m-unit Schaltplan Suzuki GS

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
zwet
Beiträge: 90
Registriert: 17. Dez 2014
Motorrad:: Suzuki GS 650 G Katana
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von zwet » 28. Mär 2018

Hallo Sven,
ich habe mir die Zündspule angeschaut. Im Stecker ist eine Schraube. Kann man einfach aufschrauben. Oben an der Zündspule bewegt sich nichts. Auf gs-classic.de habe ich ein Beitrag zu den Spulen gefunden. Dort steht geschrieben, dass man die Spulen Aufsägen muss um den Kabel zu wechseln... Solche Experimente verschiebe ich auf den nächsten Winter :grinsen1:


Kann mir jemand die Frage zu dem Kabelquerschnitt am Anlasser Relais beantworten?
zwet hat geschrieben:
26. Mär 2018
ich habe jetzt mit dem Stricken des Kabelbaums angefangen und bin auf Ungereimtheiten gestoßen. Zum Beispiel bei der m-unit START-Ausgang muss mindestens 2,5 mm² Kabelquerschnitt laut Motogadget-Anleitung sein. An den START kommt bei mir der Kabel vom Anlasser Relais und dieser ist 1 mm².
...
Kann ich es ignorieren oder muss ich beim Anlasser Relais einen dickeren Kabel anlöten?

Danke und Grüße
Andrej

Benutzeravatar
Nille
Beiträge: 1267
Registriert: 8. Feb 2013
Motorrad:: Honda CB 750 Four K7, Bj 78
Yamaha XS 360 1u4 , Bj 77

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von Nille » 28. Mär 2018

Moin, die 2,5mm² sind nur erforderlich falls du direkt auf den Anlasser gehst (mit integrierten Magnetschalter).ist in der Anleitung unter " Besonderheiten" beschrieben..
Du kannst den original Querschnitt aus deinem Kabelbaum verwenden!

Gruß,
Nille


Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 704
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Kawasaki 550GT Bj 87 Umbauprojekt
Kawasaki GPz 500 S

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von dirk139 » 28. Mär 2018

zwet hat geschrieben:
28. Mär 2018
dass man die Spulen Aufsägen muss um den Kabel zu wechseln... Solche Experimente verschiebe ich auf den nächsten Winter
Oder du guckst einfach nach anderen, an meiner Kawa zb. sind die Kabel in den Spulen "geschraubt" ....
Gruß
Dirk

... und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage!!! :rockout:

Benutzeravatar
zwet
Beiträge: 90
Registriert: 17. Dez 2014
Motorrad:: Suzuki GS 650 G Katana
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von zwet » 28. Apr 2018

Ein kleines Update von mir und gleich die nächsten Fragen ;)

Bild
Die Platte für die Elektrik und der Kasten für m-unit ist fertig. Alle elektrischen Teile haben ihren Platz gefunden. Die kommenden freien Tage möchte ich nutzen um endlich den Kabelbaum fertig zu machen.

Jetzt sind mir aber ein paar Symbole im Original-Schaltplan aufgefallen:
Bild

Was bedeuten die Rechtecke mit dem Schrägstrich und dem Dreieck? Die einen liegen zwischen den Zündspulen und der Zündeinheit, die anderen zwischen Regler und der Lichtmaschine. Muss ich diese ebenfalls in meinen neuen Kabelbaum einbauen oder regelt das die m-unit?

Womit schütze ich den fertigen Kabelbaum? Mit Isolierband umwickeln oder Schrumpfschlauch?

Danke und Grüße
Andrej

Benutzeravatar
Nille
Beiträge: 1267
Registriert: 8. Feb 2013
Motorrad:: Honda CB 750 Four K7, Bj 78
Yamaha XS 360 1u4 , Bj 77

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von Nille » 28. Apr 2018

Moin moin,

Das sind einfach nur Japan - Stecker! Tauchen in Nipponbike Schaltplänen öfter mit dem Symbol auf.

Vg

Gruß,
Nille


Benutzeravatar
zwet
Beiträge: 90
Registriert: 17. Dez 2014
Motorrad:: Suzuki GS 650 G Katana
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von zwet » 5. Mai 2018

Danke Nille .daumen-h1:

So, Das Stricken geht weiter und es gibt wieder neue Probleme :dontknow:

Nr.: 1 In meinem Schaltplan wurde ein Fehler entdeckt, leider ohne Lösung! Meine Lösung: O/W-Kabel von den Zündspulen und der CDI geht zu (IGNITION) und der S/W-Kabel von der CDI zum Anlasser-Relais… so mein erste Idee. Im Original-Schaltplan ist das S/W-Kabel Masse, wenn ich mich nicht täusche...
Bild

Nr.: 2 Motogadget schreibt vor, dass ich 2x "1 N4001" Dioden zwischen den Blinkern und der Kontrollleuchte einbauen muss. Bei Ebay gibt es 100 Stück für 1 Euro + 1 Monat Wartezeit :oldtimer:
In meinem alten Kabelbaum habe ich diese gefunden: 2x "IN5819 DC" und 1x "B12 16" Kann ich diese verwenden oder muss ich mir die 100 Stück aus Hong Kong bestellen???

Danke
Andrej

Benutzeravatar
zwet
Beiträge: 90
Registriert: 17. Dez 2014
Motorrad:: Suzuki GS 650 G Katana
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von zwet » 5. Mai 2018

oder soll ich das Kabel, welches zwischen Batterie Minus und Motor liegt an den Anlasser-Relais legen und den S/W-Kabel von der CDI an Masse. Die m-unit bekommt dann einen extra Anschluss an Masse...

Benutzeravatar
zwet
Beiträge: 90
Registriert: 17. Dez 2014
Motorrad:: Suzuki GS 650 G Katana
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von zwet » 5. Mai 2018

nochmal der Link zu meinem Schaltplan:
http://up.picr.de/32014866xp.jpg

Benutzeravatar
hellacooper
Beiträge: 598
Registriert: 25. Sep 2013
Motorrad:: Moto Guzzi, Bj. 1979, Café
Triumph Thruxton 1200 R, Bj. 2016
Honda VT 600 Shadow, Bj. 1991, gechoppt
Wohnort: Münster

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von hellacooper » 5. Mai 2018

zwet hat geschrieben:
5. Mai 2018
oder soll ich das Kabel, welches zwischen Batterie Minus und Motor liegt an den Anlasser-Relais legen und den S/W-Kabel von der CDI an Masse. Die m-unit bekommt dann einen extra Anschluss an Masse...
NEIN! VORSICHT!

Moin.

Grundsätzlich: der Motor (und meist auch Rahmen) dienen als gemeinsamer Massepunkt des Fahrzeugs. Deshalb ist eine Verbindung des Batterie-Minus zum Motorblock (und meist auch Rahmen) obligat! Z. B. Öldruck-/Ganganzeigeschalter funktionieren sonst nicht, da sie Masse über den Motorblock haben. Also ein dickes Kabel Batterie-Motor/Rahmen ziehen!
Dann kannst Du Dir auch irgendwo anders einen Massepunkt bauen, an dem Du andere Verbraucher bündeln kannst.

Ich kann leider nicht zeichnen (am Computer :wink: ), ich versuche es so: In Deiner Zeichnung ist es eigentlich auch falsch, denn das Kabel Anlasserelais-Anlasser müßte eigentlich rot sein, denn es ist das PLUS-Kabel Batterie-Anlasserrelais-Anlasser!! Die Masse beziehen Anlasserrelais und Anlasser vermutlich auch über den Motorblock. Meist ist das doch eine Einheit, oder nicht? Zur Not mache doch mal ein Foto davon.
Da geht richtig Strom durch, also Vorsicht! Dicke Kabel verwenden!

Die mUnit brauch eh eine extra Masseverbindung. Klemme sie an den Motor/Rahmen.

Die CDI braucht geschaltetes Plus (wohl Ignition der mUnit) und natürlich Masse. Wenn das s/w Kabel die Masse ist, klemme sie einfach irgendwo an Rahmen oder Motor oder oben genannten Massepunkt. Die Korrektur in Deiner Zeichnung müßte dann so passen.

Gutes Gelingen. Sonniges WE.

André
♠️ R.I.P. Lemmy/Phil/Eddie! ♠️ Don´t forget - Motörhead ♠️
R.I.P. Malcolm 🤘🏼

--> MAD ACES Founding Member <--

Benutzeravatar
zwet
Beiträge: 90
Registriert: 17. Dez 2014
Motorrad:: Suzuki GS 650 G Katana
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: m-unit Schaltplan Suzuki GS

Beitrag von zwet » 9. Mai 2018

Danke André,

deine Erklärung, ergibt für mich ein Sinn. Ich verstehe nur nicht, wohin mit der Masse am A-Relais. Es gibt dort zwei Schrauben und ein Kabel (y/g).

Beim alten Kabelbaum läuft die Masse nur über Kabel und Motor, nicht über den Rahmen.

Hier ein Foto:
Bild



Grüße
Andrej

Antworten

Zurück zu „Elektrik/Beleuchtung“

windows