forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

XT600 Umbau - Fragen

Modifikationen an Rahmen, Tank, Verkleidungen, Höcker, Sitzbank, Fender etc.
hue
Beiträge: 476
Registriert: 6. Jul 2017
Motorrad:: Yamaha, XV 750 5g5, 83
Suzuki, DR 650, 92
Wohnort: Berlin

Re: XT600 Umbau - Fragen

Beitrag von hue » 13. Jan 2020

Besorg Dir doch ein kürzeres Federbein. Viele die bei fast neuen Maschinen unbedingt ein Tunigfederbein brauchen, verkaufen diese günstig. Ich hab selbst für meine DR ein Federbein von einer gsxr (sehr viel tiefer) gekauft, für 25€. Du musst also mal ausmessen, wie lang es sein soll. ich hab das erstmal mit ner Dachlatte gemacht und dann recherchiert welche Federbeine in Frage kommen.

gasgasjoe
Beiträge: 20
Registriert: 8. Apr 2014
Motorrad:: z1000, RD400, KTM250, XT600, Beta Trial
Wohnort: 78604
Kontaktdaten:

Re: XT600 Umbau - Fragen

Beitrag von gasgasjoe » 13. Jan 2020

hallo Feuerzeug,
ich habe zuerst mit einem kürzeren Federbein probiert. Das funktonierte bei der XT überhaupt nicht.
Die Umlenkung geht beim ausfedern dann auf Anschlag und dadurch kein negativ Federweg mehr! Geht gar nicht.
Da hilft nur der geänderte Umlenkhebel und mit dem kannst du auch ein etwas kürzeres Federbein nehmen.

VG Joe

feuerzeug
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jan 2020
Motorrad:: XT 600 2KF Bj. 88
XT 600 E Bj. 92

Re: XT600 Umbau - Fragen

Beitrag von feuerzeug » 13. Jan 2020

@gasgasjoe
Für die optimale Tieferlegung muss ich in den sauren Apfel beißen und ein Tieferlegungssatz + neues Federbein kaufen?

DonStefano
Beiträge: 106
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Ducati M 900 Scrambler 1994
Yamaha XT600 -in Umbau-
Yamaha DT 360 1974 Twinshock
Wohnort: Bonn

Re: XT600 Umbau - Fragen

Beitrag von DonStefano » 13. Jan 2020

Wieso das denn? Du brauchst doch kein neues Federbein! Du brauchst doch nur die anderen Umlenkhebel...
...das ist Glück und kein saurer Apfel! Gibt nämlich mit T Ü V!
Kann man auch selber bauen, wenn der Graukittel es nicht bemerkt!
Get over it!

Benutzeravatar
Suzukihans
Beiträge: 387
Registriert: 4. Jul 2013
Motorrad:: Suzuki DR 800 Bj 90, umbau 2013
TRX 850 BJ 1996
XV 750 BJ 1983 Scrambler
Yamaha DS 7 BJ 1971
Wohnort: Kusterdingen bei Tübingen

Re: XT600 Umbau - Fragen

Beitrag von Suzukihans » 13. Jan 2020

Die Umlenkung geht beim ausfedern dann auf Anschlag und dadurch kein negativ Federweg mehr! Geht gar nicht.

da kann was nicht stmmen, mit einem kürzeren Federbein bist du doch immer noch in dem Bereich in dem das orig Ferdebein auch arbeitete !?

wenn null negativ war wohl einfach die Feder zu hart ??

Gruß Hans K.

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 1032
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: XT600 Umbau - Fragen

Beitrag von TortugaINC » 13. Jan 2020

Die Umlenkhebel sorgen für Progression. Wenn das Federbein zu kurz ist, muss die Federrate/Dämpfung auf die geänderten Hebelverhältnisse angepasst werden.
Andere Zugstangen der Umlenkung sind kostengünstig und funktionieren.

gasgasjoe
Beiträge: 20
Registriert: 8. Apr 2014
Motorrad:: z1000, RD400, KTM250, XT600, Beta Trial
Wohnort: 78604
Kontaktdaten:

Re: XT600 Umbau - Fragen

Beitrag von gasgasjoe » 14. Jan 2020

ja ein anderes Federbein brauchst Du nicht. Der Umlenkhebel reicht. ich habe meinen im e-bay gefunden für 50€
Mit einem verstellbaren Federbein z.b. das YSS kannst Du noch etwas tiefer kommen und hast mehr Möglichkeiten.

mit "nur" dem kürzeren Federbein hat der Hebel beim ausfedern an der Schwinge blockiert. Vielleicht ist das nur bei der XT so? das kann ich nicht sagen. Dann mit dem anderen Hebel ging das.

Benutzeravatar
Revace
Beiträge: 664
Registriert: 19. Jan 2013
Motorrad:: YAMAHA XJ 550 als CR
HONDA VTR1000
XT600 43f

Re: XT600 Umbau - Fragen

Beitrag von Revace » 14. Jan 2020

Ein neues Federbein ist aber bei einem alten Moped langfristig auch keine schlechte Investition und dafür sind 300Eur schon ein fairer Preis. Würde ich mir überlegen, bevor du anfängst mit geänderten oder serienfremden Federbeinen und dann noch die Kosten für Tüv und Eintragung dazukommen etc. Dennoch, die XTs nach 1990 hatten schon relativ wenig Federweg und ein für Enduros recht tiefes Heck mit wenig Sitzhöhe, ich würde das jetzt nicht als Priorität Nr 1 bei deinem Umbau sehen.

feuerzeug
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jan 2020
Motorrad:: XT 600 2KF Bj. 88
XT 600 E Bj. 92

Re: XT600 Umbau - Fragen

Beitrag von feuerzeug » 14. Jan 2020

Danke euch, die Antworten sind wirklich sehr hilfreich.

Der Plan sieht nun wie folgt aus, ich bau den Tieferlegungssatz ein und schau mir das dann samt neuem Tank an. Sollte ich dann immer noch nicht zufrieden mit der Höhe sein, dann investiere ich noch in ein neues Federbein.

Gibt es zufälllig ein Motorrad dessen Felgen 18/19 Zoll haben und ohne größeren Aufwand auf eine XT passen? Meine Vorliebe wäre 19 Zoll und Speichenfelgen. Ich glaub hier wurde schon genannt, dass ich sonst eine Felge auf meine XT Nabe neu einspeichen muss.

Antworten

Zurück zu „Rahmen | Tank | Höcker | Sitzbank“

windows