Anhänger "verlängern"

Ausschließlich für Themen mit dem klaren Bezug zum Motorrad und dem Cafe Racer Lifestyle
Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5068
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von obelix » 13. Aug 2018

jhnnsphlpp hat geschrieben:
13. Aug 2018
...Die Heckklappe hält dem Gewicht meiner Meinung nach problemlos stand. Licht ist seitlich angebracht und Kennzeichen unterhalb, sollte aber noch zu sehen sein.
Hmm...
Ohne jetzt böse klingen zu wollen, aber "meiner Meinung nach" und "sollte" sind Redewendungen, die im Fahrzeugbau (und nix anderes ist das, wovon wir hier reden) nix verloren haben. Das sollte kannst ganz einfach prüfen, indem Du die Klappe einfach runterhängen lässt auf die nachher beabsichtigte Position und dann schaust, ob das KZ noch zu sehen ist (ohne sich auf den Boden zu legen:-) ). Ansonsten greift STVZO §10, Abs. 9:
Wird das hintere Kennzeichen durch einen Ladungsträger oder mitgeführte Ladung teilweise oder vollständig verdeckt, so muss am Fahrzeug oder am Ladungsträger das Kennzeichen wiederholt werden. Eine Abstempelung ist nicht erforderlich. Bei Fahrzeugen, an denen nach § 49a Abs. 9 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung Leuchtenträger zulässig sind, darf das hintere Kennzeichen auf dem Leuchtenträger angebracht sein.

Ob die Klappe das Gewicht aushält - was, wenn nicht? Sinnvoller wäre dann ne durchgehende Ladeschiene, die sich auf dem letzten halben Meter auf der Klappe "abstützt", aber auch damit wäre ich vorsichtig.

Nach vorne auf die Deichsel kann klappen, das hängt schlichtweg von der dann resultierenden Stützlast ab und ob die Deichsel das abkann. Ich vermute mal ne Stützlast von 50KG, da bist sowas von schnell drüber, das glaubst gar ned. Das kannst nu entweder rechnen oder auch austesten. wobei rechnen vmtl. der bessere Weg sein wird, sonst baust um und merkst dann - ups... Und dann bleibt immer noch das Problem mit der Ladungssicherung im vorderen Bereich.

Evtl. führt ja eine Mischung aus beiden Varianten zum Ziel? A bissi was vorne raus, a bissi was hinten raus. Das könnte man mit ner Ladeschiene realisieren, die gleichzeitig zum drauffahren dient, in Schienen oder Böcken läuft und über die hintere Kante kippt.

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
igel
Beiträge: 640
Registriert: 18. Aug 2013
Motorrad:: yamaha xs400 2a2 BJ.1979
Honda XL500
Honda CB Seven Fifty
Wohnort: Zeulenroda/Weißendorf

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von igel » 13. Aug 2018

Ich hab’s bei meinem Anhänger so gemacht:
3CEB1C93-F5E1-4F7B-B6C2-D816543CDFCC.jpeg
Hintere und vordere Klappe lassen sich aushängen. Für ein Mopped funzt das super! :salute:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Carsten

Ich schraube, also bin ich.

Mein XS400-Projekt

Seven Fifty etwas schlanker

Benutzeravatar
DXZwo
Beiträge: 147
Registriert: 22. Nov 2015
Motorrad:: Yamaha XS 400 2A2
Honda VTR 1000 F
KTM SX 250

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von DXZwo » 13. Aug 2018

Hi,
der Anhänger ist ja grundsäzlich schon sehr kurz. Selbst mit Aussparung in der vorderen Bordwand wird das sehr eng.

Die Idee mit der Heckklappe als Erweiterung wird an der besagten Gewichtsverteilung scheitern. Mit Motorrad drauf verpasst Dir die Deichsel sonst beim Abkuppeln einen satten Kinnhaken. :?

Ein gebrauchter ungebremster Anhänger ist ab 200 Doppelmark zu bekommen. Ich persönlich schwöre auf ein Kastenmaß von 250cm. Da passt alles entspannt drauf.
Gruß,

DXZwo

bastlwastl
Beiträge: 401
Registriert: 27. Aug 2014
Motorrad:: Guzzi/Agostini-V1000l,MT01,Triumph SCrambler 1200,NSU OSL,BetaALP,Pedersen usw,usw.

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von bastlwastl » 13. Aug 2018

ich würde auch zu einen anderen gestell greifen oder du überlegst dir eine komplettlösung für deinen .

so wie er jetzt is kann man schon 2 Monkey nebeneinander stellen ;-) , alles andere so wie von dir gedacht eher ungeeignet
wegen der angesprochenen gewichtsverteilung

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 845
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von jhnnsphlpp » 14. Aug 2018

Nun gut, ich werde mir das nochmal genauer überlegen - hat ja keine Eile. Noch ein paar Hintergrundinfos: den Anhänger möchte ich ungern gegen einen Größeren tauschen, da ich ihn sonst nicht mehr in unserer Einfahrt abstellen kann. Außerdem war er für meine bisherigen Zwecke vollkommen ausreichend. Das Eigengewicht des Hängers beträgt 120kg, sodass ich noch ca. 270kg zuladen kann ohne Probleme zu bekommen. Mein schwerstes Motorrad wiegt 215kg. (hatte auch schon ungeplant ne Fuhre Zierkies mit GG 750kg transportiert :?)

Ich habe mir basierend auf der Idee nach vorne heraus zu verlängern, mal die Bordwand angeschaut. Diese ist lediglich durch elf Nieten befestigt und lässt sich nach oben hin herausziehen. Mal sehen was daraus wird, ich verkünde es dann hier im Thread.
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 845
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von jhnnsphlpp » 14. Aug 2018

obelix hat geschrieben:
13. Aug 2018
Evtl. führt ja eine Mischung aus beiden Varianten zum Ziel? A bissi was vorne raus, a bissi was hinten raus. Das könnte man mit ner Ladeschiene realisieren, die gleichzeitig zum drauffahren dient, in Schienen oder Böcken läuft und über die hintere Kante kippt.
Das kann ich mir ganz gut vorstellen .daumen-h1:
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Benutzeravatar
DXZwo
Beiträge: 147
Registriert: 22. Nov 2015
Motorrad:: Yamaha XS 400 2A2
Honda VTR 1000 F
KTM SX 250

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von DXZwo » 14. Aug 2018

Vielleicht kannst Du Dir ja beim Faltos was abgucken: :rockout:



Ab 3:40 min wirds interessant. Sowas ließe sich bestimmt zumindest für die vordere Bordwand realisieren. Vielleicht ja auch spitz zulaufend...
Gruß,

DXZwo

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 845
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von jhnnsphlpp » 14. Aug 2018

Wirklich ein interessantes Teil. Ich müsste die Sendung auch öfter mal schauen.
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5068
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von obelix » 15. Aug 2018

Wie wärs mit sowas in der Art im Selbstbau?

Gibts in anderen Varianten auch in D mit Zulassung:


Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 845
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: Anhänger "verlängern"

Beitrag von jhnnsphlpp » 27. Sep 2018

Ich wollte mal ein Update zum bisherigen Stand geben. Und zwar nutze ich die letzten warmen Herbsttage um den Umbau anzugehen.
Beim genaueren betrachten der Bordwände ist mir aufgefallen, dass diese nur eingeschoben und per Nieten befestigt. Diese habe ich aufgebohrt und konnte die Wände dann nach oben rausziehen. Zukünftig wird alles so umgebaut, dass man die Wände schnell und einfach ausbauen kann.
Die Radwippe habe ich mittels drei U-Stahlbügeln auf der Deichsel befestigt.
Dann habe ich mich noch um die Elektrik gekümmert. Und zwar wollte ich schon längst das Kabel durch die Deichsel nach vorne ziehen und auf einen 13-poligen Anschluss umbauen. Alles gleich in einem Aufwasch erledigt.

Jetzt fehlen noch zwei Zurrpunkte für die Gabel, die Flex muss nochmal ran damit das „Wippteil“ im aufgeklappten Zustand nicht auf dem Bordwandrahmen aufliegt und bei den Bolzen der Heckklappe müssen Federstecker rein. Bei den größeren Zweiräder steht das Hinterrad etwas über.

Bild

Bild
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows