Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Alles rund um Rockers & Bikes und die wirklich wichtigen Dinge im Leben.
Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2189
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von YICS » 5. Jul 2018

Hi Marlo,

Ja, klar. :dontknow: Fertig gibt es alles, auch Anbauteile und Heckrahmen, oder ne nineT statt Umbau. Aber Spaß macht es mir halt Dinge aus null oder schlechter Substanz neu zu erschaffen oder Bekanntes so umzubauen das es in der neuen Form funktioniert...

Muss man nicht verstehen. Ist bei mir aber so. :grinsen1:

Aber.... jetzt mal gaaanzz ehrlich? Würdest Du echt das 200 Kg Geraffel aus deinem Link in den Anhänger einbauen? :shock:

Da ist doch völlig oversized für das was ich tun will. Wie gesagt, und ich möchte auch nicht einen Stellplatz dafür opfern und ich möchte nicht einen weiteren Anhänger benötigen um das System zu transportieren. KISS, Keap it small and simple...

Lass dich überraschen. Der Winter wird es zeigen...

Gruß YICS
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Bambi
Beiträge: 4007
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von Bambi » 6. Jul 2018

Hallo zusammen,
ich sage dem Marlo aber trotzdem mal Danke! Er hat mich auch eine Idee gebracht für die ich lediglich geeignete Stützen benötige. Weil die 'Bühne' schon am Bus ist und nur ca. 70 kg wiegt ...
1-IMG_2463.JPG
Sorry für die Unterbrechung und zurück zu Deinem großartigen Projekt, Roman!
Schöne Grüße, Bambi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 13786
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von f104wart » 6. Jul 2018

YICS hat geschrieben:
5. Jul 2018
Aber Spaß macht es mir halt Dinge aus null oder schlechter Substanz neu zu erschaffen oder Bekanntes so umzubauen das es in der neuen Form funktioniert...
Hallo Roman,

schau Dir doch einfach mal nen Schubladenauszug an und denke in etwas größeren Dimensionen:

Links und rechts neben der Rampe ein [ - Profil und dazwischen einen Rahmen aus 4kantrohr, der in dem Profil gleitet. Vorne jeweils links und rechts eine kugelgelagerte Rolle in den Rahmen, so das dieser sich nach oben am [ ] abstützen kann.

Hinten eine gelagerte Rolle von unten ins [ ] Profil, so das der Rahmen beim Ausziehen darauf rollt.

Wenn der Rahmen weit genug im [ ] "steckt", ist er stabil und kann zusammen mit dem Moped wie eine Schublade nach hinten gezogen werden. Zum Arbeiten hinten einfach eine Stütze (Schere) drunter und fertig.

Die Stütze/Schere kann beispielsweise aus 2 Scherenwagenhebern enstehen, wie sie überwiegend bei japanischen KFZ verwendet werden.

Wenn Du unter den Hebern eine Querverbindung/Platte vorsiehst, kannst Du die Stützen auf Rollen aufbauen.

Zum Ablassen der Rampe/Arbeitsbühne diese einfach auf den rollenden Stützen bis zum Ende nach hinten ziehen, bis das Gegenlager in den Führungen frei ist und die Stützen ablassen.

...Ich hoffe, Du kannst meine Gedanken irgendwie nachvollziehen. Wenn nicht, dann sag Bescheid und ich versuche dann, mal eine Skizze anzufertigen.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2189
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von YICS » 6. Jul 2018

.daumen-h1: Verstanden.

Ich denke drüber nach… aaaaaaber... ich habe den Ansatz nochmal überdacht. Ich denke ich werde die Rampe, die ich sowieso brauche, am Hänger hinten fixieren und konstruktiv mit einem nivellierbaren und schnell anzukoppelnden Unterstell- Bock versehen. Denke da an Schlüsselloch-Pins plus Federdruckstück zur Verriegelung. Hinten wird dabei ein großes Einfahr-U (ähnlich einer Wippe) fürs Hinterrad montiert, vorne wird das Moped dann an den vorhandenen Sytemschienen verspannt.

Du verstehst…!?

YICS
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2189
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von YICS » 9. Jul 2018

Heute die 230V Verkabelung gemacht. Außenstecker zur Sicherung mit dem FI. Ich baue auch noch eine zweiten Absicherungskreis ein. Lichter vorn / hinten zusammen und alle Steckdosen zusammen mit dem Heizungsgebläse. Mehr gibt es ja nicht. Aber so glaube ich ist es am Besten.

Alles in Sachen 230V ist fertig bis auf die Erdung des Rahmens. Da bin ich noch am rätseln wie...?!

@ Ralf?! Alter Stromer...hast Du ne Idee? Kann ich von oben im Staukasten durch die Platte in den Rahmen bohren und einen M8 Gewindebolzen (als Erdungsschraube) von unten kontern und von oben zwischen zwei Muttern mit Scheiben und vercrimpter Augöse mit der Masse belegen? Ich will nicht unbedingt mit nem Kabel durch die Bodenplatte...

Ach ja, zwei 12V Steckdöschen gab es auch noch. Die habe ich aber oben am Kopfende des oberen Bett gesetzt. Da sind die Leitungen im Schrank leicht zu verlegen gewesen... :oops:

Der Bequemlichkeit geschuldet...Ich habe aber auch echt noch keine Ahnung wozu ich diese Buchse brauchen werde. Handy läd ja immer im Auto... aber da sind die Buchsen schon mal nicht im Weg.

Gruß YICS :salute:

Bilder gibts erst morgen. Da wird dann auch endlich der Kamin montiert und die Gasleitungen werden gebogen und verlegt...
Zuletzt bearbeitet von 1 am YICS; insgesamt 9 mal bearbeitet
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2189
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von YICS » 9. Jul 2018

… und die Gebläseleitungen müssen auch noch rein...

YICS
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 13786
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von f104wart » 9. Jul 2018

Klar geht das. Mach aber vernünftige Erdungsscheiben drunter und schütze die Stelle am Rahmen gegen Korrosion.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7678
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von grumbern » 9. Jul 2018

Genau solche Scheiben (an Stelle des Federrings im Link, dafür Federring statt Zahnscheibe) und dann so: https://www.grillsportverein.de/forum/a ... g.1285413/
Dann ist das auch normgerecht und bestmöglich gelöst. Auf einen ordentlichen Querschnitt achten, weniger als 6mm² sollten das eher nicht sein.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2189
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von YICS » 10. Jul 2018

Ok, danke Euch zwei. Der Unterschied wird lediglich darin bestehen, dass ich den Gewindebolzen unter dem Rahmen kontere, die Bohrung durch das Holz nur den Bolzendurchmesser hat, und dann erst Mutter, Scheibe, Drahtöse, Scheibe, Mutter kommt...

Wird ja egal sein... Masse ist, ausreichend vorhanden ja geduldig.... :wink:

Gruß YICS
Zuletzt bearbeitet von 1 am YICS; insgesamt 10 mal bearbeitet
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2189
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Idealer Transportanhänger oder Transporter für Motorräder

Beitrag von YICS » 10. Jul 2018

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows