wohnort: Olpe / Köln

Re: Scheinwerfergröße für klassischen Café-Racer

Beitrag von takeabow » Fr 9. Feb 2018, 21:03

Wenn du den cafe racer "look" haben möchtest, dann meiner Meinung nach groß!
Meistens werden die vorderen Federn gekürzt oder die Gabel durchgesteckt, das Rahmendreieck freigelegt, Luftfilterkasten entfernt, Heck abgeschnitten. Dadurch wird das optische Gewicht Richtung Tank und Motor verlagert. Was passt zur bulligen Optik? Große Scheinwerfer
Umbau-Projekt: CB 750F RC04

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 13082
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Scheinwerfergröße für klassischen Café-Racer

Beitrag von f104wart » Fr 9. Feb 2018, 22:05

takeabow hat geschrieben:
Fr 9. Feb 2018, 21:03
Wenn du den cafe racer "look" haben möchtest, ...
Meistens werden die vorderen Federn gekürzt oder die Gabel durchgesteckt,








...Nein, ich sag jetzt besser nichts dazu. :versteck: :unbekannt:

:grinsen1:

takeabow
Beiträge: 125
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 23:28
Motorrad:: Honda CB 750f
Wohnort: Olpe / Köln

Re: Scheinwerfergröße für klassischen Café-Racer

Beitrag von takeabow » So 11. Feb 2018, 20:07

OT: Doch bitte, wenn ich falsch liege und wir danach schlauer sind freu ich mich über Korrektur.
Ich will keine neue Grundsatzdiskussion starten habe aber übrigens extra "look" geschrieben um, in mangel an fachbezeichnung, das was man im aktuellen Trend Caferacer bezeichnet von klassik racern zu unterscheiden. In der Garage hier gibt es ja neuerdings auch die Unterscheidung.
Bezogen habe ich mich darauf:



Wenn man das "Design" verfolgt machen große Scheinwerfer für mich nur Sinn.
Umbau-Projekt: CB 750F RC04

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 13082
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Scheinwerfergröße für klassischen Café-Racer

Beitrag von f104wart » So 11. Feb 2018, 20:21

Mit dem Scheinwerfer liegst Du richtig. Grund meiner dezenten Zurückhaltung war die Aussage in Bezug auf die meist durchgeschobene Gabel und die gekürzten Federn, wenn Du von einem Cafe Racer sprichst.

Niemand, der Wert auf sportliche Fahrbarkeit im Sinne eines Racers legt, wird die Boden- und Schräglagenfreiheit durch eine durchgeschobene Gabel einschränken.

Das, was in dem Video gezeigt wird, ist kein Cafe Racer, sondern ein Sport Utility Bike. Ein Moped, das einer Mode folgt, aber keines, mit dem man die Ton fährt oder den Record Race gewinnt. Das würde alleine schon an den Reifen scheitern. :mrgreen:

Benutzeravatar
blatho
Moderator
Beiträge: 3363
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 18:36
Motorrad:: Thruxton Cafe '10
GS 750 Cafe '77
XJR 1300 '02

Re: Scheinwerfergröße für klassischen Café-Racer

Beitrag von blatho » So 11. Feb 2018, 20:28

Die CB hat ab Werk schon wenig Schräglagenfreiheit.
Was der da im Video mit seiner USD Gabel baut, taugt allenfalls für die Gerade :roll:
...und für den Showroom.

Antworten

Zurück zu „Elektrik/Beleuchtung“

windows