Fliegezeugs für Ralf....

Alles rund um Rockers & Bikes und die wirklich wichtigen Dinge im Leben.
Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2258
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von YICS » 21. Jan 2018

YICS hat geschrieben:
21. Jan 2018
f104wart hat geschrieben:
20. Jan 2018
...Ich hoffe, wir sehen uns auf der Klassikwelt Bodensee. Ich habe geplant, in dieser Woche die Wartung beim SW am See (TWF) zu machen. Danke nochmal für die Fotos. :prost:
SW= Sauerstoffwerk? Was hat das mit den technischen Werken Friedrichshafen (TWF) zu tun...?! :dontknow:

YICS
Oder SW= Stadtwerke?!
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14362
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von f104wart » 21. Jan 2018

Jain. :wink:
SW steht für Stadtwerk. Früher hießen die TWF, haben sich aber vor ein paar Jahren umbenannt in "Stadtwerk am See", wobei sehr großer Wert auf das ...werk gelegt wird, und man nicht aus Versehen Stadtwerke sagt oder schreibt. :grinsen1:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1484
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von BerndM » 21. Jan 2018

Hallo Ralf,
Ich bin diese Woche auch 3 Tage in F'hafen. Kann sich dort am Dienstag ( 23. ) Mittwoch ( 24. ) Abend ein spontanes Treffen ergeben ?
Habe die Frage hier eingestellt und nicht als PN weil es einen netten runden Tisch ergeben könnte ?

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Speed
Beiträge: 752
Registriert: 18. Aug 2015
Motorrad:: Honda CX 500 C PC 01, Baujahr 1982
Kawasaki ZRX 1100

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von Speed » 21. Jan 2018

Hallo Ralf,

die F104 steht in Wilhelmshaven, genauer gesagt hier:

http://www.marinemuseum.de/ausstellungen/freigelande/

Aus meiner Zeit bei der Luftwaffe kenne ich das LFZ nur von den Erzählungen der Piloten und eine Maschine stand immer ausgemustert neben dem Shelter, da wurde das Rangieren mit geübt. Wenn man direkt davor steht, ist der Vogel winzig, 2 m Spannweite, ein Triebwerk und darauf sitzt quasi der Pilot. Wenn unser alter Oberstleutneut von der F104 sprach, war es immer das beste LFZ, daß er je geflogen hat.

Wir hatten damals die JG 73 zu Besuch, mit der MiG-29, das Teil sah am Boden gegen die F4-F Phantom winzig aus. Aber in der Luft ist die MiG um den alten "Diesel" Kreise geflogen. Die MiG hatte ordentlich Dampf, dafür waren auch die Triebwerke nicht auf eine lange Lebensdauer ausgerichtet. Irgendwan wurde die Phantom dann ja tatsächlich vom Jäger90/ Eurofighter abgelöst. Ich habe die Piloten immer damit geärgert,
indem ich gesagt habe, dieses Flugzeug wird es in deiner Dienstzeit nicht mehr geben (waren fast alle BO41). Lange nach meiner Dienstzeit flog das Teil noch immer mit einer Wolke hinter sich herziehend über unser Haus.
Der eine isst gern Sauerkraut, der andere grüne Seife :wink:

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 8130
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von grumbern » 21. Jan 2018

Die Phantoms hat man aber noch bis vor ein paar Jahren immer wieder mal gesehen (und den schwarzen Streifen noch länger ;) ).
Kam da nicht noch der Tornado als Überschall-Kampfbomber dazwischen, bevor der EF weingeführt wurde? Die liefen ja irgendwie mit der F4 parallel...

Wenn wir schon dabei sind: Bei uns um die Ecke ist mal eine Hercules abgeschmiert, ab und an findet man noch ein paar Fetzen vernietetes, verklebtes Alu im Wald.
Gruß,
Andreas

Online
Benutzeravatar
Hux
Beiträge: 1755
Registriert: 1. Mai 2014
Motorrad:: 2x LS 650, 1987; SR 500, 1985; Z750 B, 1978
Wohnort: 91541 Rothenburg o/T

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von Hux » 21. Jan 2018

zippi hat geschrieben:
20. Jan 2018
Hallo

Waren das nicht die dinger die früher immer vom himmel gefallen sind :versteck: .

grüsse zippi
Du machst Dir kein Bild, wie oft ich mir schon Witze verkniffen habe. :mrgreen:


Aber coole Aktion mit den Fotos. :)
Gallerie: Bikes | Aktuell im Bau: LS 650 Oldschool Bobber

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14362
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von f104wart » 21. Jan 2018

BerndM hat geschrieben:
21. Jan 2018
Habe die Frage hier eingestellt und nicht als PN weil es einen netten runden Tisch ergeben könnte ?
Gute Idee, aber von mir aus leider nicht machbar.

...YICS liest ja mit und wird sich sicher dazu äussern. Wen Du, falls er das hier nicht liest, noch anschreiben könntest ist Simon "Cafeschlürfer", "Butsch" aus Amtzell, "Sirius" aus Wangen und Ralf, den "Hausel", ebenfalls aus Wangen.

Ich bin voraussichtlich erst wieder im April in der Gegend.

Aber Ihr werdet sicher auch ohne mich Euren Spaß haben. :prost:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14362
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von f104wart » 21. Jan 2018

Hux hat geschrieben:
21. Jan 2018
Du machst Dir kein Bild, wie oft ich mir schon Witze verkniffen habe. :mrgreen:
Ja, und es wäre nett, wenn Du das auch weiterhin so halten könntest.

Die "Witze" kommen nämlich in erster Linie von Leuten, die keine Ahnung von der Materie haben und die Hintergründe nicht kennen.

...Also, nix gegen Dich persönlich und auch nichts gegen Zippi, aber bitte spamt mir den Thread nicht mit solchem Unsinn voll. Wir können uns gerne ernsthaft damit auseinander setzen, aber nicht auf diese Weise.

Speed hat geschrieben:
21. Jan 2018
Wenn unser alter Oberstleutneut von der F104 sprach, war es immer das beste LFZ, daß er je geflogen hat.
Ja, und genau das ist auch der Tenor, der von allen 104-Jockeys kommt. Und selbst die, die es "erwischt" hat, lieben sie auch aus dem Jenseits heraus bis heute.

Es ist genau dasselbe wie mit uns Mopedfahrern. Keiner, der aus dem Herzen heraus Motorrad fährt, wird sein Hobby an den Nagel hängen, nur weil er sich mal auf die Schnauze gelegt hat. Und keiner, der uns von oben her dabei zuschaut, redet im Nachhinein schlecht darüber.


Es war ganz einfach die Zeit und die Schwierigkeiten, mit der die neue Bundeswehr zu kämpfen hatte und die Tatsache, dass man mit dem neuen Jet ganz einfach überfordert war.

Setz mal einen Führerschein-Neuling, der seine Prüfung auf einer CB 250 gemacht hat, auf eine Hayabusa und sag ihm, er solle sie am Limit bewegen. Und dann schaust Du mal, wie lange das gut geht...

Dazu kamen bei der 104 noch die politischen Diskussionen und die Gerüchte um die Beschaffungspolitik.

Ja, es gab auch technische Probleme, die aber hatte man bald im Griff.

Jeder Pilot, der damals sein Leben lassen musste, ist einer zuviel. Darüber sind wir uns alle einig. Aber das gefährlichste an der F-104 Fliegerei war und das gilt bis heute für die Fliegerei ganz allgemein, die Fahrt mit dem eigenen Auto oder Motorrad zum Fliegerhorst und von dort wieder nach Hause.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 8130
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von grumbern » 21. Jan 2018

Hatte die 104 nicht größere Probleme mit dem Fahrwerk und den Landeklappen? Ich meine mal gehört zu haben, dass das zu einigen der Abstürze geführt habe, weil die Maschine logischer Weise weder schnell mit ausgefahrenem Fahrwerk, noch langsam ohne Landeklappen fliegen kann.

Nichts desto trotz, ein außergewöhnliches Flugzeug. Ich habe sogar noch ein altes Modell davon zuhause.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14362
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Fliegezeugs für Ralf....

Beitrag von f104wart » 21. Jan 2018

grumbern hat geschrieben:
21. Jan 2018
Die Phantoms hat man aber noch bis vor ein paar Jahren immer wieder mal gesehen.

Kam da nicht noch der Tornado als Überschall-Kampfbomber dazwischen, bevor der EF eingeführt wurde? Die liefen ja irgendwie mit der F4 parallel...
Die Phantom wurde 1971 als Aufklärer in der Bundeswehr eingeführt. Ab 1977 wurde sie dann parallel zur F-104 auch als Jäger und Jagdbomber eingesetzt.

Seit dem Jahr 2004 wurde die Phantom durch den Eurofighter abgelöst. Die letzte F-4F hat die Luftwaffe im Juli 2013 verlassen.

Beide, die F-104 wie auch die Phantom, waren amerikanische Flugzeugmuster und wurden in Lizenz gebaut.

Die Tornado (MRCA) war eine europäische Gemeinschaftsentwicklung. Mit ihr wurden bis 1987 die inzwischen "veraltete" F-104 abgelöst.

Die Entwicklung des Eurofihters begann bereits 1971 zwischen den Tornado Partnern. Er war ursprünglich als Nachfolgemuster der Phantom gedacht und sollte die Antwort auf die MIG 29 werden.

Man muss bedenken, dass die Entwicklung solcher Flugzeuge 20 Jahre und mehr einnimmt. Man redet quasi schon von dem Nachfolger, wenn ein Muster gerade eingeführt wird.

Auch vor diesem Hintergrund kann die technische Meisterleistung des F-104 Konstrukteurs Kelly Johnson gar nich hoch genug eingestuft werden. Denkt man mal an die Flugzeuge des 2ten Weltkriegs und führt sich vor Augen, dass die F-104 bereits am 01.03.1954, also gerade mal 9 Jahre nach Kriegsende ihren offiziellen(!) Erstflug hatte, kann man auch verstehen, dass da die eine oder andere Kinderkrankheit mitgeliefert wurde.

Leuten wie Günter Rall, den ich 2006 noch persönlich kennen lernen durfte und Johannes Steinhoff ist es schließlich zu verdanken, dass die Budeswehr die nötigen Mittel und Unterstützung bekam, dass der Flugbetrieb mit der F-104 ab 1966 sicherer wurde. Danach waren die Verluste nicht anders als bei allen anderen Fliegern auch.


@Speed: Die Spannweite beträgt übrigens 6,68 m ohne und 7,52 m mit Tiptanks.

Bei der Flügellänge (2,22 m) hättest Du richtig gelegen. :wink:


Hier ein recht interesaanter Link über die Geschichte und Entwicklung

...und mein Avatar in groß. Die Nutzung des Fotos wurde mir von "Kollege" Helmut Baumann, auch ein ehemaliger Wart, freundlicherweise genehmigt:
f104ss7_1000.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows