forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Modifikationen an Rahmen, Tank, Verkleidungen, Höcker, Sitzbank, Fender etc.
Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 540
Registriert: 16. Jan 2013
Motorrad:: Yamaha XS 650 447, Honda CB350K, Honda CB360G, Honda CL450K1, Kawasaki Z400D3, Kawasaki Z440Ltd
Wohnort: Dortmund

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von Jan »

Sollte der Dorn nicht mehr gebraucht werden, dann dreh oder fräs (Ausdrehkopf) ihn doch vorsichtig raus. Spätestens dann weißt du auch wies gesichert wurde. :grinsen1:

cafetogo
Beiträge: 1361
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von cafetogo »

Ich würde das teil trotzdem mal in den Backofen stecken und durchwärmen nicht das die das geklebt haben, ich weiß noch die Lagerschalen von Emil Schwarz waren untermaß und wurden mit Loctite eingeklebt und die Demontage ging nur wenn man den auf 150° erwärmt hat. Muss nicht sein aber schaden tut es sicher nicht

Grüße
Roland

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2638
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von sven »

Ok, konischer Sitz und geklebt hatten wir jetzt, fehlt nur noch "geschraubt" und "Bajonettverschluß" :mrgreen:
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6736
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981 (Schlachtmoped)
Suzuki GS550D Bj. 1978 (CR im Aufbau)
Suzuki GS 550 Katana (in Restaurierung)
Suzuki GS 550 L Bj. 1981 (Roadster im Aufbau)
Wohnort: mitten im Wald

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von sven1 »

sven hat geschrieben: 3. Okt 2020 Ok, konischer Sitz und geklebt hatten wir jetzt, fehlt nur noch "geschraubt" und "Bajonettverschluß" :mrgreen:
Linksgewinde :oldtimer:

Sorry.

Den Druck länger stehen lassen?
Unter Druck erwärmen?
Grüße aus dem Wald

Sven


Life is a Minestrone...

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2638
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von sven »

sven1 hat geschrieben: 3. Okt 2020 Linksgewinde :oldtimer:
Sowieso, ist ja ein englisches Bauteil!
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 6377
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von obelix »

Vielleicht hilft das hier?

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

sirguzzi
Beiträge: 26
Registriert: 5. Mär 2018
Motorrad:: Guzzi

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von sirguzzi »

Moin,
da es irgendwie zum Thema passt:
für den Einbau einer anderen Gabel in einen Crosser soll das Schaftrohr neu angefertigt werden.
Welches Material, z. B. ST52, wäre dafür geeignet?
Das vorhandene Rohr war unter der Brücke verschweißt, das neue müsste also schweißbar sein.
Gruß, Thorsten

cafetogo
Beiträge: 1361
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von cafetogo »

sven hat geschrieben: 3. Okt 2020 Ok, konischer Sitz und geklebt hatten wir jetzt, fehlt nur noch "geschraubt" und "Bajonettverschluß" :mrgreen:
Das muss doch gar nicht mehr Original sein, ich hab erst eins umgepresst weil eines krumm war und bei eine der Anschlag abgebrochen war, weißt du jetzt was ich da gemacht habe ?

Grüße
Roland

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2638
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von sven »

Mit Sicherheit keinen konischen Sitz.
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 540
Registriert: 16. Jan 2013
Motorrad:: Yamaha XS 650 447, Honda CB350K, Honda CB360G, Honda CL450K1, Kawasaki Z400D3, Kawasaki Z440Ltd
Wohnort: Dortmund

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von Jan »

sirguzzi hat geschrieben: 3. Okt 2020 Moin,
da es irgendwie zum Thema passt:
für den Einbau einer anderen Gabel in einen Crosser soll das Schaftrohr neu angefertigt werden.
Welches Material, z. B. ST52, wäre dafür geeignet?
Das vorhandene Rohr war unter der Brücke verschweißt, das neue müsste also schweißbar sein.
Gruß, Thorsten
Na st52 wohl kaum. Das ist oft kaltverfestigt und würde ausglühen beim Schweißen. Irgendwas mit wenig Kohlenstoffanteil. Also st37 oder so.

Antworten

Zurück zu „Rahmen | Tank | Höcker | Sitzbank“

windows