Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Peperoni13
Beiträge: 537
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer
Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von Peperoni13 » 6. Dez 2018

@sven1
Ein passendes Teil um die Öffnung zu verschließen gibt es auch schon fertig zu kaufen. Alternativ kann man natürlich selber was drehen.
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 1630
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: .
BMW R100RS

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von Ratz » 6. Dez 2018

Das ist doch alles Theorie.

Warum gehste nicht erstmal her und misst die Themperatur die in dem Anlasserfach bei der Fahrt entsteht? Dann schauste was für die Bauteile die du da reinbauen willst zulässig ist und schon hat sich das Thema erledigt.

Wo ist da das Problem? :dontknow:

maxupp
Beiträge: 10
Registriert: 28. Aug 2018
Motorrad:: Yamaha XS 400 (im Umbau)

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von maxupp » 6. Dez 2018

Das Problem ist dass das Motorrad noch gute 3 Monate vom Fahren entfernt ist ;)
Zuletzt bearbeitet von 1 am grumbern; insgesamt 6 mal bearbeitet
Grund: Unnötiges Zitat des vorgehenden Beitrags entfernt.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 3583
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von sven1 » 6. Dez 2018

... dann das Kabel etwas länger lassen und per Provisorium eine Batterie anbasteln. Einen Halter/Kasten irgendwo unter dem Moped kannst du auch noch nachträglich anbauen.

Grüße

Sven
Zuletzt bearbeitet von 1 am grumbern; insgesamt 6 mal bearbeitet
Grund: Unnötiges Zitat der vorgehenden Beiträge entfernt.
Man muß auch mal den Fehler bei anderen suchen.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 1630
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: .
BMW R100RS

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von Ratz » 6. Dez 2018

Wenn ich das richtig lese gibt es da mehrere Kanditaten die an dieser Frage interessiert sind.
Irgend einer davon wird doch messen können?

Benutzeravatar
Peperoni13
Beiträge: 537
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer
Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von Peperoni13 » 6. Dez 2018

Auf die Idee die Temperatur zu messen, wäre ich auch schon gekommen. Allerdings ist meine XS so zerlegt, dass man aktuell nicht mal den Motor starten kann. :?
Vielleicht kann ja wirklich jemand anderes aus dem Forum hier mal messen? Es würde ja schon mal helfen, wenn man wüsste wie heiß es bei Standgas in dem Fach wird.
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Benutzeravatar
Vitag
Beiträge: 856
Registriert: 26. Apr 2013
Motorrad:: nen ganzen Haufen
Wohnort: Halle-Saale
Kontaktdaten:

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von Vitag » 6. Dez 2018

Vorsicht mit zu kleiner Batterie bei der XS360/400. Die Zündung braucht auch beim Ankicken Batteriespannung, ohne oder mit zu wenig Power passiert da garnichts.

hue
Beiträge: 247
Registriert: 6. Jul 2017
Motorrad:: Yamaha, XV 750 5g5, 83
Suzuki, DR 650, 92
Wohnort: Berlin

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von hue » 6. Dez 2018

In dem verlinkten Beitrag ist ja zu sehen , dass das Loch zu verschließen ist. Ich kann mir garnicht vorstellen, dass es in dem Fach so extrem heiß wird, da läuft ja kein Öl mit durch. Mann kann ja das Fach noch mit Hitzeschutzfolie auskleiden und/oder die Batterie damit ummanteln.
Aber am besten wäre es aber, jemand würde die tatsächliche Temperatur messen, das müsste auch gehen wenn noch ein Anlasser eingebaut ist.

Benutzeravatar
hellacooper
Beiträge: 666
Registriert: 25. Sep 2013
Motorrad:: Moto Guzzi, Bj. 1979, Café
Triumph Thruxton 1200 R, Bj. 2016
Honda VT 600 Shadow, Bj. 1991, gechoppt
Wohnort: Münster

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von hellacooper » 6. Dez 2018

Moin,

ich denke auch, dass man es versuchen könnte. Man muss ja keinen luftdichten Deckel draufmachen. Vielleicht ein paar Schlitze rein oder Lochblech, viellecht sogar etwas, was Luft zirkulieren ließe (Lufthutze!? :grinsen1: )?
Und die Batterie so drin lagern, dass sie belüftet wird?

Den Platz sollte man nicht ungenutzt lassen.

Gruß

André

EDIT: Sehe ich das (jetzt erst) richtig, dass gar kein Deckel oben drauf kommt? Wo ist dann das Hitzeproblem?
♠️ R.I.P. Lemmy/Phil/Eddie! ♠️ Don´t forget - Motörhead ♠️
R.I.P. Malcolm 🤘🏼

--> MAD ACES Founding Member <--

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 8167
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Batterie in Anlasser-Motor Fach verbauen

Beitrag von grumbern » 6. Dez 2018

Ne, da kommt ein Deckel drauf! Fehlt halt auf den Bildern.

Ich sage es mal so: Im Betrieb wird das Öl locker 100°C heiß und die Temperatur kann nur über das Gehäuse weg. Dazu kommt die Lage direkt hinter den Zylindern. Man müsste also mindestens dafür sorgen, dass die Batterie gegen das Gehäuse isoliert ist - auch wegen Vibrationen! Nach oben hin würde ich ihr aber etwas Luft lassen, damit sie sich nicht selbst kocht.
Gruß,
Andreas

Antworten

Zurück zu „Elektrik/Beleuchtung“

windows