forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
NyFAZ
Beiträge: 281
Registriert: 2. Nov 2016
Motorrad::  
BMW R80
KTM LC400 Mil
Wohnort: Braunschweig

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von NyFAZ » 2. Okt 2018

Ich habe gar keine Ganganzeige implementiert. Musst halt an Deinem Moped messen bei wieviel Drehzahl welche Geschwindigkeit gefahren wird. Das in jedem Gang. Die Daten hinterlegst Du fest im Arduino und kannst in einem von Dir festgelegten Zeitintervall abfragen.
Alternativ einen Näherungsschalter oben und unten bei der Schaltwippe verbauen.

Aceli
Beiträge: 171
Registriert: 2. Jul 2013
Motorrad:: Ducati Monster 620
Ducati ST2

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von Aceli » 3. Okt 2018

Ja meinte nur wegen den Drehzahlen . Das ich mir das nochmal anschauen muss .


Ja ich Google mich momentan wild und versuche da was für mich zu finden .

Aber so ganz werde ich noch nicht schlau wie ich die Drehzahl abgreifen kann . Ich weiß auch nicht ob das so gut ist , das Drehzahlsignal direkt abzugreifen ?
Projekt : Ducati ST 2

Benutzeravatar
NyFAZ
Beiträge: 281
Registriert: 2. Nov 2016
Motorrad::  
BMW R80
KTM LC400 Mil
Wohnort: Braunschweig

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von NyFAZ » 3. Okt 2018

Parallel zum Drehzahlmesser wäre eine Option. Eine andere wäre an der Zündspule, wobei Du noch in Erfahrung bringen musst ob er bei jedem OT zündet oder nur beim Verdichten. Ein Signal in den Arduino einzulesen solltest Du ja schon können ;).
Mit Geschwindigkeit und Drehzahl kannst Du einen Koeffizienten ermitteln (100 km/h bei 6000 u/min könnte man 6000/100=60 nehmen). Ein Gang niedriger braucht 8000 u/min um eine Geschwindigkeit von 100km/h zu erreichen und somit ein Koeffizienten von 80. Alles nur Annahmen und geschätzte Werte. Mit etwas Glück läuft das linear und Du benötigst nur einen Wert pro Gang :)

LG Roland

SebastianM
Beiträge: 1166
Registriert: 2. Sep 2015
Motorrad:: ..
Wohnort: Vaterstetten

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von SebastianM » 7. Jun 2019

Um diesem Thread mal wieder bisschen Leben einzuhauchen - Mein Tacho ist fast fertig :)
Das untere Gehäuse wird nochmal schicker gemacht - aber im großen und Ganzen wars das....

mfg

Basti
tacho5.JPG
tacho3.jpg
tacho2.jpg
tacho4.jpg
tacho1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Peperoni13
Beiträge: 991
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer
Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von Peperoni13 » 8. Jun 2019

Cool .daumen-h1:
Was für ein Tacho bzw. Bausatz ist das?
Hast du noch Fotos von dem Teil ohne dem Gehäuse?

Gruß
Peperoni13
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Benutzeravatar
NyFAZ
Beiträge: 281
Registriert: 2. Nov 2016
Motorrad::  
BMW R80
KTM LC400 Mil
Wohnort: Braunschweig

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von NyFAZ » 8. Jun 2019

Hallo Basti,

sieht weltklasse aus. Wie hast Du das Display nach oben hin waserdicht gemacht?
Bin Ende des Monats wieder in MUC, komme dann gerne mal rum :)

LG Roland

SebastianM
Beiträge: 1166
Registriert: 2. Sep 2015
Motorrad:: ..
Wohnort: Vaterstetten

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von SebastianM » 8. Jun 2019

@Peperoni13: schau mal auf Seite 29 und 31 in diesem thread. Da gibts Details.

@NyFaz: oben wird ein Uhrenglas mit transparentem Kleber aufgebracht. Dann ist es dicht.
Melde Dich wenn Du hier bist!!

Benutzeravatar
NyFAZ
Beiträge: 281
Registriert: 2. Nov 2016
Motorrad::  
BMW R80
KTM LC400 Mil
Wohnort: Braunschweig

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von NyFAZ » 8. Jun 2019

Sehr gerne, kann alternativ auch Kunstharz mitbringen 😉
Hat bei der CX sehr gut geklappt.

LG Roland

Benutzeravatar
Peperoni13
Beiträge: 991
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer
Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von Peperoni13 » 8. Jun 2019

Coole Sache, dass Arduino Dingens. :clap:
Das Display könnte in meinen vorhandenen analogen Drehzahlmesser gut rein passen. Nur das programmieren wird eine Herausforderung, da ich damit keinerlei Erfahrung habe.

@SebastianM
Würdest du mir da unter Umständen behilflich sein?

Dauert aber noch länger, bis ich soweit bin und mich dem Tacho-Thema widmen kann. Vorher gibt's noch allerhand anderes zu tun. :?
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

AugsburgerCafe
Beiträge: 87
Registriert: 18. Jun 2018
Motorrad:: Kawasaki GPZ305 Ex305B6 von 1988
Wohnort: Stuttgart, das Motorrad wohnt in Augsburg

Re: Elektronik Bastelei mit Arduino (Selbstbau Tacho, DZM etc)

Beitrag von AugsburgerCafe » 8. Jun 2019

Wie ist denn das mit der Ablesbarkeit bei so nem Display?
Gruß Simon

Antworten

Zurück zu „Elektrik/Beleuchtung“

windows