forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Helmpflege!

Ausschließlich für Themen mit dem klaren Bezug zum Motorrad und dem Cafe Racer Lifestyle
Antworten
Benutzeravatar
helmutt
Beiträge: 62
Registriert: 6. Aug 2015
Motorrad:: gsx 750 ae
Wohnort: 67547 worms

Helmpflege!

Beitrag von helmutt » 25. Jul 2019

hi
wollte mal so fragen wie ihr Eure Helme Pflegt/ reinigt?
vorallem das futter/ Leder

Gruß
Helmut

Benutzeravatar
scheffi
Beiträge: 276
Registriert: 5. Mär 2014
Motorrad:: Royal Enfield Continental GT, Bj.2014
Honda NTV Revere, Bj. 1992
Wohnort: 27777 Ganderkesee

Re: Helmpflege!

Beitrag von scheffi » 25. Jul 2019

nach jeder fahrt kurz mit glasreiniger über visier und außenschale.
je nach schwitzfaktor das innenleben in einem waschbeutel in der maschine waschen. falls das futter nicht herausnehmbar ist, mit febreeze einsprühen oder mit feuchtem lappen und bürste reinigen.

leder mit normaler lederpflege aus der drogerie oder dem autozubehör je nach verschmutzung einwitschern.

aber das ganze ist (wie öl- und zündkerzensorte) fast ein glaubenskrieg ;-)
gruß vom scheffi ;-)

Benutzeravatar
rayman3d
Beiträge: 384
Registriert: 30. Jan 2017
Motorrad:: Honda CX 500 C (PC01) '81
Suzuki GSX 750 AE '03
Wohnort: Berlin

Re: Helmpflege!

Beitrag von rayman3d » 25. Jul 2019

So mach ich das auch. Ab und zu nutze ich auch noch diesen Helmpolsterreiniger von Louis/Polo und wisch/ bürste dann durch ✌

Benutzeravatar
didi69
ehem. Moderator
Beiträge: 3018
Registriert: 20. Mai 2014
Motorrad:: .
XJR 1300 SP RP02 Bj. 00
CB 750 RC01 Bj. 79
CB 750 RC04 Bj. 81
Wohnort: 77654 Offenburg

Re: Helmpflege!

Beitrag von didi69 » 25. Jul 2019

ich fahr ab und zu durch den Regen,
Tipp: offenes Visier beschleunigt die Reinigung innen... :prost:

Benutzeravatar
Eumel
Beiträge: 77
Registriert: 28. Aug 2017
Motorrad:: Buell XB12R Firebolt 2004
Honda NTV 650 Revere (RC33) 1989
Honda CB450S (PC17) 1988
Kawasaki Z650SR
Wohnort: Stuttgart

Re: Helmpflege!

Beitrag von Eumel » 25. Jul 2019

didi69 hat geschrieben:
25. Jul 2019
ich fahr ab und zu durch den Regen,
Tipp: offenes Visier beschleunigt die Reinigung innen... :prost:
Made my day :lachen1:

Aber wer wäscht seinen Helm? Der wird doch nur geklaut wenn der nicht markiert ist.

Ich bin jetzt 7 Tage bei 40 Grad über Korsika gedüst und gewaschen wird da nix.
:!: Hier könnte Ihre Werbung stehen :!:

Benutzeravatar
mapfl
Beiträge: 511
Registriert: 4. Okt 2013
Motorrad:: CX 500, 1979
CX 500, 1981
K 1200 RS, 2001
Wohnort: 91795 Dollnstein

Re: Helmpflege!

Beitrag von mapfl » 25. Jul 2019

scheffi hat geschrieben:
25. Jul 2019
nach jeder fahrt kurz mit glasreiniger über visier und außenschale.
je nach schwitzfaktor das innenleben in einem waschbeutel in der maschine waschen. falls das futter nicht herausnehmbar ist, mit febreeze einsprühen oder mit feuchtem lappen und bürste reinigen.

leder mit normaler lederpflege aus der drogerie oder dem autozubehör je nach verschmutzung einwitschern.

aber das ganze ist (wie öl- und zündkerzensorte) fast ein glaubenskrieg ;-)
uuups jetzt dachte ich bin im GS xxx Forum.
Didi hats ja schon angedeutet!
Zu hause nehme ich feuchtes Küchenpapier, im Hotel auch Klopapier. Leg es über das Visir um das Eiweiß anzulösen (kaltes! Wasser) dann wisch ich drüber, falls dabei, mit weichem Tuch nacharbeiten, allerdings jeden Tag unmittelbar nach dem fahren!
LG
Markus
Der Trend geht zur Zweit-Gülle
Carpe Diem!
Markus

Benutzeravatar
helmutt
Beiträge: 62
Registriert: 6. Aug 2015
Motorrad:: gsx 750 ae
Wohnort: 67547 worms

Re: Helmpflege!

Beitrag von helmutt » 26. Jul 2019

mapfl hat geschrieben:
25. Jul 2019
scheffi hat geschrieben:
25. Jul 2019
nach jeder fahrt kurz mit glasreiniger über visier und außenschale.
je nach schwitzfaktor das innenleben in einem waschbeutel in der maschine waschen. falls das futter nicht herausnehmbar ist, mit febreeze einsprühen oder mit feuchtem lappen und bürste reinigen.

leder mit normaler lederpflege aus der drogerie oder dem autozubehör je nach verschmutzung einwitschern.

aber das ganze ist (wie öl- und zündkerzensorte) fast ein glaubenskrieg ;-)
uuups jetzt dachte ich bin im GS xxx Forum.
Didi hats ja schon angedeutet!
Zu hause nehme ich feuchtes Küchenpapier, im Hotel auch Klopapier. Leg es über das Visir um das Eiweiß anzulösen (kaltes! Wasser) dann wisch ich drüber, falls dabei, mit weichem Tuch nacharbeiten, allerdings jeden Tag unmittelbar nach dem fahren!
LG
Markus
bin jetzt gute 10jahre mit meinem Schuberth bei jedem wetter gefahren seit vorgestern hab ich mir mal 2t Helm gegönnt da ist mir erst aufgefallen wie abgewi..... der Helm mittlerweile ist .
Nutze zur "pflege" auch nur wasser und für das Leder hab ich Melkfett genommen.

Stefan82
Beiträge: 106
Registriert: 6. Jan 2018
Motorrad:: Honda CB 750 RC04 Cafe Racer
Zündapp 515-041 Sport Combinette
Wohnort: Nürnberg

Re: Helmpflege!

Beitrag von Stefan82 » 26. Jul 2019

Ja da an das Thema hänge ich mich mit dran.

Außenpflege : Zewa komplett nass machen über Helm und visier legen 10-15min warten, danach mit Microfasertuch nachwischen.
Wird aber immer direkt nach dem Fahren gemacht.
Generell ist je nach Farbe, Lackierung und Oberflächen Beschaffenheit drauf zu achten mit Microfasertücher zu arbeiten, da Zewa ganz schöne Micro Kratzer verursachen kann!!
Auf Helm Oberfläche und Visier.

Innenpflege : Polsterreiniger vom Louis

Klappt beides bestens, kann ich nur empfehlen.
Habe zwei Helme, beide Shoei, einer Matt schwarz der andere Glanz schwarz

PippiLangstrumpf
Beiträge: 10
Registriert: 14. Sep 2017
Motorrad:: Kawasaki Ltd 440 , Bauj. `82
Bobber

Re: Helmpflege!

Beitrag von PippiLangstrumpf » 26. Jul 2019

Helmpflege ??? :versteck:
Bin ich noch im richtigen Forum...!? :lachen1:

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5290
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Helmpflege!

Beitrag von obelix » 26. Jul 2019

Helm aussen - einfach feucht drüberfeudeln, vorher Insekten einweichen.

Innen: Ich mag keine Chemiekeulen wie POlsterreiniger oder Febreze, die mit dem Schweiss dann in die Haut/Haare kommen. Deshalb: Wenn der mal ne Zeitlang eingeschwitzt wurde: Shampoo! Hab ich erst neulich wieder durchgezogen - man glaubt ned, was da für ne Brühe rausläuft.
Ich montiere das Visier ab und nehm die Sonnenblende raus. Dann mit nem weichen Schwmm und warmem Wasser mit Shampoo alles, was ned rausnehmbar ist - incl. der Riemen - einmassieren, bissle wirken lassen und in der Badewanne weich abbrausen, bis nur noch klares Wasser kommt. Rausnehmbare Teile kann man im Waschbecken mit dem selben Shampoo waschen.

Trocknen dauert etwas, aber spätestens nach zwei Tagen kann man den Helm wieder nutzen. Beim ersten Mal bin ich echt erschrocken, was da rauskommt (incl. toten Insekten), echt unappetitlich...

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows