forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Modifikationen an Rahmen, Tank, Verkleidungen, Höcker, Sitzbank, Fender etc.
cafetogo
Beiträge: 1361
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von cafetogo »

Ich schreib es mal so, wer Baustahl schon mal gedreht hat nimmt lieber was hochwertigeres von daher ist st52 nicht so verkehrt.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 540
Registriert: 16. Jan 2013
Motorrad:: Yamaha XS 650 447, Honda CB350K, Honda CB360G, Honda CL450K1, Kawasaki Z400D3, Kawasaki Z440Ltd
Wohnort: Dortmund

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von Jan »

ST52 und schweißen ist aber nicht gut. Das oder C45 nimmt man eher, wenn der Schaft nur geklemmt wird. Klar ST37 macht auf der Maschine nicht richtig Spaß, lässt sich aber stabil verschweißen.

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 2437
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500 (Alltag)
Cagiva Alazzurra (für den alten Herren)
GN400 (CR Challenge)
DR400 (Original)

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von TortugaINC »

sirguzzi hat geschrieben: 3. Okt 2020 Moin,
da es irgendwie zum Thema passt:
für den Einbau einer anderen Gabel in einen Crosser soll das Schaftrohr neu angefertigt werden.
Welches Material, z. B. ST52, wäre dafür geeignet?
Das vorhandene Rohr war unter der Brücke verschweißt, das neue müsste also schweißbar sein.
Gruß, Thorsten
Interessehalber: was ist das für ein Crosser mit einer Gabelbrücke aus Stahl? Selbst meine DR400 von 81 hat ne Brücke aus Alu...
Ich würde eher zu einem zumindest schwer rostenden Stahl greifen. S235 gammelt beim Crosser in Windeseile. Oder noch besser: mit Bund verprassen statt Schweißen und 42CrMo4 nehmen.
Unabhängig davon wird die Brücke aus Stahlguss sein. Das sollte jemand schweißen, der weiß was er tut.
"Happiness is only real when shared”. 

Garagenschlosser
Beiträge: 534
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von Garagenschlosser »

Jan hat geschrieben: 3. Okt 2020 ST52 und schweißen ist aber nicht gut. Das oder C45 nimmt man eher, wenn der Schaft nur geklemmt wird. Klar ST37 macht auf der Maschine nicht richtig Spaß, lässt sich aber stabil verschweißen.
St52 lässt sich problemlos Schweißen. C45 ist ein ist ein Hochfester Stahl mit mittlerem Kohlenstoffgehalt. Der ist nicht einfach zum Schweißen. Da muss man vorwärmen. Wenn der Dorn nur gepresst wird wäre er geeignet.

Raureif
Beiträge: 128
Registriert: 7. Mär 2018
Motorrad:: Rau Z1000J GPZ 750UT GPZ 1100UT KTM RC8 KTM Superduke 1290

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von Raureif »

Hallo,
ist das Ding jetzt draußen?

Gruß

Rr

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 3034
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
1x Supertätterättä750
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von FEZE »

Es wird Herbst Herr Raureif...........

da haben alle was zu schreiben denen langweilig ist. :mrgreen:
Whoosenose?

Benutzeravatar
Rogi
Beiträge: 92
Registriert: 10. Jul 2020
Motorrad:: Honda CB 750 Seven Fifty

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von Rogi »

So Leute das sch...Ding ist endlich drausen.

Oh Mann, wir sind da mit einer 25 tonnen Presse rangegangen, da hat sich nur der Dorn verbogen aber raus ist der nicht gegangen.
Erst als wir die Gabelbrücke auf ca. 100 °C erwärmt haben und den Dorn gekürzt und gekühlt hatten ist das Teil mit dem Hammer ausgetrieben worden.

Der Dorn hat tatsächlich unten einen Ring, der soll allerdings wohl nur garantieren das der Dorn auch richtig nach oben verpresst worden ist.
Nach unten hat er keinerlei Funktion.

Dank nochmals allen für die vielen Tips.

Jetzt liegt der neue Dorn im Eisfach und am Ende der Woche wir eingepresst ... :rockout:

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 2437
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500 (Alltag)
Cagiva Alazzurra (für den alten Herren)
GN400 (CR Challenge)
DR400 (Original)

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von TortugaINC »

Ist das Gabeljoch der Street Triple wirklich aus Aluminium?
"Happiness is only real when shared”. 

sirguzzi
Beiträge: 26
Registriert: 5. Mär 2018
Motorrad:: Guzzi

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von sirguzzi »

TortugaINC hat geschrieben: 3. Okt 2020 Interessehalber: was ist das für ein Crosser mit einer Gabelbrücke aus Stahl? Selbst meine DR400 von 81 hat ne Brücke aus Alu...
Ich würde eher zu einem zumindest schwer rostenden Stahl greifen. S235 gammelt beim Crosser in Windeseile. Oder noch besser: mit Bund verprassen statt Schweißen und 42CrMo4 nehmen.
Unabhängig davon wird die Brücke aus Stahlguss sein. Das sollte jemand schweißen, der weiß was er tut.
Moin,
die Brücke ist aus einer F650, sie soll in einen alten KTM-Crosser.
Mein Schweißfachmann hat sich das heute angesehen, Material ist Stahlguss und er hat kein Problem, das mit ST52 zu verbinden.

Die Sache mit dem Bund und einpressen habe ich mir auch schon als Alternative überlegt.
Mal sehen, an welches Material ich einfacher komme, und dann werde ich bauen.

Gruß, Thorsten

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 2437
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500 (Alltag)
Cagiva Alazzurra (für den alten Herren)
GN400 (CR Challenge)
DR400 (Original)

Re: Lenkdorn auspressen - aber wie !?!?

Beitrag von TortugaINC »

Die arme alte KTM :(
"Happiness is only real when shared”. 

Antworten

Zurück zu „Rahmen | Tank | Höcker | Sitzbank“

windows