forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Batterie Kapazität

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Tecnologic
Beiträge: 4
Registriert: 11. Mär 2018
Motorrad:: Honda CBX 550 FII

Batterie Kapazität

Beitrag von Tecnologic »

Hallo,
Hatte bei meinem cafe racer nun jahrelang eine lifepo4 Batterie verbaut.
Die hat nun aber das zeitliche gesegnet.
Möchte mir aber keine neue mehr kaufen da sie für den Preis eindeutig nicht überzeugt hat.
Also zurück zum Blei...
Nun also meine Frage:
Wie groß muss so ein Bleiakku minderstens sein dass die Maschine zuverlässig anspringt?
Oder ist nur der Startstrom entscheidend?
Oder kann ich einfach über den Stromverbrauch am Anlasser eine Minderstkapazität für eine x beliebige startzeit berechnen?
Vielleicht hat auch jemand Erfahrungen damit.
Mein Wunsch wär natürlich umso kleiner desto besser.
Original waren 18Ah verbaut wie viel der Anlasser zieht weiß ich noch nicht. Die lifepo4 hatte nur 6,5Ah.
Mein Motorrad ist ein 550er 4 zylinder.
Schon mal danke falls ihr mir weiterhelfen könnt,

Philipp

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 13876
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1959), Royal Enfield Trial (1963, im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Batterie Kapazität

Beitrag von grumbern »

Im Grunde geht es nur um den benötigten Strom, aber die Zeit sollte natürlich nicht zu kurz sein. Unter 10Ah wirst Du kaum weg kommen.
Gruß,
Andreas

manicmecanic
Beiträge: 433
Registriert: 19. Nov 2015
Motorrad:: Yamaha RD 350 Typ 351 CafeRacer
Yamaha RD 350 Typ 521 original
Yamaha RD 250 Typ 352 2 Stück
Yamaha RD 250 Typ 1A2 Speichenradmodell
Yamaha FZR 1000 exup 1.Modell 2 Stück
Harley VRod Umbau
Gilera DNA 50
Wohnort: bei Köln

Re: Batterie Kapazität

Beitrag von manicmecanic »

wenn du wieder aud Bleiakku zurück gehst dann mußt du schon nahe an der originalen Größe bleiben.Sonst gibts eher müdes orgeln.

Benutzeravatar
brummbaehr
Beiträge: 891
Registriert: 27. Sep 2016
Motorrad:: Honda CX 500/650
Wohnort: 41836 Hückelhoven
Kontaktdaten:

Re: Batterie Kapazität

Beitrag von brummbaehr »

Diese hier funktioniert seit einigen Jahren bei einem Freund in einer XJR 1300

Tecnologic
Beiträge: 4
Registriert: 11. Mär 2018
Motorrad:: Honda CBX 550 FII

Re: Batterie Kapazität

Beitrag von Tecnologic »

grumbern hat geschrieben: 5. Aug 2022 Unter 10Ah wirst Du kaum weg kommen.
Ist das ein Schätzungs- oder Erfahrungs-wert? :roll:
Zuletzt geändert von grumbern am 6. Aug 2022, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat

Benutzeravatar
Scirocco
Beiträge: 917
Registriert: 18. Jan 2020
Motorrad:: Kawasaki Z1B 1975 US Re-Import

Re: Batterie Kapazität

Beitrag von Scirocco »

Original hat die CBX550F eine 12 Ah Batterie, was für eine 550er mehr als ausreichend sein sollte. Selbst meine GSXR1300 Hayabusa mit permanent laufender Benzinpumpe für die Einspritzung begnügt sich mit einer 10 Ah Batterie zum anlassen. 18 Ah halte ich daher für absolut überdimensioniert.
Never Change a runing system

Benutzeravatar
jenscbr184
Beiträge: 854
Registriert: 16. Feb 2021
Motorrad:: R60/7, K100 RS, SC59, 425T Gespann,
ES250/0, CX500 Eurosport, XS650, EMW R35

Re: Batterie Kapazität

Beitrag von jenscbr184 »

Hayabusa....hatte ich auch mal. Kyffhäuser alte Straße Verkleidung durchgeschliffen. 325 auf dem Tacho auf der A38, war optisch so breit wie meine Hofeinfahrt...vielleicht knapp 300 original. Unglaublicher Panzer.
Erstmal auseinander....dann muß es ja wieder zusammen. :mrgreen:

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 13876
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1959), Royal Enfield Trial (1963, im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Batterie Kapazität

Beitrag von grumbern »

Tecnologic hat geschrieben: 5. Aug 2022 Ist das ein Schätzungs- oder Erfahrungs-wert? :roll:
Reine Schätzung. Wie gesagt: Der Grund, warum die LiFePO so viel kleiner sein können ist der, dass sie größere Ströme liefern. Der Strom einer Batterie ist in der Regel auch abhängig von der Gesamtkapazität. Es gibt aber bessere Akkus mit geringerem Innenwiderstand, die den gleichen Strom liefern, wie eine größere günstigere Batterie.

Finde also erst mal heraus, welchen Strom Dein Alasser benötigt und dann kannst Du danach Akkus aussuchen. Bei ausreichend Strom entscheidet die Kapazität dann in erster Linie darüber, wie lange Du orgeln kannst...
Gruß,
Andreas (der kein Motorrad mit e-Start will und sich mit 5Ah zufrieden gibt)

Benutzeravatar
wiggerl
Beiträge: 233
Registriert: 6. Mär 2013
Motorrad:: BMW R 50/5, Bj. 72
Wohnort: Schliersee

Re: Batterie Kapazität

Beitrag von wiggerl »

Servus,
bin auch von der Kung-Long begeistert!
12 AH reichen sicherlich.
Hab die 18Ah und die zieht gut meinen schweren Anlasser!

Günstig sind sie auch!
Grüße
Klaus

Benutzeravatar
balthasar
Beiträge: 374
Registriert: 8. Okt 2016
Motorrad:: Projekt Ducati 500 SD & Rotax 605 DOHC
KTM GS 600 ´86
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Batterie Kapazität

Beitrag von balthasar »

Der Anlasser einer CB500 (Twin) zieht angeblich laut Internet 600W, der von diebezüglich anspruchsvolleren grossvolumigen Singles oder Twin bis zu 900/1200W. Das sind also ohne eventuelle Anlaufspitzen 50-100 Ampere für den Anlasser. Der Anlasser selber hat daher Kabel mit 10-25mm² Anschlussdurchmesser, wird über einen Magnetschalter angesteuert und hat nie nur Flachsteckerfahnen sondern Schraubpole für M5/M6 Anschlüsse.

Hier gibt es wohl jede Menge Bleibatterien mit Kälteprüfstrom von z.B. 120A:
https://accu-24.de/120A-EN

Hängt auch von der Startwilligkeit deines Motors ab, von Sommer- oder Winterbetrieb, häufiges Cityfahrten, sauberen Anschüssen etc.

Antworten

Zurück zu „Elektrik/Beleuchtung“

windows