forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
M4liX
Beiträge: 36
Registriert: 26. Jul 2019
Motorrad:: CX500 Bj. 1982 Tourer

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von M4liX » 15. Jan 2020

kma hat geschrieben:
15. Jan 2020
Da ich keinen E-Starter habe, macht Variante A keinen Sinn. Ich würde den mButton raus nehmen und Variante B konfigurieren.
Du hast so wie ich in deinem Thread nachgelesen hab auch 6 Taster vorne oder? Wie sieht denn die Belegung davon aus? ALso was schaltest du damit?

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 51
Registriert: 27. Dez 2019
Motorrad:: 10-12 sr500 von 78 bis 86, 2trx aus den 90'ern usw.

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von fpg » 15. Jan 2020

Moin,

Hatte ich zuvor schon geschrieben.
Bei der sr erzeugt eine dreiphasen wechselstrom lichtmaschine den strom für das licht. Der regler ist gleichzeitig gleichrichter. Der zündungsstrom wird davon völlig unabhängig von zwei separaten hochspannungsspulen, die ebenfalls wechselstrom liefern, erzeugt. Dieser wechselstrom füttert einen kondensator in der zündeinheit ( C von cdi für kapazität=kondensator). Die spannung dieses ladestroms kann über 300volt erreichen.... 300volt wechelspannung wird die schutzschaltung der unit sicher nicht wegstecken....


Die 40v waren nur als gängiger wert für spannungstoleranzen solcher logiken genannt.

der fpg
....planung ersetzt den zufall durch den irrtum...

Benutzeravatar
M4liX
Beiträge: 36
Registriert: 26. Jul 2019
Motorrad:: CX500 Bj. 1982 Tourer

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von M4liX » 15. Jan 2020

ok gut, soweit habe ich das verstanden. Aber du hast doch keine Verbindung vom Hochspannungskreis in dein 12V boardnetz.
dh du wirst nur die Ladespannung der Batterie an der MUnit anliegen haben. Da wäre die Frage, wieviel der Regler ausgibt, dh rotes Kabel aus dem Regler.

Benutzeravatar
kma
Beiträge: 132
Registriert: 16. Jan 2018
Motorrad:: SR 500, XT 500, HD Forty-Eight

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von kma » 15. Jan 2020

M4liX hat geschrieben:
15. Jan 2020
kma hat geschrieben:
15. Jan 2020
Da ich keinen E-Starter habe, macht Variante A keinen Sinn. Ich würde den mButton raus nehmen und Variante B konfigurieren.
Du hast so wie ich in deinem Thread nachgelesen hab auch 6 Taster vorne oder? Wie sieht denn die Belegung davon aus? ALso was schaltest du damit?
Ja, ich hab auch 6 Taster
Links: 1 nicht belegt, 2, Blinker links, 3 Licht/Fernlicht
Rechts: 1 Taster für das Instrument, 2 Blinker rechts, 3 Hupe

Benutzeravatar
M4liX
Beiträge: 36
Registriert: 26. Jul 2019
Motorrad:: CX500 Bj. 1982 Tourer

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von M4liX » 15. Jan 2020

kma hat geschrieben:
15. Jan 2020
M4liX hat geschrieben:
15. Jan 2020
kma hat geschrieben:
15. Jan 2020
Da ich keinen E-Starter habe, macht Variante A keinen Sinn. Ich würde den mButton raus nehmen und Variante B konfigurieren.
Du hast so wie ich in deinem Thread nachgelesen hab auch 6 Taster vorne oder? Wie sieht denn die Belegung davon aus? ALso was schaltest du damit?
Ja, ich hab auch 6 Taster
Links: 1 nicht belegt, 2, Blinker links, 3 Licht/Fernlicht
Rechts: 1 Taster für das Instrument, 2 Blinker rechts, 3 Hupe
Ok die einfachste Lösung wäre, den nicht belegten Taster auf Start zu legen, dann ist das dein KILLswitch durch 2maliges tippen schaltet die MUNit die Zündung aus (Ausgang Ingition)
Dann kannst du den MButton benutzen.
Wenn du den mit Start im MButton verkabelten Taser drückst passiert halt nicht, weil du ja kicken musst.

Benutzeravatar
brummbaehr
Beiträge: 698
Registriert: 27. Sep 2016
Motorrad:: Honda CX 500/650
Wohnort: 41836 Hückelhoven
Kontaktdaten:

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von brummbaehr » 15. Jan 2020

M4liX hat geschrieben:
15. Jan 2020
b) Separater Kill-Schalter oder -Taster am Eingang KILL. Bei Verwendung eines Killtasters wird beim einmaligen schnellen Drücken der Motor abgeschaltet. Um den Motor erneut zu starten, muss der Taster 2s gedrückt oder alternativ das Zündschloss betätigt werden. Wenn ein Kill-Schalter verwendet wird, muss zwischen Ausschalten und Wiedereinschalten des Kill-Schalters eine Zeit von mindestens 2s liegen. Ein separater Kill-Schalter kann nicht gleich-zeitig mit dem mo.button am Eingang KILL angeschlossen werden.
kma hat geschrieben:
15. Jan 2020
Da ich keinen E-Starter habe, macht Variante A keinen Sinn. Ich würde den mButton raus nehmen und Variante B konfigurieren.
Die Taster sollen aber bleiben, nehme ich mal an? Gehen dann einzeln per Kabel an die M-Unit.
Damit dann auch der Motor aus geht bei betätigen des Killtasters muss (wie ich weiter vorne schon geschrieben habe) ein Relais am Ignition-Ausgang angeklemmt werden. Das Relais schaltet dann das SW/WS Kabel auf Masse, wenn das Relais AUSgeschaltet ist (Öffnerkontakt benutzen).
Ich gehe mal nicht davon aus, das die M-Unit bei Killtaster betätigt, dann auch die AUX-Ausgänge abschaltet.
Ergo muss das braune Kabel vom Limaregler am Ignition-Ausgang.
Gruß
aus dem WildenWesten

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 51
Registriert: 27. Dez 2019
Motorrad:: 10-12 sr500 von 78 bis 86, 2trx aus den 90'ern usw.

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von fpg » 15. Jan 2020

Moin,

...die ladespannung wird natürlich nicht in das 12v netz eingespeist.... aber irgendein armer baustein in der unit muss sie durchschleifen oder auf masse ziehe.... schaltbild: relais oder ähnliches....
Zu allem überfluss ist der zündladestrom rel. hochfrequent und könnte in der unit zu übersprechungseffekten führen....
Die lösung sollte anders funktionieren... die unit steuert ein lastfähiges relais an, dass dann den zündungsladestrom unterbricht...

Und noch eine bitte.... lass alle leitungen von licht- und zündstromkreis getrennt!! Einzig die masse dürfen sie teilen !

der fpg
Zuletzt geändert von fpg am 15. Jan 2020, insgesamt 1-mal geändert.
....planung ersetzt den zufall durch den irrtum...

Benutzeravatar
kma
Beiträge: 132
Registriert: 16. Jan 2018
Motorrad:: SR 500, XT 500, HD Forty-Eight

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von kma » 15. Jan 2020

brummbaehr hat geschrieben:
15. Jan 2020
Ich gehe mal nicht davon aus, das die M-Unit bei Killtaster betätigt, dann auch die AUX-Ausgänge abschaltet.
Ergo muss das braune Kabel vom Limaregler am Ignition-Ausgang.
Das probier ich einfach mal aus.
M4liX hat geschrieben:
15. Jan 2020
Ok die einfachste Lösung wäre, den nicht belegten Taster auf Start zu legen, dann ist das dein KILLswitch durch 2maliges tippen schaltet die MUNit die Zündung aus (Ausgang Ingition)
Dann kannst du den MButton benutzen.
Wenn du den mit Start im MButton verkabelten Taser drückst passiert halt nicht, weil du ja kicken musst.
Wäre auch eine Idee.

Ich schau mir das mal an und entscheide dann.

Danke

Benutzeravatar
M4liX
Beiträge: 36
Registriert: 26. Jul 2019
Motorrad:: CX500 Bj. 1982 Tourer

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von M4liX » 15. Jan 2020

Ja ich würd auch den Weg über ein Relais gehen, dann sollte das funktionieren. Die munit zu backen wäre ärgerlich.
Und bevor du irgendwas an die munit anschließt, verkabel die Hupe!!! Da über die Hupe Überlast abgebaut wird

Benutzeravatar
fpg
Beiträge: 51
Registriert: 27. Dez 2019
Motorrad:: 10-12 sr500 von 78 bis 86, 2trx aus den 90'ern usw.

Re: Schaltplan Yamaha SR500 für die Verwendung einer m.unit

Beitrag von fpg » 15. Jan 2020

Moin,

... der schaltplan enthält einen bösen stolperstein ! Das rote kabel zur cdi ist nicht batterie+ !!! Da kursiert seit jahren ein falscher stromlaufplan im netz !! Rot und braun liefert zwei unterschiedliche spannungen zum laden des kondensators.... der witz liegt aber darin, dass aus der differenz der beiden spannungsanstiege die zündverstellung abgeleitet wird....
Zum abschalten der zündung einfach schwarz/weiss gegen masse ziehen....

der fpg
....planung ersetzt den zufall durch den irrtum...

Antworten

Zurück zu „Elektrik/Beleuchtung“

windows